Herzklopfen - Habt ihr Tipps, was ich dagegen machen kann?

Guten Abend oder besser gute Nacht zusammen,

ich habe schon seit einigen Wochen nach dem Abendessen oder wenn ich vor dem Schlafen im Bett liege immer mal wieder verstärktes Herzklopfen. Habe gelesen, dass dies in der Schwangerschaft öfter vorkommt und normalerweise stört es mich auch nicht allzu sehr und bessert sich nach einiger Zeit von selbst wieder. Nicht so leider heute.

Seitdem ich mich vor mehr als 1,5 Stunden ins Bett gelegt habe, nehme ich dieses Herzklopfen sehr stark war und dachte zwischenzeitlich, dass ich sogar richtiges Herzrasen hätte. Habe mich von einer Seite auf die Andere gewälzt und versucht, an was anderes zu denken, aber alles ohne Erfolg. Hinzukommt, dass ich mich heute Abend sehr geärgert habe und merke, dass mein Baby auch ganz unruhig ist, was mich noch mehr stresst, obwohl ich mir immer wieder sage, dass das Kleine sich auch beruhigt, wenn ich mich beruhige. Aber es ist wie ein Teufelskreis, aus dem ich heute Abend nicht entkomme. Das Ende von Lied ist, dass ich wieder aufgestanden bin. Es ging mir dann auch gleich besser, habe aber trotzdem einmal Blutdruck gemessen, um zu schauen, ob der evtl. erhöht ist bzw. ob mein Puls tatsächlich so hoch ist, wie er sich anfühlte. Blutdruck ist total ok und Puls mit 90 Schlägen gar nicht so hoch, wie ich vermutet hätte, obwohl er für meinen Puls im Sitzen immer noch recht hoch ist.

Lange Rede, kurzer Sinn: Habt ihr Tipps, was man gegen dieses verstärkte Herzklopfen machen kann? Ich würde jetzt nämlich echt gern schlafen, habe aber Sorge, dass es wieder von vorne losgeht, wenn ich mich hinlege.

Vielen Dank im Voraus, ich hoffe, ihr habt/hattet eine angenehmere Nacht 😊

1

Guten Morgen liebes,
90 Pulsschläge sind vollkommen in Ordnung grade wenn du schwanger bist immerhin arbeitet dein Herz ja auch für zwei.

Mit dem Gefühl des Herz klopfen kenne ich nur zu gut mir hilft meist schon ein Positionswechsel und mich etwas zu entspannen oder wenn das nicht hilft dann steh ich auch gerne mal auf und mach mir ein warmes Glas Milch mit etwas Honig. Versuche mich zu entspannen und an etwas schönes zu denken und mich nicht so sehr auf das Herz klopfen zu denken/ zu versteifen.

Ist zwar jetzt schon zu spät aber vielleicht hilft es dir ja beim nächsten mal.

4

Danke dir! Hoffe, dass das Gefühl in der Intensität vorerst nicht mehr aufkommt. Aber falls doch, werde ich heiße Milch mit Honig mal ausprobieren (wobei ich ja leider kein Fan von Milch und auch nicht von Honig bin 😅) LG

2

Huhu!
Ich habe das seit Wochen immer nach dem Frühstück. Manchmal kann ich 1 1/2 Stunden lang quasi nichts machen, ist auch teilweise unangenehm. verschwindet dann wieder von alleine. Ich habs als normal abgestempelt... Mir hilft dann wenig bewegen, frische Luft (Fenster auf) und keine zuckerhaltigen Getränke oder Nahrungsmittel.

LG Lelljen (17. SSW)

5

Danke auch dir für deine Antwort. Nach dem Frühstück habe ich es gar nicht, nur nach dem Abendessen oder wenn ich mich ins Bett lege (auch nicht immer). Mal schauen, ob es heute Nacht besser ist. Wenn nicht, werde ich mich mal ans offene Fenster stellen. 😊

3

Hört sich jetzt doof an, aber hat bei mir wirklich geholfen:
Muskelrelaxion d.h. eine Art der Meditation wo du versuchst vom Kopf an bis zum Fuß die Körperteile zu entspannen und locker zu lassen. Klappt nicht immer auf Anhieb aber ist wirklich effektiv gegen sowas wie das laute Herzklopfen (oder innere Unruhe) . Hatte das vor der Schwangerschaft sehr extrem vom Job. Mit etwas Übung und Geduld ist das eine gute Möglichkeit... Vielleicht ja auch was für dich 🍀 (und ich hasse Meditation 🤣)

Ansonsten vielleicht noch ne Runde laufen vorm Schlafengehen?

Grüße Susi und Krümel (ssw35)

6

Danke für deine Antwort, Susi. Diese Art der Muskelentspannung hört sich für mich mega-spannend an und habe auch schon viel davon gehört - allerdings eher in Bezug auf Stressbewältigung. Habe es selbst aber noch nie ausprobiert (werde ich jetzt aber). Was die Meditation betrifft, Nuss ich zugeben, dass ich absoluter Fan bin. 😅 Seitdem ich schwanger bin, fällt mir das Meditieren jedoch komischerweise sehr schwer, sodass ich gerade pausiere. Hoffe aber, dass sich das wieder gibt. LG

7

Dann drück ich dir die Daumen, dass es vielleicht bei dir auch durch eine Art der Meditation in den Griff zu bekommen ist... Dauert aber ja leider immer etwas bis es auf anhieb klappt. Gibt glaub auch viele Youtube videos und Hör-Anleitungen zum Thema
Progressive Muskelrelaxion. Viel Glück dir 🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀

weiteren Kommentar laden