Übelkeit und Kleinkind

Hallo đŸ€—
bin heute bei 7+0, unsere kleine Maus ist jetzt 13 Monate alt.
In der ersten Schwangerschaft hatte ich schon extrem mit Übelkeit zu kĂ€mpfen. Sechs Wochen so schlimm, dass ich nicht einmal das Haus verlassen konnte.
Jetzt geht das mit der Übelkeit wieder los, noch kam kein Erbrechen dazu, aber ich fĂŒhle mich extrem elend. Will nicht, dass die kleine Maus zu kurz kommt.
Vor dem Aufstehen etwas essen oder damals auch Vomex zeigten keine Wirkung. Vielleicht hat ja noch jemand mit irgendwas gute Erfahrungen gemacht?
Medikamente jetzt außen vor. War damals schon nicht begeistert und habe lange gezögert, Vomex zu nehmen.

1

Also ehrlich gesagt glaube ich nicht, das es etwas gibt, dass die Übelkeit die du beschreibst so eindĂ€mmt, um „fit“ fĂŒr deine Tochter zu sein 😬
Ich kann das gut nachvollziehen, mir ging es in meiner ersten SS auch so, und jetzt in der 2. das gleiche. Meine Tochter ist 1,5 und mir hat nur Cariban geholfen. 1 Tablette am Abend und ich bin wirklich gut ĂŒber den Tag gekommen. Wollte den Zustand aus der ersten SS MIT Kleinkind nicht erleben. Ich habe die Tabl. bis zur 24. Ssw genommen, weil es anders nicht ging (Übelkeit den ganzen Tag, WĂŒrgereiz, Erbrechen)
Ich wĂŒnsche dir gute Besserung und das die Übelkeit schnell wieder verschwindet. 🍀🍀
Lg junisternchen

2

Das einzige was da hilft... Medikamente...oder eben durch halten đŸ€·â€â™€ïž

Kann dir cariban ebenso ans Herz legen.

4

Hab hier auch 4 Kids zwischen 2 und 11. Ohne Cariban wĂŒrde ich nicht durchhalten 🙈

8

Habe auch 2 kotz ss hinter mir... Mit KH und allem..

Jetzt bei Nr 3 Dank cariban ohne KH... Die jĂŒngste war bei der "kotz Zeit" 10 Monate alt 🙈🙈

Ohne cariban wÀr das nicht gegangen

weitere Kommentare laden
3

Meine Ärztin hat mir einen Vitamin B Komplex verschrieben: Nausema. 3x tĂ€glich. Versuch das mal, aktuell hilfts bei mir.

5

Ich habe hier 1 Baby 1 Kleinkind und ein Pubertier herum rennen, ohne Agyrax wĂŒrde ich den tag nicht ĂŒberstehen. Alles von Ingwertee, nausema und so ein Kram hat bei mir nie etwas gebracht. Agyrax ist natĂŒrlich auch kein wundermittel aber deutlich besser den tag zu ĂŒberstehen. Inzwischen brauche ich keine Tabletten mehr am nachmittag, denke in ein paar Wochen bin ich durch mit der Übelkeit und dann geht es auch ohne.

Ohja wenn du schlechte Erfahrungen gemacht hast mit vomex, kann ich verstehen, dass sediert ja etwas. Agyrax ist da ganz anders. Das macht ĂŒberhaupt nicht mĂŒde.

6

Das klingt als hÀtten unsere Kinder dann so ziemlich den gleichen Abstand, ich bin mittlerweile in der 14. Woche und meine Tochter ist 14 Monate alt.
Die Übelkeit wird jetzt zum GlĂŒck langsam besser, die Zeit mit Übelkeit war aber wirklich super doof. Unsere Lösung war, dass die kleine viel bei der Oma war und der Papa (der glĂŒcklicherweise im Homeoffice war) öfter (eigentlich sehr oft 😄) mal einspringen musste. Wenn ich alleine war lag ich meistens auf dem Boden im Wohnzimmer wĂ€hrend sie gespielt hat oder habe so gut es ging mitgemacht 😄 und spazieren gehen ging eigentlich erstaunlich gut, es war immer eine mega Überwindung und die ersten Minuten waren scheußlich, aber ich glaube die Bewegung und die frische Luft haben mir dennoch gut getan.
Geholfen hat mir leider nichts außer durchhalten und es ist ja (zumindest im Nachhinein gesehen) echt keine lange Zeit, da finde ich es jetzt nicht so schlimm dass die Kleine etwas kĂŒrzer kam. DafĂŒr bekommt sie bald einen tollen Spielkameraden 😊

7

Geht mir genau so.. 8. Woche! Ohne cariban am Abend! Keine Chance.. Mein Sohn ist etwas ĂŒber 2...der hat immer Hunger đŸ€ąđŸ€ą und will immer spielen usw.. Ohne cariban nicht auszudenken. Eine am Abend reicht mir bisher zum GlĂŒck!

9

Vielen Dank fĂŒr Eure Antworten. Werde mich mal ĂŒber Cariban etc. informieren. Hoffe einfach, dass es nicht ganz so extrem wird, wie in der ersten SS...
Bin auch ganz froh, dass mein Mann jetzt bald 3 Wochen Urlaub hat. Das macht es etwas einfacher 😊