4+2 und keine Freude, sondern Angst

Hallo ihr,

ich hab mich anfangs so über meinen positiven Test gefreut. Mittlerweile habe ich aber Angst und bin traurig.
Ich hab die letzte Nacht nicht geschlafen, ich bin müde und erschlagen, alles ist mir zuviel. Wir haben schon drei Kinder (7,8,9).
In den anderen Schwangerschaften war mir lange schlecht und ich musste viel brechen.
Einmal hatte ich eine Schwangerschaftsdepression (das war viel schlimmer, gleichzeitig lag meine Mutter im Sterben, was das ganze wohl mit ausgelöst haben soll.
Sooo schlimm ist es jetzt noch nicht.

Ich hab so Angst davor, dass es mir wieder so dermaßen schlecht gehen wird. Ich bin jetzt grad in der 5 SSW und war noch nich beim Arzt oder bei der Hebamme. Wie schlimm wird das denn noch?
Ichhab Angst, dass ich mir den jahrelangen Wunsch nach Kind4 nur eingebildet habe. Ich hab Angst, eine falsche Entscheidung getroffen zu haben. Dabei haben wir uns vorher lange und gute Gedanken dazu gemacht.

Wer kennt das und kann mich beruhigen oder Tipps geben?

1

Fühl dich gedrückt! Es kommt bestimmt auch vom Hormonchaos. Da du schon eine schwierige Erfahrung gemacht hast, würde ich dir raten Hilfe in Anspruch zu nehmen. Vielleicht therapeutisch, vielleicht in Form von Schwangerschaftsberatung.

Ich finde deine Sorgen sehr nachvollziehbar. Offenbar kannst du gut für dich Sorgen.
Das ist gut.

Wünsche dir alles Liebe