28. SSW: Seitenstechen und Schmerzen bei Bewegung

Hey,

ich habe seit heute morgen wie eine Art "Seitenstechen" in der rechten Seite, Wenn ich mich bewege - besonders beim Laufen oder Treppensteigen - zieht der Schmerz von der rechten Taille bis in die Leiste und den Popo. Ist wie gesagt nur rechts. Aufstehen, wenn ich gelegen habe, ist wirklich ätzend. Insgesamt habe ich das Gefühl, dass es mit Heizkissen zumindest kurzzeitig besser wird.

Hat eine von euch sowas schon mal gehabt?

Letzter FA-Termin war am 16.12. da war alles in Ordnung auch keine Wehentätigkeit zu erkennen. Wächst die Kleine einfach nur und es sind die Mutterbänder? Oder sollte ich lieber zum Arzt? Nächster Termin ist erst am 14.1. mit dem letzten Screening...

LG und Danke für eure Erfahrungen!

1

Huhu 🙋🏼‍♀️
Ich bin auch in der 28. Woche. Ich hatte auch immer mal solche kleineren Wehwechen. Aber du musst natürlich entscheiden wie stark der Schmerz ist. Insgesamt kenne ich aus der 1. SS auch einseitige Schmerzen. Das war oft wenn er gewachsen ist, wo drauf gedrückt hat oder ich mich einfach falsch bewegt habe. Wenn der Schmerz natürlich ewig andauert würde ich nachschauen lassen. Hör auf dein Gefühl - spürst du das Baby gut? Ich war in der 1.SS sehr oft beim Arzt. Hatte auch Probleme mit verkürztem GMH und Wehen... dieses Mal bin ich total entspannt und man kennt den Körper und die Schmerzen schon ganz anders. Die Bänder können definitiv auch einseitig ziehen. Bei Überlastung und wenig Ruhe merke ich auch dass der Bauch wehtut.
Aber wenn du dir unsicher bist, lass es abklären.
Lg Mona

2

Huhu,

danke für deine Nachricht. Wirklich besser geworden ist es nicht. Ich glaube aber tatsächlich es liegt am Wachstum und an der Überbelastung des Beckens. Werde es noch ein zwei Tage beobachten und ansonsten zum FA gehen.

Das Baby spüre ich ganz gut. Meistens natürlich abends, nachts und morgens. Da ich über IVF schwanger geworden bin, bin ich auch einfach übervorsichtig, glaube ich.

Wünsche dir noch eine super Kugelzeit!

LG