Eine Runde Sorgen teilen

Hallo liebe Mitschwangere,
ich hab schon 2 Kinder. Beim letzten Kinderwunsch lief nicht alles so leicht ab. Ich hatte 2 Fehlgeburten die 2. In der 11. Woche, es wurde eine Gerinnungsstörung festgestellt. Ab positvem Sstest nehm ich Aspirin und spritze Heparin... Ich hab jetzt das Gefühl ich kann was gegen die Fehlgeburt tun.
ich hab morgen einen zusätzlichen US-Termin. Meine Frauenärztin meinte, damit ich beruhigt Weihnachten feiern kann😄
Ich bin heute bei 13+2 war das letzte mal vor einem Monat beim Fa, da hat soweit alles gepasst.

Ich versuch immer cool zu bleiben aber bei leichten Krämpfen oder Stechen in der Leiste brech ich in Tränen aus. Die Leichtigkeit ist einfach flöten gegangen.
In den vorherigen Schwangerschaften hätte schon längst allen von der guten Nachricht erzählt bis jetzt weiß es nur mein Mann und 2 Freundinnen.
Nun hab ich 1 Monat hoffen und bangen hinter mir und morgen hab ich endlich Gewissheit. Ich hoffe so, dass alles gut ist, alles gesund.
Musste es einfach mal aufschreiben.
Danke fürs,, zuhören ".

1

Ich kann dich so gut verstehen. Man hat einfach diese Ängste und Sorgen. Ich bin in Woche 19 mit meinem 3ten Kind und meine Gefühle fahren Achterbahn. Ständig denke ich irgendwas stimmt nicht, weil ich das baby noch nicht spüre. Die anderen beiden habe ixh schon in Woche 17 und 16 gefühlt. Aber jetzt nix. Weniger als nix.

Ich würde dir gerne einen Ultimativen Tipp geben wie man diese Sorgen abstellen kann aber den habe ich leider nicht.

Versuch stark zubleiben und dich irgendwie abzulenken. Ich glaube gerade mit solch einer Vergangenheit achtet man auf jedes kleine bisschen und nimmt deshalb alles viel intensiver wahr.

Liebe Grüße