Anträge etc vorbereiten

Hallo ihr Lieben,
ich bin aktuell in der 35 Ssw und würde sehr gerne schon einmal sämtliche Unterlagen wie Elterngeld- und Elternzeitantrag sowie Kindergeldantrag vorbereiten. Vielleicht könnt ihr mir ja erzählen, wie ihr es vorhabt oder gemacht habt. Kann man die Anträge auch Online beantragen? Oder sollte ich sie mir ausdrucken und dann nur noch Geburtsdatum etc.., wenn es dann soweit ist, eintragen und abschicken? Oder wie wäre es am sinnvollsten? Wäre sehr lieb, wenn ihr von euren Erfahrungen berichten würdet. Habe halt Angst, dass ich mich direkt nach der Geburt nicht mit so 'komplizierten' Anträgen auseinandersetzen kann und würde gerne das, was möglich ist, schon im voraus abarbeiten :-)

Liebe Grüße

1

Ich habe die Anträge ausgedruckt und schonmal ausgefüllt was ging. Elterngeld kann man jetzt wohl auch online beantragen, hab ich gelesen.
Für das Elterngeld braucht man viele zusätzliche Unterlagen, die habe ich soweit es ging schonmal kopiert. Einige hat man aber erst nach der Geburt, zum Beispiel die Bestätigung des Arbeitgebers über die Elternzeit (dafür braucht man ja das Geburtsdatum) oder Unterlagen von der Krankenkasse etc.
Von der Krankenkasse habe ich einen Vordruck geschickt bekommen für die Familienversicherung, den hab ich auch schonmal ausgefüllt.

2

Elternzeit geht an den Arbeitgeber. Dafür gibt es meines Wissens kein Formular.

Elterngeld kann man online beantragen und alle Angaben Zwischenspeichern bis das Kind da ist, so dass man den Antrag nur noch abschicken muss.

Kindergeld kannst du auch vorher ausfüllen aber geht auch erst im Abschluss.

Die Krankenkasse kannst du bereits informieren, um die Anmeldung des Kindes vorzubereiten. Dafür gibt es auch ein Formular. Kann mir aber vorstellen, dass auch das teilweise online geht.

3

Ich hab die Anträge für Kindergeld und Elterngeld ausgedruckt und soweit vorbereitet, dass ich nur noch Name und Geburtsdatum eintragen und Geburtsurkunde dazulegen muss. Ich bin selbstständig also brauche ich den Steuerbescheid 2020. Das wird soweit vorbereitet das wir die Steuererklärung bis Mitte Januar abgegeben haben. Als Angestellter füllt ja der Arbeitgeber ein Formular aus. Das hab ich in den vorherigen Schwangerschaften schon vor der geburt abgegeben und mein Mann hat es spätestens eine Woche nach der geburt abgeholt.
Das schreiben an meinen Arbeitgeber hab ich auch schon ausgedruckt. Für das Geburtsdatum und Ende der elternzeit hab ich eine Lücke gelassen, die werden dann handschriftlich ausgefüllt. Das ganze liegt im Regal in passenden Umschlägen. Die sind auch schon adressiert und frankiert. Es fehlen wirklich nur noch die Angaben vom Baby. 😊

4

Ach ja und für die Anmeldung bei der krankenkasse
mussten wir nur anrufen und die Geburtsurkunde per e-mail schicken.
Und meine Krankenkasse schickt mir wegen dem Mutterschutzgeld ein Formular das ich mit Geburtsurkunde zurück schicken muss. Das ist aber nur eine Seite. Das schafft man auch nach der geburt. 😊