Eure Meinungen sind gefragt

Hallo Ladys. Ich war heute beim fa zur Kontrolle bin aktuell 37+5 also 38ssw. Et ist 13.1. Ich habe ssd muss aber nur kontrollieren nix spritzen. Das kh meinte man sollte früher über eine Einleitung nachdenken. Spätestens am et einleiten da das Gewicht an der oberen Grenze ist. Kind wog heute laut fa knapp 3300 und hatte 33 ku wie findet ihr die Werte? Der fa meinte auch ich sollte nicht über den et gehen. Sollte ich einer Einleitung zustimmen?

1

Die Werte sind doch total normal. Versteh grad das Problem nicht.

Meine Kinder waren 3500, 3600, 2x 4000 g schwer und nie hat einer was gesagt. Und du bist ja fast 39.ssw schon

5

Das kh will früher einleiten und der fa hat heute gesagt ich soll nicht über et gehn wenn er bis dahin nicht kommt ;( mein mumu war heute weich und finderdurchässig. Hoffe er kommt von selber in den 2 Wochen.

12

Da du nicht spritzen musst und dein Baby total normal gewichtig ist, würde ich mir da keinen Kopf machen zumal es nur Schätzwerte sind. Oft vermessen sich ja Ärzte.

Und by the way...meine Freundin hatte auch Ssd wie du aber sie wurde nicht so gedrängt und Panik gemacht. Ihr Kind kam mit ganz normalen 3600 g 40+3 von allein. Ihr wurde nicht gesagt, dass Sie unbedingt 40+0 eingeleitet werden soll. Solange alles normal ist, bestand kein Bedarf.

Will sagen...es ist dein Körper. Und sehe jetzt keinen dringenden Handlungsbedarf

weiteren Kommentar laden
2

Hattest du das heute nicht schon mal gepostet? 🤔

Ohne die Werte recherchiert zu haben, finde ich das Gewicht zwar recht stattlich, aber noch nicht grenzwertig hoch für deine Ssw 🤷🏼‍♀️

3

Hey,
ich würde das Baby erstmal nochmal messen lassen. Denk dran, dass es so spät in der Schwangerschaft alles nur Schätzungen sind, da messen nur bedingt möglich ist. Mein Kleiner wurde zB im KH Anfang der 39. SSW auf mindestens 3600 geschätzt und kam mit 3400 Ende der 42. SSW.. Ich würde das auch mit dem KH besprechen und so spät wie möglich einleiten. Der Körper macht das einfach besser mit, wenn er bereit ist, ich würde es daher eine Einleitung nicht ohne genauerer Überlegung vorziehen und dafür eine engmaschigere Kontrolle bevorzugen. Vorausgesetzt natürlich , dass es mit dem ssd möglich ist. Vielleicht macht sich dein Kleines ja auch alleine auf dem Weg. Alles Gute

6

Ich hoffe es er kommt von allein.mein mumu war heute schon weich und fingerdurchlässig vielleicht kommt er ja von selber jetzt in den 2 Wochen. Bin gespannt was das kh am Mittwoch sagt

4

Man rechnet das die kleinen in den letzten ssw 150 - 200 gr zunehmen pro Woche, da finde ich das Gewicht deines Kindes noch in Ordnung, ich würde vielleicht nicht so sehr über Termin gehen aber bis zum ET denke ich ist es ok

7

Über den et soll auch nicht gegangen werden laut kh und heute auch vom fa gesagt. Ich habe nur Angst vor einer Einleitung und hoffe er kommt selber in den 2 Wochen. Mumu ist Weich und fingerdurchlässig.

8

Mein „sehr großes“ und mindestens auf 3700 g geschätztes Kind kam mit 48cm und 3100 Gramm,KU 34 cm. Meine Einleitung war dementsprechend richtig beschissen mit 48 Stunden Wehen und kurz vorm Notkaiserschnitt.
Bei der zweiten Schwangerschaft hat man bei 38+0 wieder auf groß und sehr schwer geschätzt. Dieses Mal ließ ich mir nichts einreden-da seine Werte vollkommen in Ordnung waren.
Er kam von alleine an 38+6 und hatte 49 cm,3300 g und 33 cm KU.
Und auch bei der aktuell dritten Schwangerschaft wird mich kein Mensch auf Grund von evtl. großem Kind zu einer Einleitung bekommen.
Dass die Kinder nicht so lange wie sie benötigen im Bauch bleiben dürfen ist mir echt ein Rätsel.
Selbstverständlich klammere ich medizinische Gründe aus!!
Alles Liebe und ich drücke die Daumen ❤️

9

Danke für deine Antwort. Heute wurde er auf knapp 3300 geschätzt und ku 33. der fa meinte aber auch ich sollte nicht über et gehn und dem kh vertrauen.

10

Du hast ja beste Voraussetzungen,dass er alleine kommt. Von daher. Schön ruhig bleiben.
Ich habe am 13. Januar Geburtstag und da auch meinen nächsten Termin in der 14. Woche.
Also ein gutes Datum zum Baby bekommen. 😜

weiteren Kommentar laden
14

Also ich hab insulinpflichtiges SSDiabetes und soll laut KH auch nicht über den Termin. Die Vorgehensweise ist aber unabhängig vom Gewicht des Kindes, denn mein Krümel war nie zu schwer und ist es immernoch nicht. Mein ET ist übrigens der 15.01 und für diesen habe ich auch schon einen Termin zur sanften (!) Einleitung, wenn er nicht von alleine kommt. Eine Einleitung kann ja auch noch ein paar Tage dauern und es wird in alle Regel so früh nur "angestupst". Ich mache mir das also nur wenig Sorgen.
Ob du einer Einleitung zustimmen solltest, kann dir hier niemand beantworten, das musst du entscheiden. Aber ich würde mich vll erstmal von der Vorstellung frei machen, dass du sofort nen dicken Wehentropf bekommst. Ich denke es geht eher darum unter Aufsicht den Geburtsprozess einzuleiten.

LG Ochmenno 💙 37+4

16

Danke für deine Antwort. Ja wird bei mir auch so sein da ich ssd hab wird nicht über et gegangen ich lass den kleinen auch bis zum et drin möchte vorher keine Einleitung es sei denn es muss Gesundheitlich sein. Was gibt es denn für sanfte Methoden. Ich hab so Angst davor das ein wehensturm kommt und ich Stunden in schlimmen Schmerzen liege und zum Schluss ein ks gemacht werden muss

15

Ich hatte Angeblich auch SSD aber musste nur die Werte kontrollieren. Mir wurde nicht geraten einzuleiten.

Mein Kind kam ganz normal 5 Tage nach ET auf die Welt und wog 3630 gramm.

17

Hmm komisch mein fa meinte gestern auch über et wird nicht gegangen das würde die Geburt für mich erschweren da dann das Kind nicht zu meiner Statur passt und die Geburt schwieriger wird.

18

Ich weiß manchmal nicht was ich von solchen Aussagen von Ärzten halten soll. Eine Bekannte von mir ohne SSD hat ein 4,2 Kilo Baby auf normalen Weg entbunden. War ihr erstes Kind.

Und bei mir hat der Arzt auch keinen Druck gemacht.

Aber ich bin auch nicht vom Fach und wundere mich nur.