Utrogestan oral bei 13 ssw?

Hallo nehme seit beginn meiner schwangerschaft utrogestan ein vaginal und
oral
3 mal vaginal einmal oral

mein Frauenarzt sagte oral und meine heilpraktikerin vaginal deshalb nahm ich beides da ich beiden vertraute nun meine frage

ich denke ich sollte oral aufhören diese zu nehmen da ich viel gelesen habe das es oral in der schwangerschaft nicht zu empfehlen ist ? ist das richtig oder gibt es auch welche die es oral einnehmen ?

werde es bald ausschleichen lassen aber wann habt ihr damit angefangen bin 12+5

außerdem interessiert mich das mit der oralen einnahme am meisten habe ich meinen kleinen damit geschadet oder nimmt sich da nicht viel weg ob vaginal oder oral ?

danke und Liebe grüße

Anmelden und Abstimmen
1

Guten Morgen, ab der 12. Woche benötigst du nicht mehr zusätzlich Progesteron, da der Körper die Bildung selbst übernommen hat. Kannst du auch googeln.
Ob oral oder vaginal ist relativ wurscht, oral hat man stärkere Nebenwirkungen wie Übelkeit etc. .
Da du sehr viel nimmst würde ich es jetzt mal direkt ausschleichen. Quasi pro Woche immer eine Kapsel weniger, Reihenfolge ist egal.
Wenn du dir unsicher bist sprech mit den Ärzten die es verschrieben haben wie du es ausschleichen sollst.

4

Hallo
vielen dank für die antwort ☺️
nehme nun noch zwei abends vaginal zum langsamen ausschleichen ☺️
frage beim nächsten termin nochmal wie lange noch ca ich weiter machen soll
alles gute und liebe grüße 🌹

2

Es schadet deinem Kind sicher nicht wenn du es oral einnimmst!

Ich musste es auch nehmen aber immer nur vaginal. Das hat sowohl die Kiwu Klinik mir so verschrieben wie auch mein normaler Arzt. Der Unterschied ist ja relativ einfach. Medikamente die oral eingenommen werden müssen zuerst vom Körper aufgenommen werden und zum Wirkungsort gebracht werden. Wenn du es vaginal nimmst ist es quasi direkt dort wo es ja auch hin soll.

2. Sagt man das die Nebenwirkungen bei einer vaginalen Einnahme deutlich weniger sind. Die scheinen bei dir aber kein Problem zu sein.

Wie oben schon geschrieben würde ich jetzt schon mit dem Ausschleichen beginnen. Ab der 12 SSW. produziert sein Körper das Hormon nämlich sebständig.

Und unnötig etwas nehmen willst du sicher nicht...fand die Dinger nämlich so nervig 😒

3

Hallo :)

Ich habe mit Progesteron zur Unterstützung der Schwangerschaft nach meinem ersten FA-Besuch bei 6+4 angefangen und es sogar auf Anraten meines Arztes bis zur 21. SSW genommen, weil es wohl auch zur Entspannung der Gebärmuttermuskulatur beiträgt (hatte zwischen 13. und 17. Woche oft ein Stechen oder Ziehen). Habe es auf seine Empfehlung hin zunächst vormittags oral und abends vaginal eingenommen. Dass es oral schädlich sein soll, hat er mir nicht gesagt, jedoch, dass die Nebenwirkungen oral stärker sein können, als bei vaginaler Einnahme. So war es dann auch bei mir. Anfangs war es nicht schlimm, da ich Urlaub hatte und Zuhause war, aber als ich wieder ins Büro musste, bin ich mit den Nebenwirkungen nicht mehr gut klargekommen und litt unter so starker Müdigkeit und Schwindel, dass ich eines Tages dachte, ich würde gleich vom Stuhl rutschen. 😅 Das habe ich ihm erzählt, woraufhin er dann meinte, ich solle es doch besser morgens und abends vaginal nehmen. Damit hatte ich dann auch keine Nebenwirkungen mehr ☺️

5

Hallo

ja das ist richtig die müdigkeit ist durch die orale einnahme mehr da
und alles leichte fällt einem schwerer
auch mit dem stuhlgang tu ich mich da schwerer

wünsche alles gute
🍀
Liebe grüße

6

Danke, wünsche ich dir auch 😊
LG