Nicht stillen wollen

Hallo zusammen
Ich bekomme im April mein 1. Kind
Hab wirklich lange überlegt, aber ich möchte nicht stille. ich würde dem Wurm gern diese vormilch geben, aber danach abstillen.
Hatte das mal einer von euch? Schießt die Milch direkt dann ein, sobald das kleine dran saugt ?

Danke für eure hilfe

1

Ich würde das mit deiner Hebamme oder dem Krankenhaus absprechen.
Ich kann nur aus Erfahrung sagen, dass ich sofort einen Milcheinschuss hatte. Bei manchen dauert es aber auch länger. Durch das Saugen deines Babys wird aber natürlich die Milchproduktion angeregt. Am Anfang wird das Saugen schmerzhaft sein und da würde ich mir überlegen, ob ich den Aufwand eingehe, nur um dann wieder abzustillen 🤔
Ich brauchte zum Beispiel am Anfang immer Hilfe beim Anlegen und habe es nicht alleine geschafft zu stillen. Das kam dann erst nach etwa 3 Tagen Übung.
Frag am besten deine Hebamme.
Am schönsten wäre es natürlich, wenn du das Stillen probierst und dann vielleicht doch dabei bleibst 😊

6

Am schönsten wäre, wenn man eine offenbar lange durchdachte Entscheidung einer anderen Person nicht mit einem Lächeln kritisieren würde und die TE macht, womit sie sich wohl fühlt ;-)

10

Ich habe es überhaupt nicht kritisiert, sondern lediglich zu bedenken gegeben, ob es den Aufwand überhaupt wert ist, wenn man gleich nach der Vormilch wieder abstillen möchte.
Ganz oder gar nicht 🤷🏼‍♀️

weitere Kommentare laden
2

Guten Abend.
Ich habe im August mein 2. Kind bekommen und es genauso gemacht wie du es vorhast.
Habe bei dem planungsgespräch angesprochen das ich nur das colostrum geben möchte, aber nicht stillen. Es war kein Problem. Im Kreißsaal angelegt und auf Station Pillen bekommen gegen den milcheinschuss. Also ja es geht 😉
Lg

4

Ah super danke dir

3

Ich wollte mein 2 Kind auch nicht stillen. Habe das im Kreißsaal direkt gesagt. Nach der Geburt durfte mein Baby an die Brust und danach habe ich dann die Tablette genommen. Ist auch alles gut gegangen und es kam kein Milcheinschuss.
Viele haben meine Entscheidung in Frage gestellt, ich wurde kritisiert und sogar beleidigt.
Mein Sohn ist jetzt 17 Monate alt, gesund, klug und einfach ein kleiner toller Kerl ❤️ ich habe meine Entscheidung bis heute nicht bereut und mein Kind erfährt trotzdem Liebe und Nähe. Wenn Du dir ganz sicher bist nicht stillen zu wollen, dann ist das okay!
Liebe Grüße

5

Dankeschön 😊

8

Hey! Ich klinke mich auch ein. Werde meine Tochter zu 98% nicht stillen, es ist einfach nichts für mich. Wie ging es bei dir genau? Du hast dein Baby einmal angelegt und danach sofort diese Tabletten genommen, oder? Zudem finde ich Leute, die sich in solche Themen einmischen, unverschämt. Lg

weitere Kommentare laden
9

Uuuuh heißes Thema!! Also zum Ablauf kann ich dir ehrlich gesagt nicht viel sagen (ich erinner mich auch gar nicht mehr so gut um ehrlich zu sein...) ich würde dir auch den Rat geben mit deiner Hebamme drüber zu sprechen. Die wird dich da hoffentlich gut begleiten.

ABER: wenn es deine Entscheidung ist und du es so möchtest, dann wird es so richtig sein! Viele werden deswegen verurteilt, vor allem auch von Frauen die gerne stillen möchten aber nicht können. Ich dachte immer, ich werde voll die Stillmama. Ich hab nach 4 Monaten abgestillt weil es einfach nicht gut für mich war und es sich nicht gut angefühlt hat.

Du wirst deinen Weg gehen und deinem Kind wird es an nichts fehlen!!! 👌🏻👌🏻👌🏻

11

Huhu, bestimmt geht das, haben ja schon ein paar geantwortet.

Mich interessiert dennoch, warum Du oder auch andere nicht stillen möchten.
Ich will Euch um Himmels Willen weder bekehren noch kritisieren, es ist wirklich nur eine Frage aus reinem Interesse...

LG 👋

13

Ich stille mein zweites Kind gerade voll (4 Monate) und habe meinen ersten 13 Monate gestillt. Ich kann mir vorstellen, dass viele nicht stillen wollen, weil der Anfang einfach verdammt schwer und schmerzhaft ist. Das war zumindest mein Gedanke fast aufzugeben...

12

Hey
Also beim meinem ersten Kind wollte ich stillen. Haben es drei Wochen versucht und dann ging meine hebamme dazwischen. Bei meiner Tochter kam im kh schon fast nichts. Und beim dritten habe ich von Anfang an gesagt das ich nicht stillen möchte. Ich wollte geniessen. Soviel zu mir😊also wenn du es nicht möchtest, was niemandem was angeht, dann bespreche es vorher im kh. Die geben dir dann ne Pille. Ich bin Immernoch der Meinung das ich die nicht bräuchte. Es kam eh nichts. Aber ich glaube das ist so.. . .
ich wünsche dir eine schöne Zeit mit deinem Wurm. LG anja

14

Ich kann zur Frage warum nicht stillen sagen:ich habe mich nicht wohl dabei gefühlt. Bei meinem Sohn sogar Fieber bekommen Entzündungen u.s.w
Jeder erzählte wie wichtig es ist sein Kind zu stillen und man macht mit. Aber auch als Mutter muss man sich wohl fühlen. Habe oft geweint das es nicht klappt und kaum geschlafen. Und das war es mir nachher nicht wert. Ich wollte für mein Kind da sein. Dann halt Flasche. Ich hatte gott sei dank keinen der mich kritisierte. Selbst meine hebamme sagte auch mit Flasche bekommen wir sie gross😉

16

Hi :)
Eine Freundin von mir hat das auch so gemacht. Sie meinte auch, die Vormilch wollte sie dem Kind gerne geben, soll ja besonders gut sein, und es gibt wohl auch einen positiven Effekt für die Mutter wenn sie nach der Geburt das Kind anlegt. Sie hat die Pille dann am nächsten Tag genommen (sie hätte sie auch eher nehmen können). Milcheinschuss hatte sie keinen. Bei mir selber (habe gestillt) hat es lange bis zum Milcheinschuss gedauert. Ich hab auch schon hier im Forum gelesen, dass Frauen die Tablette sofort nahmen und trotzdem kam ein wenig Milch nach ein paar Tagen. Es ist wohl sehr individuell.
Ich denke dass dich deine Hebamme unterstützen sollte bei deiner Entscheidung und dir dann auch helfen wird wenn doch ein wenig Milch kommt das auszustreichen etc. Das muss echt kein großes Ding sein.
Lg
Lillemor

19

Danke dir 😊