Begleitperson beim Mrt Frühschwangerschaft

Folgendes Problem, ich bin ganz frisch schwanger , nun habe ich mit meinem größeren Kind Anfang Januar ein Termin zum mrt bei dem ich eigentlich mit rein soll als Begleitung .
Wie schaut das aus darf ich das ? Gefährdet das das Baby ?

Ich möchte es auch in dem frühen Studiums auch noch nicht meinem Kind sagen .

Danke für eure Antworten .

1

Wie alt ist dein Kind denn?
Bei einem MRT ist man nicht mit im Raum.

Bei meinem Kind wurde im Alter von ca. 3 Jahren ein MRT gemacht, da Kinder in dem Alter nicht ruhig liegen bleiben, bekam meins eine Kurznarkose. Ich durfte so quasi nur mit bis zum dem Vorraum, wo der Anästhesist die Narkose gemacht hat und war dann wieder beim Aufwachen dabei.

Bei älteren Kindern erwartet man, dass sie es schaffen die halbe Stunde alleine den Anweisungen der Ärzte zu folgen und still liegen zu bleiben.

LG 🍀

4

Mein Kind ist 10 Jahre und es hat etwas Angst davor , es war schon einmal zwar im Mrt und da war ich auch mit im Raum aber diesmal wäre es mit Kontrastmittel um so wichtiger wäre es eigentlich das ich bei ihm bin .

2

Hallo,

Mach dir keine Sorgen. Du darfst mitt in den Raum und selbstverständlich deinem Kind die Hand zu halten (wenn es möglich ist)

Da keine Röntgenstrahlen, sondern nur Magnetfelder und Radioimpulse zum Einsatz kommen, ist die MRT ein sehr sicheres Diagnoseverfahren. Schädliche Nebenwirkungen konnten bislang nicht nachgewiesen werden.

Liebe Grüße und alles Gute für dich und dein Bauchzwerg und Kind.

LG

Annett1986

3

Ich würde da einmal anrufen, wo ihr das machen lässt und die dazu befragen.

5

Weil bei mir der Versacht auf Bandscheibenvorfall war musste ich in meiner Schwangerschaft zum MRT..
ein MRT wird wie meine Vorrednerin sagt ohne Strahlung gemacht und ist daher für das Kind ungefährlich...
bei mir war alles gut, nur das mein kleiner sehr aktiv war und auf die „lauten“ Klopfgeräusche in dem MRT reagiert hat😅🙈

6

Ein MRT macht absolut gar nichts. Zudem wirst du sehr wahrscheinlich für dein Kind nur über einen Spiegel zu sehen sein. Während des MRT's darf keiner beim Gerät stehen, da jede kleine Erschütterung oder Bewegung die Bildqualität negativ beeinflusst.
Bei einem MRT werden lediglich magnetische Strahlen verwendet. Bei einem CT oder Röntgen, werden Röntgenstrahlen verwendet. Diese sind jedoch nichts für schwangere, weswegen dann meist auf ein teureres MRT zurückgegriffen wird, wenn ein bildgebendes Verfahren angewendet werden muss...
Also keine Sorge