Durcheinander

Hallo zusammen,

Ich bin langsam echt ziemlich fertig.
Ich hatte schon mehrfach drüber berichtet.
Meine Ärztin sagte damals zu kleines kind, definitiv Einleitung am ET um einer Notsituation zu umgehen. Das waren höllische 2 Wochen warten auf den nächsten Termin.
Jetzt bin ich ET+2.
Fahre zur CTG Kontrolle alle 2 Tage nur noch in die Klinik.
Dort wurde auch nochmal Doppler gemacht die Versorgung ist sehr gut, fruchtwasser ist auch sehr gut von der Menge alles im grünen Bereich. Dir sagen 7 bis 10 Tage kann man drüber gehen.

Aber ich muss ständig daran denken was meine Ärztin Mir in den kopf gesetzt hat. Ich hatte bzw. Habe teilweise echt Panik gehabt das ich das Leben meines Kindes aufs Spiel setzte. Manchmal werde ich nachts wach und denke es ist was passiert weil ich ihn nicht spüre dabei schläft er ja selbst in diesem Moment.

Alles etwas komisch im Moment.
Dann noch ständig die fragerei wann ist es denn endlich soweit.....

An manchen Tagen ist alles total super, und an einem Tag wie heute bin ich sehr am krübel.


Liebe Grüße
Elchi mit 💙 Et+2

1

Tut mir leid, dass du dich so verrückt machst.
Aber dir wurde zu genau dieser Frage schon so oft geantwortet.
Solange die Versorgung passt, es deinem Kind gut ist und das Fruchtwasser genug da ist, besteht kein Grund zur Einleitung.
Entspanne dich, versuche dich abzulenken lass deinem Baby die Zeit, die es braucht.
Alles wird gut.

LG

2

Ja natürlich.
Aber weißt du diese Meinungen die sooo weit auseinander gehen, und man sich schon damit abgefunden hatte das es zur Einleitung am ET kommt, dann Gott sei Dank doch warten kann..... Das macht einen verrückt.