Neuerungen US... đŸ€”

Guten Morgen

Ich habe heute morgen mal im www gestöbert und einen Artikel gefunden in dem die Ander fĂŒr 2021 drin stehen. Schön und gut.
Was mich stutzig machte, war das...😳

Ultraschall: Aus fĂŒr „Babykino“

Medizinisch nicht notwendiges „Babykino“ oder „Babyfernsehen“, also Ultraschall bei Ungeborenen im Mutterleib, ist ab 2021 verboten. Babys sollen so vor unnötigen EinflĂŒssen geschĂŒtzt werden. (dpa)

Weitere ErlÀuterungen oder ErklÀrungen waren nicht vorhanden.
Ich dachte das das ganze eh schon auf ein minimum reduziert wurde, und jetzt noch mehr?!
Ich meine meine letzte SS liegt 11 Jahre zurĂŒck, hatte im August eine FG...
Daher kann ich gerade nicht mit reden. Aber muss das sein?
Ich weiß wie sehr die meisten werdenden Mutti sich auf den US freuen, daher finde ich dieses "Verbot" doof.đŸ€ą

Entschuldigt, wenn es im falschen Forum gelandet ist, aber ich wusste nicht genau wo hin damit.
Ich möchte auch keinen auf den Schlips treten oder Unruhe stiften, aber vielleicht kann mich jemand aufklÀren was das soll oder bedeuten soll...

Ich bedanke mich bei allen...
LG
FlyPikachu

4

Hallo Fly Pikachu,
Ich glaube es geht in erster Linie nicht um US die von Ärzten gemacht werden, sondern um "Ultraschallstudios" in denen man 3d Babyshootings machen lassen kann, die allerdings oft nicht von Ärzten betrieben werden und nur der Erstellung schöner Erinnerungsfotos fĂŒr das Babyalbum dienen.
Gerade der Einfluss von 3d-US auf die Babys ist umstritten und daher sollte dieser nur bei medizinischer Notwendigkeit erfolgen.
Solange eine medizinische Indikation besteht (Kontrolle von Wachstum und Herzschlag etc) , darf dein FA weiter schnallen.
Liebe GrĂŒĂŸe!

1

Die 3 Ultraschalluntersuchungen die vorgesehen sind und von der kk bezahlt werden bleiben.
Es geht darum dass die us die man selber zahlen muss, weil nur eine normale Vorsorge ansteht verboten sind. Außerdem die 3 d Untersuchungen wenn sie nicht medizinisch notwendige sind, weil ein Ultraschall auch immer Stress fĂŒr das Baby bedeutet

2

Vorallem geht es darum, die Babykinos zu schließen. Das sind Einrichtungen, wo man mit der gesamten Familie hin kann und dort alle auf einem großen Bildschirm den Ultraschall verfolgen können, ohne medizinischer Notwendigkeit. DafĂŒr zahlt man dort einen Betrag und bekommt dann 30 min Ultraschall, ohne Medizinisches Personal 😊

3

Sowas gibt es?😳🙄

5

Ja, davon gibt es hier in Berlin ganz viele. Musst nur mal Babykino Berlin eingeben :)

weiteren Kommentar laden
6

Meine Ärztin hat mir erklĂ€rt, dass sie sehr wohl weiter bei jeder Vorsorge das Kind vermessen darf. Sie schallt dafĂŒr 2 Minuten und das wars.
Am besten fragst du deinen Arzt wie er das handhabt.

8

Genau das erklÀrte meine mir auch. Habe am 13.1. meine nÀchste Untersuchung und bin dann in der 14. Woche. Es wird einen Ultraschall geben,aber eben nicht so lang wie im Screening.
Meine Ärztin sagte,dass die Vorschriften fĂŒr sie sehr weit gehalten sind und es in keinster Weise ein Verbot fĂŒr normalen US gibt. Es ist echt ĂŒberall anders. Vermutlich eben weil es nicht ganz klar formuliert ist.
Es sollen wohl in erster Linie diese Babykinos bei nicht geschultem Personal verboten werden. Da dies wohl zum Trend wurde.
Liebe GrĂŒĂŸe

7

Also leider ist es so dass durch diese Neuerung trotzdem nichts einheitliches geschaffen wurde. Eigentlich sollte es nur noch die drei großen US Untersuchungen geben und zusĂ€tzliche Schalls nur wenn es medizinisch notwendig ist. Meine Ärztin handhabt das tatsĂ€chlich auch so ab nĂ€chstem Jahr, aber es macht eben doch jeder Frauenarzt so wie er denkt đŸ€·
Also musst du einfach mal bei deinem Arzt nachfragen wie er das jetzt regelt...

9

Wobei das auf den Versicherungsstatus ankommt. Ich bin privat versichert, da ich Beamtin bin, und bekomme jedes Mal einen US gezahlt.
Ich hatte meine FÄ auch auf dieses Thema angesprochen und die wusste nix von dieser neuen Regelung.

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich schon sehr dankbar bin, jedesmal einen US und ein Foto zu bekommen. Gerade am Anfang ist man ja doch jedes Mal beruhigt, wenn das Herzchen schlug.

Bin jetzt bei 12+6 und hatte schon 4 US zur Kontrolle. Ich kann also jede Frau verstehen, die als gesetzlich versicherte mehr US zahlt.


Lg Sabine

10

Meine Ärztin wird tatsĂ€chlich auch immer nach dem Baby gucken,allerdings nur weil ich eine Risiko es habe! Als ich sie fragte hat sie mir gleich gesagt das sie es am 21auf die 3 us der Kasse reduzieren wird,eben nur nicht da wo es medizinisch notwendig ist !

11

Du kannst auch weiterhin bei jeder Vorsorgeuntersuchung (falls dein FA das anbietet) einen Ultraschall machen lassen. Beim Baby tv geht es um zb Heilpraktiker oder komplett "ungelernte" Anbieter, die sich gĂŒnstige US GerĂ€te anschaffen (zb 5.000€ anstatt 70.000€) und dann wöchentliche US als Leistung anbieten. Die gĂŒnstigen GerĂ€te mĂŒssen wohl unglaublich viel powern und so wird das Baby zu viel Strahlung ausgesetzt. Das hat meine FÄ mir so oder so Ă€hnlich beim letzten Mal erklĂ€rt. Viele Schwangere machen sich gerade in der FrĂŒh Schwangerschaft Sorgen und da ist es wahrscheinlich besser und beruhigender, wenn man einmal kurz per US nach dem Baby schaut