Entscheidung 3. Kind

Ihr Lieben,
wir sind aktuell zwar mit dem 2. Kind schwanger aber meine Gedanken sind manchmal schon beim 3. Warum auch immer 😂
Ich habe mir immer drei Kinder gewĂŒnscht, mein Mann sieht sich mit zwei Kindern...NatĂŒrlich muss man sich da erstmal einig werden. Vorausgesetzt das ist der Fall, gibt es doch ein paar Dinge, die mir irgendwie Sorge bereiten.
Mein Herz sagt defintiv Ja mein Kopf ist manchmal hin und her gerissen... Warum ein drittes Kind, wenn man zwei gesunde hat? Kann man drei Kindern gerecht werden? Wie sieht es finanziell aus(wir haben finanziell keinerlei pro Probleme, aber dennoch hĂ€tte ich etwas Angst, gerade wenn sie grĂ¶ĂŸer werden)? Kann man noch gemeinsam in den Urlaub? Wie macht man das mit dem Auto? Drei Kinder sind viel schwieriger mal unter zu bekommen als zwei...angst, dass die Partnerschaft zu kurz kommt... Etc.

An die Mamis die mit dem dritten Kind schwanger sind, Sind solche Ängste normal? Habt ihr euch auch eure Gedanken dazu gemacht?

1

Hey â˜ș
Ich bin mit dem 3. Kind schwanger. Und der Weg zu dieser Entscheidung war sehr steinig. Mein Mann wollte eigentlich auch immer 3. Dann fĂŒhlte er sich plötzlich mit zwei Kindern komplett und es war fĂŒr mich sehr schwer.
Wir haben alle Punkte besprochen. Finanziell kein Problem. Haus groß genug,ein Zimmer frei. Ich fahre ein großes Auto. Unsere Ehe ist sehr glĂŒcklich und könnte völlig problemlos nochmal schlaflose NĂ€chte vertragen. Und auch auf Urlaube mĂŒssen wir nicht verzichten.
So gab es keine greifbaren Aspekte,die dagegen sprachen. Umso schwerer zu akzeptieren. Aber da ich kein Kind in die Welt setze,was nur einer möchte... Habe ich echt richtig gelitten,aber mein Bestes gegeben,dass dies nicht mehr zwischen uns steht.
Ich habe mich an ProFamilia gewendet,weil ich einfach Hilfe brauchte. Mein Herz fĂŒhlte sich richtig gebrochen. 😣
Und ganz plötzlich wird mein Mann morgens wach. Kuschelt sich an mich und sagt,er habe von einem weiteren Baby getrÀumt und möchte doch eins. Ich habe die Welt nicht mehr verstanden.
Naja... im ersten Anlauf war ich schwanger. Morgen startet die 13. Woche und wir freuen uns alle sehr auf unser Sommerbaby. đŸ˜ƒâ€ïž
FĂŒr mich war wichtig,dass sich beide dafĂŒr entscheiden. Man muss einen gemeinsamen Weg finden.
Sonst leidet die Beziehung zu hÀufig massiv.
Alles Liebe und bekomm erstmal dein zweites Kind 😜😜😜😘

2

Hey
Wir haben auch drei kinder. Nach der 1. Geburt dachte ich nie wieder. Doch dann kam der Wunsch Na h einem 2.kind.alles lief super und als die Maus da war dachte ich jetzt sind wir komplett. Als das baby Jahr rum war und ich mein ersten Arbeitstag hatte sah ich soviel schwangere😆
Und schwups war der Gedanke wieder present. Das war am 1.7. Bis 31.12 habe ich uns Zeit gegeben. Aber der Wunsch war noch da. Also legten wir los. Unser jĂŒngster ist jetzt 5jahre.und wenn ich nicht schon 43 wĂ€re und gesund hĂ€tte ich noch ein viertes. Kinder sind so toll und dankbar
Lg anja

3

Ich bin aktuell mit dem 4. Kind schwanger. Und ich wusste sowohl beim 1.,2.,3. Kind, dass es nicht mein letztes Kind ist. Schon wĂ€hrend der Schwangerschaft. Jetzt beim 4. weiß ich genau, dass es das letzte ist.
Ich finde es schön Mama von drei Kindern zu sein. Und letzten Endes muss man halt genau schauen, wie lange man sein Leben auf „BabybedĂŒrfnisse“ umstellen will und mag. Mich stört das halt nicht, ich hatte aber auch drei sehr pflegeleichte und mega sĂŒĂŸe Babys (die jetzt drei mega tolle Kinder sind) Wir haben die fĂŒr uns optimalste Lösungen gefunden, wie wir mit wenig Schlaf und wenig Stress durch anstrengende Zeiten kommen. LĂ€rm und Unordnung gehört ja schon bei drei Kindern zum Alltag. Stört mich nicht. Ich finde eigentlich nur Phasen, wo alle krank werden, echt anstrengend. Magen Darm Infekte sind bei drei Kindern kein Spaß! 😜đŸ€Ș

4

Ich wollte auch immer 3 Kinder. Nach dem zweiten dachten wir dann eigentlich es passt so, aber bei uns beiden kam der Wunsch immer wieder hoch. Mein Mann sagte immer, er fĂŒhlt sich nochvnicht komplett. Wir haben es dann mit der VerhĂŒtung nicht so genau genommen, ich wurde schwanger, hab es aber leider in der 8. Woche verloren. 3 Monate spĂ€ter wurde ich völlig ĂŒberraschend, trotz VerhĂŒtung, wieder schwanger. Bin jetzt 31. Woche, hochrisikoschwanger, liege seit 19.12 im Kh, muss noch mindestens 5 Wochen bleiben 🙈

Am Anfang hatte ich plötzlich nur negative Gedanken. Kann ich allen Kindern gerecht werden? Was ist mit den Ă€lteren zweien? Wie wird es finanziell aussehen? Wie werden wir als Paar zurechtkommen. Ich tat mir echt schwer, das "neue Baby" zu akzeptieren. Ab der 8. Woche durchgehend Blutungen, stĂ€ndig Ängste und Arzttermine. Ab der 12. Woche wurde ich dann langsam ruhiger und konnte mich freuen. Meine Tochter freute sich riesig aufs Baby, vorallem als sie erfuhr, dass es ein MĂ€dchen wird. Seit der 19. Woche kĂ€mpfen wir um jede Woche. Wir sind, trotz der UmstĂ€nde, glĂŒcklich dass wir uns fĂŒrs dritte Kind entschieden haben und hoffen dass alles gut gehen wird. Wenn ich mir meine zwei Rabauken anschaue, denke ich immer wieder was fĂŒr ein GlĂŒck wir mit ihnen haben und möchte keins der Kinder mehr missen.

Was mir geholfen hat, war daran zu denken, dass wir jetzt leben. Wer weiß schon was in 5, 10 oder 15 Jahren sein wird. Es kann so viel passieren, aber ich hatte immer Angst dass ich es irgendwann bereuen könnte wenn ich kein 3. Kind mehr bekomme.

Manchmal denke ich sogar an Nummer 4🙈😅

5

Man kann auch mit 7 Kindern noch in den Urlaub fahren😊

Mit 3-4 Kindern findet man noch ganz gut etwas. Es gibt viele Ferienwohnungen, die auf 6 Personen ausgelegt sind.
Man kann ihnen gut gerecht werden, finanziell geht es auch.
Wir haben auch heute noch Zeit zu zweit. Die muss man sich halt deutlich bewusster nehmen.

Wir haben uns bislang immer wieder fĂŒr ein weiteres Kind entschieden und wir bereuen es nicht!