Wird Intelligenz vererbt?

Nehmen wir mal an ein Elternteil ist intelligent und ein Elternteil das komplette Gegenteil 😄 50% sind soweit ich weiß Erziehung aber wie genau läuft das ab? Muss ich Sorge haben dass mein Kind nach meinem Ex Partner kommt ?

13

Wenn man logisch denkt, ist es nicht möglich, dass die Intelligenz von der Mutter vererbt wird. Dann müssten alle Kinder von einer Mutter den gleichen Intellekt aufweisen. Das ist aber in den meisten Fällen nicht so.

Trotzdem bringt dieser Thread mich gerade zum lachen. Schön, dass sich die Frauen hier alle selbst für intelligent halten, und die (Ex-) Männer für dumm. Spricht ja nicht gerade für "intelligentes" Gespür bei der Wahl zum Vater des eigenen Nachwuchses, oder?#schein

1

Musste grad lachen😅
Aber witzig dass du fragst. Erst letztens kam im TV, dass 70% vererbt werden

2

Ich meine mal gelesen zu haben, dass Kinder die Intelligenz der Mutter Erben. Ob das eine fundierte Studie war, weiß ich allerdings nicht mehr!

6

Trägt zwar nichts zur Frage bei aber mein Vater sagte immer wenn das Thema darauf kam das sei gut denn daher habe er seine Intelligenz noch wohingegen meine Mutter ihre an uns Kinder abgeben musste😉😂
Man muss dazu wissen dass meine Mutter sehr intelligent ist mein Vater ist auch nicht dumm aber ihr kann er das Wasser nicht reichen.

7

Mit der Mutter kann ich nicht bestätigen.
Mutter super Abschluss und Studium
Papa Hauptschulabschluss und Handwerker

Kind nicht die hellste Kerze🙈

3

Ich feier dich grad so heftig 🤣🤣🤣🤣

17

😂😂😂😂 Aja was lustiges in den merkwürdigen Zeiten aktuell 😂

4

Also ich denke sie erben die Intelligenz der Mutter, weil mein Ex war auch nicht die hellste Kerze auf der Torte, aber mein Kind kommt Gott sei Dank nach mir, was sein Oberstübchen betrifft🙏🏻🙏🏻😂

5

Mit der Mutter kann ich nicht bestätigen.
Mutter super Abschluss und Studium
Papa Hauptschulabschluss und Handwerker

Kind nicht die hellste Kerze🙊🙈

8

Kommt vielleicht noch☺️Ich muss dazusagen, ich war alleinerziehend und mein Kind ist bei mir aufgewachsen. Der Vater konnte da gar nicht so viel gefährliches Halbwissen verbreiten😂

weiteren Kommentar laden
10

Ich hatte einen Bekannte, die hatte zwei überdurchschnittlich intelligente Eltern und war selber eher einfach strukturiert. Hat mit viel Mühe geradeso den erweiterten Hauptschulabschluss gemacht. Also alles kann nichts muss.

11

Auch, wenn es erstmal lustig klingt ... Aber warum ist man überhaupt mit jemandem zusammen (und zeugt ein Kind), den man selbst für "dumm" hält? 🤔

12

Warum nicht? Ich liebe meinen Mann auch nicht wegen seiner Intelligenz 😅 obwohl er ein sehr schlauer mensch ist.. aber trotzdem wäre er „dumm“ würd ich ihn genauso lieben.. vielleicht bräuchte ich mehr geduld aber wenn man sich versteht 🤷🏽‍♀️

14

Hier trifft es einmal zu.
Mein Mann ist hochintelligent und er hat es an eins unserer Kinder weitergegeben.
Das andere Kind ist „normal“.
Gott sei Dank. So fühl ich mich nicht immer alleine dumm 😜 (was ich nicht bin,aber so im Vergleich ist es schon verrückt).

16

Mhhh...gelesen habe ich auch schon mal das die Intelligenz der Mutter geerbt wird.
Ich habe drei Kinder aus 2 Ehen,meine beiden jungs sind aus erster Ehe,der Vater ist zwar menschlich absoluter Abschaum hat aber einen guten Schulabschluss und auch eine gute Ausbildung. On es nun von intiligenz zeugt das er mit diesen Sachen einfach nichts angefangen hat!?🤷‍♀️
Beide meiner Söhne haben sie gleichen "Schwierigkeiten" wie ich damals in meiner Schulzeit,Mathe ist nicht das liebste Fach der beiden 😅dahingehend brauchen beide gute Nachhilfe. Sind aber sonst(ich würde sagen)durchschnittlich gute Schüler.
Mein Mann hat eine rot/grün Schwäche und eine LRS,spricht drei Sprachen und weiß Sachen von denen ich mir manchmal die Frage stelle wann und wo er das mal aufgeschnappt hat👌er ist sehr wortgewandt und unheimlich wissbegierig ausserdem hat er es zum Berufsfeuerwehrmann und Notfallsanitäter geschafft mit zahlreichen Zusatzqualifikation 😇
Unsere Tochter ist nun 3 und hat sehr viel von ihrem Vater, im Moment erwarten wir Nummer 4(das 2te gemeinsam) ich denke hier wird sich erst in ein paar Jahren herauskristallisieren ob die beiden mehr nach mir oder ihm kommen. Ich bin nur eine kleine Altenpflegerin,die ihren Hauptschulabschluss erst mit 25 Jahren und die Ausbildung erst mit 26 Jahren abgeschlossen hat 🙈allerdings bin ich auch mit 16 das erste mal schwanger geworden hatte keinerlei Familie oder ähnliches zur Unterstützung. Habe mit 18 geheiratet und mit 20 mein zweites Kind bekommen .
Ich weiß nicht wie es gelaufen wäre wenn das alles nicht passiert wäre. Eines weiß ich aber sicher,ich bin stolz auf meine kids und auch darauf das ich die Kurve noch bekommen habe und ich meinen Kindern zumindest mit auf den Weg geben kann das es nie zu spät für etwas ist und mann alles schaffen kann wenn man es nur will !

Alles in allem glaube ich nicht das sowas vererbbar ist,eine Grundlage ist sicher da,alles andere ist fördern der Eltern und Ehrgeiz der Kinder.

Fröhliche Weihnachten alle miteinander 🎅

19

Stell mal dein Licht nicht so unter den Scheffel! Wenn man mit 16 schwanger ist und dazu die Unterstützung fehlt ist es sehr wahrscheinlich, dass das Bildungsniveau hinter dem bleibt, was normalerweise "drin gewesen" wäre. :-)
Niemand mit Hauptschulabschluss ist per se dumm und nicht alle mit Abitur sind intelligent. Und Abschlüsse haben immer sehr viel mit dem Umfeld zu tun. #schein

20

Danke das ist nett😇
Wie gesagt,ich bin auch stolz auf das was ich erreicht habe,es hätte nur vllt noch mehr sein können wenn die Umstände anders gewesen wäre.
Mir war es wichtig trotz dieser besonderen Situation einfach nicht das typische Schubladendenken zu bedienen...und das ist mir gelungen denke ich 🤗