Eine Frage zu Kaffee

Ich trinke eine Tasse Kaffee am Tag meine Freundin meinte ich sollte es sein lassen weil das mein Kind zum Schrei Kind macht. Stimmt das ?
Kann das jemand bestätigen?

1

quatsch. ich trinke auch einen kaffee am tag.
mein gyn sag nicht mehr wie 200mg koffein am tag. 2-3 tassen am tag wären ok

2

Also meine Schwester hat kein Kaffee getrunken und der Kleine ist ruhig wie sonst was aber ich kann mir auch nicht vorstellen das es so wäre. Nur mein Freund kommt mir damit wehe es Kind wird hibbelig nur meine Freundin das gesagt hat 😅🤷🤦

3

Definitiv nein.

Zu viel. Koffein macht meist kleine kinder, die schlecht versorgt sind.

Aber du kannst ohne probleme dein Kaffee trinken :)

4

Hallo,

Ich habe bei beiden Kindern meist 2-3 Tassen Kaffee am Tag getrunken. Das erste hat die ersten Wochen fast nur gebrüllt, das zweite war total gechillt ;-)

Dass Kaffee Babys zu Schreikindern machen soll, habe ich noch nie gehört.

LG

5

Hallo,

nein, das ist wohl als Ammenmärchen zu sehen, genauso wie die Story, dass Horrorfilme / schreckliche Sachen in der SS zu kucken Babys mit Fell macht...

Mal noch ein wenig Hintergrundwissen zu Koffein:
Es gibt eine norwegische Studie, nach der <200mg Koffeinkonsum pro Tag wohl nicht die Gesundheit des Neugeborenen negativ beeinflußt. Vorgeburtlicher Koffeinkonsum wirkt sich aber durchaus auf das Geburtsgewicht aus (laut der Studie). Je mehr Koffein umso leichter. Bei Frühgeburten zB. wäre also ein hoher Kaffeekonsum tragisch, die brauchen ja jedes Gramm.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/30808339/

Außerdem habe ich eine Studie gefunden die besagt, dass mehr als 50mg Koffein/Tag das Risiko erhöht, dass das Baby überdurchschnittlich in den ersten Lebensjahren zunimmt und das Risiko für Übergewicht mit 3-5 Jahren erhöht. Frauen die mehr als 200 mg / Tag zu sich nahmen, hatten durchgehend Kinder mit erhöhtem Gewicht bis zum Alter von 8 Jahren sogar.

https://bmjopen.bmj.com/content/8/3/e018895

Pro Tasse Filterkaffee nimmst du ca. 100 mg Koffein zu dir. 1 Liter Cola hat ebenfalls 100 mg Koffein (aber leider auch Zucker, Phosphorsäure und Farbstoff). Also würde ich mal behaupten, dass eine Tasse / Tag ok ist und du dir damit keine Sorgen machen musst. Wenn nicht kipp mehr Milch rein wenn dir das schmeckt und teil die eine Tasse auf zwei auf mit mehr Milch.

LG

6

Vielen Dank für diese Information ♥️

12

Hey cool, danke für die Infos! Echt interessant !!
Den zweiten Artikel finde ich spannend, ich hab definitiv mehr als 50mg Koffein konsumiert in der ersten Schwangerschaft, meine Tochter ist jetzt mit 3,75J tatsächlich schwerer als man ihrer Altersgenossen ABER sie ist teilweise auch einen Kopf größer! Hat Schuhgröße 28/29 und ist super schlank. Papa fast 2m groß, ich fast 1.80m. Muss also nochmal nachlesen in dem Artikel, ob der BMI auch mit einberechnet wird oder nur das reine KGW.
Wirklich super interessant, danke dafür! 😎👌🏻

7

Hi,

Ich trinke auch gerne Kaffee, und das hat mir auch wirklich gut gegen die Übelkeit geholfen.

Ich habe einfach halb entkoffinierten mit ganz entkoffinierten Kaffee gemidcht, die Mischung für morgens, und nachmittags oder abends habe ganz entkoffinierten getrunken.
Klappt bis jetzt super 👍🏻

8

Hi! Also ich glaube nicht, dass es stimmt. Ich habe in der Schwangerschaft keinen Kaffee oder etwas anderes Koffeinhaltiges getrunken und mein Baby war ein Schreikind... Das kann man einfach nicht beeinflussen...

9
Thumbnail Zoom

Ich hatte keine Schreihkinder und habe fast täglich meinen Latte oder Kaffee getrunken (1 Tasse). Aber ich habe bis zur Geburt Vitamine genommen besonders B 12. Kannst ja mal lesen

13

Hm. Also ich war weder Vegetarierin oder Veganerin, hab meine SS-Vitamine täglich genommen und mich ausgewogen ernährt. Zudem war ich im BV und hatte es ruhig zu Hause, aber all das hat nicht verhindert, dass meiner tagaus, tagein für Stunden geschrien hat. Er hatte es unheimlich schwer in den Schlaf zu finden, weil man ja was verpassen könnte... Also ich glaube weder an die Kaffeetheorie, noch an die Vitamin B12 Theorie... 🤷🏻‍♀️

16

Welche Kaffeetheorie?

Tja ich kanns bestätigen dass das mit dem B 12 stimmt. Bei 3 von meinen 4 Kindern habe ich es durchgenommen bis zur Geburt. Bei der letzten dachte ich ach egal...tja die ersten 3 waren die liebsten und ruhigsten Babys überhaupt. Meine letzte ist sowas von anstrengend und ständig am weinen...

10

Ich habe auf koffeinfreien Kaffee (und auch kein geliebter Schwarztee,nur noch Rooibos) umgestellt,da mir Koffein zu viele Risiken enthalten hat
Frühgeburtsrisiko/geringes Geburtsgwicht/Übergewichtsrisiko später...siehe Link
https://www.aerztezeitung.de/Medizin/Schwangerschaft-und-Koffein-vertraegt-sich-das-412642.html

11

In meiner ersten Schwangerschaft hab ich pro Tag ca 2 Tassen Kaffee getrunken (mal drei wegen Prüfungsstress, mal gar keinen). Meine Tochter war ein absolut liebes Anfängerbaby und bis auf Überstimulationstagen (Familienfeier oder Besuch) hat sie überhaupt nicht geschrien, nicht mal wirklich wenn sie hungrig war 🤷🏼‍♀️ ein richtiges Anfängerbaby 😍🥰