Übelkeit und arbeiten??

Hallo Mädels, Ich bin mir so unsicher was ich machen soll. Mir ist es immer so schlecht ,ich bin total k.o habe auch schon abgenommen. Eigtl müßte ich morgen wieder arbeiten aber ich fühle mich überhaupt nicht in der Lage dazu... Arbeite in einer Arztpraxis muss den ganzen tag eine Maske tragen und rum laufen ... würde am liebsten morgen zum FA und fragen ob ich irgw nehmen kann und wegen einer AU .. aber habe so angst wegen der arbeit bzw schlechtes gewissen... voll ätzend... was würdet ihr machen ??

1

Wenn dir so übel ist, lass dich krankschreiben.

Ich hab seit Wochen krasse Übelkeit und muss auch viel erbrechen... Ich bin jetzt seit vier wochen deshalb krankgeschrieben. Finde ich das toll? Nein, ich würde gerne arbeiten, aber es geht einfach nicht. Da brauchst du kein schlechtes Gewissen haben. Denk einfach dadan: Du musst jetzt nicht nur auf dich, sondern noch auf einen Winzling aufpassen. Wenn du dich quälst, obwohl es eigentlich nicht geht, betrifft das auch noch wen anders.

2

Hallo, wenn es dir so schlecht geht, lass dich bitte krankgeschrieben! Wenn du dich quälst, bringt das doch gar nichts. Ich kann die Aussage von manchen „du bist schwanger und nicht krank!?“ teilweise nicht verstehen. Dir ist schlecht mit all den Begleiterscheinungen wie Kreislauf usw. ist es doch eigentlich egal, ob es einem wegen Magen-Darm-Virus oder am hormonellen Durcheinander liegt. Dir geht es nicht gut, du bist nicht wirklich produktiv auf der Arbeit und gehörst nach Hause! Kein schlechtes Gewissen! Meist wird es mit etwas Ruhe und evtl. Medikamenten besser und du kannst wieder arbeiten.
Alles Gute und hoffentlich geht es dir rasch besser.
-tinkalilly-

3

In dem Fall gehts ganz klar über die Gesundheit deines Babys und dir.
Meine Frauenärztin hat mich zwei Wochen bis zum ersten Termin krank geschrieben. Ich hätte auch überhaupt nicht arbeiten können. Null Komma null. Wenn ich das gemacht hätte, wäre ich umgekippt. Ich bekam auch an 5+0 braunen Ausfluss. Ich rief unverzüglich meine FÄ an und sie schrieb mich sofort krank. Du musst dich ebenso schonen. Dein Körper leistet gerade eine Hochleistung. Du brauchst Ruhe.
Ich bin jetzt 6+3 und habe am 23.11. meinen ersten Termin. Ich bin sehr froh darüber, dass sie mich krank geschrieben hat. Ich hatte anfangs auch damit zu kämpfen, weil ich sehr gerne arbeite, sah jedoch sehr schnell ein, weil es mir diese Woche sehr schlecht ging. Die Geschäftsleitung weiß bereits Bescheid über die Schwangerschaft und steht total hinter mir. Sie unterstützen mich wo sie nur können, um mich zu entlasten.
Ich brauche ab den 3. Monat nur noch als Aushilfe
kommen, je nachdem wie es mir geht. Den Rest bin ich frei gestellt.
Rede mit deinem FA und deinem Arbeitgeber.
Jetzt musst du nur noch an dich und an deinem Baby denken.
Lass es dir gut gehen und pass auf euch auf!

4

Lass dich krankschreiben! Man sagt immer schwanger sein ist keine Krankheit, aber das kommt meistens von Leuten denen es gut geht. Achte auf dich, dein Baby und dein Gefühl. Alles gute 🌹

5

Ich fühle mit dir! Ich hatte ab der sechsten Woche heftige Übelkeit mit Erbrechen und Schwindel. Ich bin seit den Herbstferien krankgeschrieben und erst jetzt geht es besser. Lass dich krankschreiben! Ruh dich aus. Leg dich hin wenn es geht und Versuch mal Ingwer in allen Varianten. Und lass dir was verschreiben vom Gyn. Hoffe es geht dir bald besser 🙏

6

Vielen Dank für eure Antworten. So werde ich es machen . Man muss auch mal an sich denken , bin sonst nie krankgeschrieben und in den anderen ss habe ich mich auch immer hingequält. Hat auch keinen interessiert.
Danke euch