Junge statt Mädchen! Komisches Gefühl ?

Hallo 🙋‍♀️

Ich habe per bluttest erfahren dass ich einen Jungen bekommen werde. Natürlich freue ich mich dass er bis jetzt gesund ist und alles gut ist ! Nur habe ich mich so an dem Gedanken mit einem Mädchen festgebissen dass ich im ersten Moment etwas enttäuscht war und dann entsetzt von mir selbst dass ich so denke ! Versteht mich nicht falsch ich freue mich trotzdem aber dennoch ist es ein komisches Gefühl.

Hatte das jemand von euch auch ?

1

Keine Sorge , mir ging es bei meiner ersten Schwangerschaft auch so ... habe mir auch ein Mädchen gewünscht und es wurde ein Junge... ich denke das ist normal .. aber keine Sorge du wirst den kleinen genauso lieb haben 😍

2

Lass die anderen ruhig reden...

Ich hatte das auch, allerdings bei mir durch den US. Für mich sah es in der 17. SSW stark nach einem Jungen aus. In der 21.SSW beim Organscreening hieß es dann aber zu 80% Mädchen und mein FA bestätigte diese Tendenz unabhängig davon noch mal in der 22. SSW.

Ob es wirklich eins wird, wird sich für mich in 4 Wochen zeigen, da bekomme ich ein zweites Organscreening.

Und ja ich hoffe, dass es dabei bleibt, denn ich seh mich auch von Beginn an mit einem Mädchen, der Name steht fest. Bei einem Jungen hätten wir erst mal wieder ein Brett vor dem Kopf aus organisatorischen Gründen, wie Ausstattung, Kleidung und Namen.

Und nein, natürlich denke ich nicht, dass Jungen schlechter sind, aber ja, es ist einfach so im Kopf drin und sich umzugewöhnen fällt mir während der SS anscheinend schwer, zumindest fühlte es sich von der 17.-21. SSW so an.

Bei dir scheint es aber durch den Test eigentlich sicher zu sein, wie weit bist du denn gerade?

LG 🌻

9

Hallo,
ist nicht böse gemeint, aber das klinkt schon irgendwie oberflächlich:
„ Und ja ich hoffe, dass es dabei bleibt, denn ich seh mich auch von Beginn an mit einem Mädchen, der Name steht fest. Bei einem Jungen hätten wir erst mal wieder ein Brett vor dem Kopf aus organisatorischen Gründen, wie Ausstattung, Kleidung und Namen.“
Sich die Zukunft mit einem Jungen oder Mädchen auszumalen, das verstehe ich ja irgendwie noch, dass man da erst mal (aufgrund von Vorurteilen und Geschlechterrollen) umdenken muss, wenn es anders kommt. Aber Klamotten und Ausstattung, da bin ich dann ganz ehrlich raus.

10

Es muss auch keiner verstehen.
Und nein oberflächlich bin ich nicht, nur eben nicht flexibel was Gefühle angeht. Die sucht sich keiner aus.

Und ob es mir damit gut oder schlecht geht, sagt das auch nicht aus.
Es gibt einen Thread von mir aus diesem Zeitraum, über mein schlechtes Gewissen. Aber auch das schlechte Gewissen änderte eben nichts an den Gefühlen. Was nicht heißt, dass es sich auch in Zukunft nicht geändert hätte - in den 4 Wochen auf jeden Fall nicht und dann kann ich das auch ganz genau so berichten, wenn danach gefragt wird.

Deshalb kann ich rational gesprochen auch sagen, ich hoffe, dass es so bleibt, weil ich dann nicht wieder in diese Situation komme.

weiteren Kommentar laden
3

Hey,
Ja so ging es mir auch. Auch jetzt in der 28 SSw.
Auch wenn ich mich sehr freue, dass es endlich geklappt hat. Das Gefühl ist seltsam.
Hatte im Mai einen Abgang - ein Mädchen - evtl hänge darum noch so sehr dem Mädchen nach.
Aber wir werden ihn genauso lieben uns dir wird es dann auch so gehen 🥰
Ich wünsche dir noch eine gute Schwangerschaft🍀

4

Ich hatte das umgedreht, ich war mir bei meiner ersten Schwangerschaft irgendwie sicher dass es ein Junge wird, als die Frauenärztin mir dann gesagt hat es ist ein Mädchen hab ich erstmal gedacht „das macht aber jetzt keinen Sinn!“ 😆 Ich war total geflasht und irgendwie traurig..
Mittlerweile habe ich aber mein Mädchen so lieb dass ich mir dieses Mal noch ein Mädchen wünsche... wahrscheinlich wird es dann dieses Mal ein Junge 😂

7

😅 bei mir war's genauso. 🤷 Eigentlich war schon seit dem ich ein kleines Mädchen war klar, dass ich eine "Jungen Mama" werde. 🙈 Bei jedem Ultraschall habe ich nochmal nachgefragt.
😊 Ich liebe mein Töchterchen schon seit 17 Jahren 🤪 und danach kamen noch 3 Jungs 😅

8

Das ist ja witzig! Dann spricht ja noch was dafür dass ich jetzt einen Jungen bekomme 😉
Allerdings kann ich mir aktuell nicht vorstellen danach noch zweimal schwanger zu sein, aber man soll ja nie nie sagen 😄

weiteren Kommentar laden
5

Das geht vielen anderen auch so, mach dir keine Sorgen. Ist ja normal, dass man sich irgendetwas vorstellt (Junge oder Mädchen), und kein „Neutrum“. Egal was du bekommst, du wirst es genauso lieb haben.

6

Hallo,

ich kann dich schon verstehen. Aber sei froh ein gesundes Kind zu
bekommen.
Ich habe eine Tochter, sie ist aber leider nicht gesund, sie hat einen
Gendefekt. Ich liebe meine Tochter über alles, aber es ist schon sehr traurig.

Freu dich auf deinen Sohn☺ mein erstes Kind ist ein Junge, er ist wirklich
toll, auch wenn er chronisch krank ist.

Ich wünsche dir für den Rest der Schwangerschaft alles gute.
Jungs sind wirklich toll😄

Lg

13

Ich hatte das auch. Ich war eine Woche lang etwas geschockt, ich hätte einfach geschworen, dass es ein Mädchen wird!
Außerdem bin ich Scheidungskind und ohne gutes Vatervorbild aufgewachsen. Ich hatte Angst, Ablehnung auf den Kleinen zu projizieren. Ihn vielleicht nicht so sehr zu mögen. Mir hat geholfen, dass das in meinem Umfeld sehr gut angenommen wurde und dass es sogar der überwiegenden Zahl der Mütter so ging.
Ich bin jetzt in der 37. Woche und es hat sich komplett gelegt.
Sprich drüber, erlaub dir alle Gefühle, frag dich, wo sie herkommen, wovor du Angst hast, welche Wünsche du hattest und hast. Lass all das zu.

14

Es ist meine erste Schwangerschaft und bei mir ging es 100 % auch so. Es hieß ganze Zeit Mädchen und alle hätten sich über ein Mädchen gefreut weil alle im Umkreis und in der Familie ein Junge bekommen haben :) als man mir dann gesagt hat das es ein Junge wird, war ich irgendwie traurig und wütend auf mich selber weil ich gedacht habe ,ich könnte die anderen enttäuschen aber das war natürlich Blödsinn. Alle freuen sich über den kleinen und ich könnte ihn jetzt schon nicht mehr lieben und bin aktuell in der 27 SSW. Das Gefühl vergeht 💙♥️

15

Hi Olinka🙋‍♀️

Ich kenne das Gefühl, man ist sich fast sicher eines Tages mal eine Mädchen Mama zu werden.. nicht nur ich, sondern meine Familie und Freunde sahen das genauso. Es war immer nur von Mädchen die Rede. Nach jahrelangem kiwu hat es endlich geklappt..und zwar mit Zwillingen. Wir waren uns wieder sicher, eins wird ein Mädchen wenn nicht sogar beide 😅 Tja.. falsch gedacht, ich erwarte zwei Jungs. Man ist natürlich enttäuscht und traurig und muss das erstmal verdauen.. aber inzwischen (30.ssw) möchte ich nur noch meine beiden Jungs 🥰