Elternzeit 2 Jahre wer noch ?

Wer nimmt noch 2 Jahre Elternzeit und dann Kita? Wenn ja warum ? Arbeitet ihr dann in TZ nach dem 1. Jahr schon weiter?

1

ich bleibe 1 jahr zuhause, danach 2 Monate mein 2 Monate mein Partner. Danach geht es direkt in die Kita. Ich muss arbeiten und will eigebtlich dann auch wieder arbeiten, wir bauen auch ein Haus und müssen natürlich den Kredit abbezahlen.

2

3 Jahre Elternzeit eingereicht, nach 2 Jahren soll der Kleine zur Tagesmutter und im 3. Jahr möchte ich wieder 3 Tage arbeiten gehen :)

20

So habe ich das auch gemacht ❤️
Im 3. Jahr bin ich dann als Aushilfe bei meinem AG losgegangen, 3 Dienste im Monat a 12 Stunden.

3

Das würde bei uns mit dem Kita-Platz nicht aufgehen. Das Baby kommt Ende Februar/Anfang März und Kita-Plätze gibt es hier immer nur zum Sommer. Mein Partner und ich teilen uns also 1,5 Jahre Elternzeit auf (15 Monate ich, 4 Monate er) und dann gehen wir beide wieder arbeiten (ich in Teilzeit, 25h/Woche, er in Vollzeit).
Einen Kita-Platz im Februar gibt es hier nicht.

21

Na das ist ja völlig bescheuert mit den Kitaplätzen👀

4

Ich habe 2 Jahre beantragt, werde aber evtl. verlängern. So kann ich meine TZ bestimmen (TZ in Eltenrzeit MUSS genehmigt werden)
Unterm Jahr nehmen die Kitas hier keinen (sehr selten) auf und im September mit 1,7 ist es mir noch zu bald.
Entweder sie bekommt mit viel Glück einen Platz in der Wunschkita unterm Jahr mit 2,3 Jahren, oder sie geht im September mit 2,5 in eine Kita.

Evtl. Betreibskita von uns. Da ginge es jederzeit unterm Jahr. Bin aber aus verschieden Gründen nicht sooo begeistert.

Ich möchte meine Maus so viel wie möglich bei uns betreut wissen. Sobald sie reden und sich mitteilen kann, habe ich ein besseres Gefühl, wenn sie fremd betreut wird.

Ich bin Erzieherin und möchte meine Kleine nicht in Fremdbetreuung geben, um fremde Kinder zu betreuen...

Ig

5

Muss dazu sagen, dass wir Österreicher sind, aber vom Prinzip her ist's ja sehr ähnlich:

Ich bin 12 Monate daheim, mein Mann dann 2 Monate. Wir haben das einkommensabhängige Modell gewählt, das dauert insgesamt 14 Monate wenn man sich die Zeit teilt.

Problem: Nach 14 Monaten gibt es quasi Null Chancen auf eine Kinderkrippe. Es gibt hier zwar welche für 1-jährige, aber die nehmen immer nur mit September zum "Wechsel" auf.
Deshalb bleib ich unbezahlt daheim, bis de Kleine im September 20 Monate sein wird.
Eine Tagesmutter ist hier soooo teuer und die Eingewöhnung für 6 Monate find ich nicht sinnvoll.

6

Ahja und danach werden mein Mann und ich jeweils 30h pro Woche arbeiten und einen Teil davon im Home-Office.
Anders ist es finanziell schlicht nicht möglich, das Leben hier ist als Nicht-Erben einfach zu teuer...😞

7

Ich arbeite in einer Kita von 11 - 14.30 als Hauswirtschafterin und Nachmittags ab 16 Uhr als Reinigungskraft.
Ich werde 14 Monate Elternzeit nehmen und dann wird das kleine in die Kita gehen wo ich arbeite, werde dann wieder im Hauswirtschaftsbereich arbeiten.
Das arbeiten Nachmittags werde ich erstmal nicht machen sonder wahrscheinlich erst wieder wenn das kleine 2 oder 3 Jahre alt ist .

8

Ich werde zwei Jahre Zuhause bleiben, weil wir uns das so wünschen. Wie, was, wann ich danach arbeite weiß ich noch nicht. Aber mehr als Teilzeit oder 450,- wird es auf keinen Fall.

9

Ich habe 2 Jahr elternzeit beantragt mit der Option, schon vorher Teilzeit einzusteigen. Nach der Elternzeit werde ich auch Teilzeit mit 30h/Woche arbeiten (wobei bei uns Vollzeit 35h/Woche ist, aber lässt sich trotzdem nicht mit Kita vereinbaren).

Unsere Kita nimmt die Kleinen ab 1 Jahr. Das ist Mir eigentlich zu früh und eine befreundete Erzieherin hat mir geraten, das Baby erst mit 1,5 Jahren in die Kita zu geben. Zum Glück ist die Kita hier auf dem Land auch echt flexibel, eine andere in unserer engeren Auswahl hätte weder Mittagessen noch Mittagsbetreuung angeboten und da ich 25km einfach zur Arbeit fahre, lohnen sich „Standard-Öffnungszeiten“ von 8-12 für mich weder zeitlich noch finanziell.

Mal sehen, wann er dann tatsächlich anfängt. Einige Kinder in unserem Umfeld haben mit 1 Jahr bereits stark nach Umgang mit anderen Kindern geeifert und hätten sonst das Haus zerlegt ohne Kita. Andere wiederum sind mit 2 noch super zurückhaltend und hängen noch sehr an Mama und Papa. Wir werden sehen, welcher Gruppe unser Knirps angehören wird...

10

Huhu bei uns hängt es davon ab,ob wir nächstes Jahr den Bauplatz bekommen . Wenn wir ihn bekommen dann muss ich nach einem Jahr wieder arbeiten und das Kind wird in der Krippe betreut wurde unser Sohn auch und wir haben gute Erfahrungen gemacht. Falls wir den Bauplatz nicht bekommen werde ich 2 Jahre zu Hause bleiben. Ich arbeite Teilzeit von 8-14 Uhr . Lg