StÀndig Urinausfluss (25+3)

Hallo Zusammen

Ich bin heute bei 25+3. Es ist meine 2.SS jedoch kann ich mich nicht daran Erinnern dass es in der ersten SS sooo schlimm war....đŸ€”đŸ€­

Wie ihr im Titel lest geht es um Urinausfluss. Ich habe seit gut 3.Wochen immer Urinausfluss beim Husten oder Niesen. Ich kann kurz davor Pinkel gewesen sein aber trotzdem habe ich immer wieder Urin in den Einlagen(und das zum teil nich gerade wenig). Ich traue mich gar nicht mehr keine Einlage zu brauchen😅

Hat das auch jemand, oder hatte es jemand und hat mir Tipps wie ich das weg/hinbekomme dass es aufhört?

Lg Swissmom mit Babyboy im Bauch💙 und Prinzessin an der Hand💜

1

Ich hatte es in dieser (2.) Ss auch verstÀrkt. Auch vor allem beim Husten und Niesen ging immer mal einiges in die Einlage, so ab der 30.Ssw war es besonders stark. Komischerweise ist es jetzt seit 2 Wochen (bin jetzt in der 38. Ssw) besser. K. A ob es auch an der Kindslage lag?!
Jedenfalls bin ich topmotiviert noch mehr RĂŒckbildungsgymnastik als nach der 1.Ss, und insgesamt dauerhaft Beckenbodentraining zu machen.

2

Hallo,
Ich kenne das Problem zwar nicht, in meiner ersten Schwangerschaft und nach der Geburt wurde ich davon verschont und jetzt bin ich erst in der 10. Woche, aber das klingt nach zu schwachem Beckenboden und entsprechend Belastungs- bzw Stressinkontinenz. Das ist in der fortgeschrittenen Schwangerschaft und nach einer Geburt nicht selten, allerdings hast du ja noch ein paar Monate Schwangerschaft vor dir und belastend ist es trotzdem.
Klassisch empfiehlt man in solchen FĂ€llen RĂŒckbildung und Beckenbodentraining, da du allerdings gerade schwanger bist, wĂŒrde ich in der Richtung nichts unternehmen ohne vorherige Absprache mit dem Gyn. Der kann dir sagen, ob es unbedenklich ist jetzt etwas in die Richtung zu unternehmen oder lieber erst nach der Geburt beginnend mit der normalen RĂŒckbildung.

Alles Gute!