Ich kann nicht mehr..

Hallo ihr Lieben..

Ich habt das bestimmt schon sehr oft im Forum gelesen.. Aber ich muss jetzt mal jammern.. Ich bin in der 5 ssw.. Und mein Kreislauf ist total im Keller.. Habe so niedrigen Blutdruck und bin wirklich an einer Grenze wo ich nicht mehr kann.. Ich bin nicht mehr in der Lage mich richtig um meine Kids zu kümmern weil mir ständig schwindlig ist und ich kurz vor der ohnmacht bin. Ich hab wirklich schon alles versucht aber nichts hilft.. Ich hab Angst mit meinen Kindern raus zu gehen weil ich denke ich klapp gleich um. Ich mache Sport, trinke ausreichend, wechselduschen usw.. Ich weiß nicht mehr weiter.. Habt ihr vielleicht noch einen Tipp?

Liebe Grüße

1

Hol dir Rescue Tropfen ohne Alkohol aus der Apotheke!
12 Tropfen in ein Glas Wasser und dieses über den Tag verteilt trinken! Ist es akut und sehr doll, direkt 4 Tropfen auf die Zunge!
Ein Tipp von meiner Hebamme der mich gerettet hat 🙏🏻🍀
Viel Glück und halte durch

2

Vielen Dank. Das werde ich ausprobieren. 😊

3

Hi, ich habe leider das gleiche Problem und habe noch von der ersten Schwangerschaft Kompressionsstrümpfe die helfen so super gut weil sie helfen das Blut auf den Beinen schneller durch den Körper zu pumpen. Wenn ich die ein paar Stunden am Tag an habe geht es mir wirklich besser. Die habe ich auf Rezept von meiner Frauenärztin bekommen 😊

4

Kompressionsstrümpfe kann ich auch empfehlen und Zitronenöl zum riechen. Außerdem Traubenzucker. Und ich würde dann mal mit dem Arzt sprechen, wenn es so extrem ist, damit dir vielleicht auch medikamentös geholfen werden kann. Alles Liebe

5

Den ultimativen Tipp hab ich leider nicht. Ich fühle einfach nur mit dir. ❤❤❤ Ich hatte das jetzt in beiden Schwangerschaften am Anfang genauso, beide Male recht lang ...
Zucker hat bei mir geholfen, Apfelschorle Traubenzucker, so etwas. Aber ich habe auch dank starker Übelkeit kaum gegessen ... ansonsten hab ich mich viel ausgeruht (mit Kleinkind nur bwgrenzt und mit Unterstützung möglich, ich weiß) und wenn es ging einen kurzen aber strammen Spaziergang morgens gemacht. Ich war in beiden SS in der Phase zeitweise krankgeschrieben, weil nichts mehr ging. Tagesmutter und Großeltern haben mit dem Kleinkind geholfen... Zum Glück geht auch diese Zeit irgendwann vorbei....