Embryo zu klein trotz Herzschlag - 2. FG?

Ihr Lieben, 


ich, 35 und kinderlos, hatte letztes Jahr im März eine Fehlgeburt. Beim ersten Ultraschall in der 6. Woche hat man nichts gesehen, dann folgten sechs schreckliche Wochen des wartens und bangens bis in der 12. Wochen ein 1,2cm großer Embryo ohne Herzschlag ausgeschabt wurde, nachdem das HCG dann gefallen war. Es war ein Riesenschock, aber ich habe es damit überwunden dass es bei ersten Schwangerschaften oft vorkommt und das normalerweise nicht nochmal passiert. 


Ich hatte Angst, dass es überhaupt nicht mehr klappt, bis ich im November einen positiven Test hatte, noch bevor ich überfällig war (Tag 11 nach ES).  Voller Angst war ich beim ersten Ultraschall in 9+0, da war der Embryo mit 1,5 cm etwas zu klein, aber Herzschlag vorhanden, danach habe ich mich langsam getraut zu freuen. Heute dann der Schock: 11+0, Embyro ist nur 3,2 cm. Ich wurde auf 9+6 zurück gestuft, was rechnerisch mit dem frühen positiven Test ja gar nicht geht. Ich weiß außerdem durch das Ava Band und Ovo-Test den genauen Tag des ES. Der Ovo war ausschließlich an dem von Ava errechnetem Tag positiv und nach diesem Tag hatten wir auch keinen Verkehr mehr. 


Nächsten Mittwoch muss ich erneut zum Schall, der Arzt hat mir weder Hoffnung gemacht noch das Ende prognostiziert. Die Hebamme meinte, das Baby ist so massiv zu klein, da gibt's eigentlich keine Hoffnung mehr. Sie hat schon mit mir geweint und mir ein Buch über Fehlgeburten empfohlen. 


Ich kanns einfach nicht begreifen. Eine zweite fehlgeburt nacheinander, wie unwahrscheinlich das ist. Der Schmerz verreißt mich und so viele Fragen sind in meinem Kopf.Es scheint ein grundlegendes medizinisches Problem zu sein (?) und ich bin schon Ende 35. Ich nehme an das war's jetzt mit meinem Kinderwunsch? Kommen jetzt wieder sechs Wochen bangen und hoffen, bevor per HCG dann das Ende besiegelt wird? Noch lebt es, die Hebamme meinte, das Herz hört bei zu kleinen Embryos einfach irgendwann auf zu schlagen. Diese Vorstellung finde ich so schrecklich, dass ich weiß, irgendwann wird mein Kind in meinem Bauch sterben. 


Ich weiß nicht was ich das aushalten kann bis Mittwoch und ich weiß nicht, wie ich diesen Schmerz aushalten kann.


Danke fürs zuhören. 

1

Hi,
Also ich bin natürlich kein Arzt aber ich finde das in zwei Wochen das kleine doch gut gewachsen ist. 2cm ist doch schonmal was. Es ist immer schwer zu vergleichen aber ich hatte bei 11+3 4,2cm
Bei der Größe hatte keiner Bedenken und alles war gut.
Ich hatte auch bereits ein missed abort in der 10woche mit Ausschabung. Das Herz hatte einfach aufgehört zu schlagen. Da war es aber viel zu klein und das auch von Anfang an.

Also ja es ist klein aber genau so gewachsen in zwei Wochen wie es muss. Also drücke ich dir die Daumen.

Bei meinem zweiten ist dann alles gut gewesen aber es ist schwer immer positiv zu denken!!!

2

Hallo, also erstmal würde ich die Hoffnung noch nicht aufgeben, es war beide male zwar der Woche entsprechend bissl kleiner, aber hat zeitgerecht an Größe zugelegt. Und selbst die, mit künstlicher befruchtung, die also 100% den Tag kennen werden manchmal umdatiert und es ist ok.

Und zu den 2x FG.
Ich habe 2 gesunde Kinder, bei Kind Nr 3 plötzlich 2 FG hintereinander. Es war mir ein Rätsel, es war doch alles gut immer. Ich lieg gerinnungsstörung und schilddrüse usw testen, alles unauffällig. Es sollte unser letzter Versuch werden. Tatsächlich klappte es dann. Ich bin nun in der 31 ssw mit meinem Regenbogen Baby nach 2 Fehlgeburten.

Aber wie gesagt, ich würde noch nicht aufgeben.

Ich wünsche dir alles Gute

3

Hey, es tut mir leid, was du erfahren musstest! Ich lese die Verzweiflung, Angst und Fassungslosigkeit aus deinem Beitrag, und das ist verständlich und darf so sein.

Aber gib das Würmchen in deinem Bauch noch nicht auf! Gerade in der Zeit geht es da um mm die beim Vermessen einen enormen Unterschied machen können.

Dennoch weiß ich wie du dich fühlst. Auch bei uns wollte drei mal hintereinander unser drittes Kind nicht bei uns bleiben. Man zweifelt und möchte die Hoffnung am liebsten aufgeben. Wir sind stark geblieben und können nun bald unser drittes Wunder in die Arme schließen. Sie wird Mathea heißen, denn sie ist unser kleines Geschenk Gottes, er weiß genau, warum er sie zu uns kommen lässt und ihre drei Geschwisterchen lieber wieder bei sich haben wollte.

So lang und unaushaltbar die Zeit bis zur Gewissheit erscheinen mag, versuch positiv zu denken und an das kleine schlagene Herz zu glauben!

4

Hmm, du bist 8 Tage zurück gestuft worden.. Wenn der Ovu positiv war kann der Es auch erst 2 Tage später gewesen sein, bisschen längere Einnistung und voila.
Was ich nicht verstehe ist deine Aussage bezgl. Der 6 Wochen.
Wann hast du deinen nächsten Termin?
Klar dein Baby ist etwas zu klein, aber wie die anderen schon sagten, es ist angemessen gewachsen und das Herz schlägt, das ist erst mal ein gutes Zeichen!

5

Erstmal vielen, vielen, vielen lieben Dank für eure Nachrichten! Dass ihr die Mühe macht mir zu antworten und von euren persönlichen Erfahrungen berichtet.

Die Nacht war schrecklich. Ich denke jetzt bei jedem ziehen das Schlimmste.

Bezüglich des Wachstums habt Ihr natürlich recht, tut mir leid, ich war gestern so durcheinander. Den ersten Ultraschall hatte ich mit 8+0. Dh in den 3 Wochen bis zum zweiten Ultraschall gestern ist es nur 1,5 cm gewachsen.

6

Hallo,

Wow! Deine Hebamme mag ich aber nicht haben wollen :-(
Mein Baby ist auch mit dem Wachstum immer 7-10 Tage zurück! Was nach meinem ES und dem Positiven Sst nicht möglich ist!
Nach meinem Zyklus müsste ich heute 19+3 sein nach der Größe der kleinen bin ich aber 18+1. und das zieht sich seit Beginn der Ss so.
Bei 5+6 wurde ich auf 4+5 zurück gesetzt. Bei 6+1 nach neuer Rechnung auf 5+4, noch einmal zurück. Zack war der ET 10 Tage weiter hinten.
Statt 11+2 war mein Mucki nur bei 10+0. grade mal 3.43 cm.
Kinder wachsen nicht nach Lehrbuch! Mein FA und meine Hebamme haben mir NIE aber wirklich NIE ANGST GEMACHT!
Und ich hatte letztes Jahr eine MA in der 14 Ssw. Und der kleine Mann war immer etwas weiter! Das muss gar nichts heißen.
Grade tritt die kleine und rumpelt die Wohnung um!

0,2 mm können durchaus vom messen her kommen. Zack wärst du schon wieder weiter! Also tief durchatmen.

Liebe Grüße
Bruclinscay

7

Ich wurde vor 5 Jahren auch geschockt von KKH damals 11 SSW. Größe 7 SSW aber mit Herzschlag. Die kleine spielt gerade im Kinderzimmer. 2 Wochen nach US im KKH hatte sie alles aufgeholt. Kam am Stichtag mit 54 cm und 3790 g auf die Welt... Hoffe aufs beste.. und mit 35 Jahren hast du auch noch Luft.. bin im gleichen Alter auch mit einer FG im letzten Jahr und unter mir wölbt sich ein Bauch der sich bewegt und mir auf die Blase drückt. Mit 35 bist du nicht zu alt. Bekannte von mir ist mit 38 zum ersten Mal ungeplant schwanger geworden..sie ist glücklich Kind wohl auf.. also du hast noch Luft und zu klein bedeutet nicht gleich tot... Vielleicht einfach nur in die Ecke gerutscht.. meine jetztige🤰 war das krümelchen auch zu klein eckenhockerin und nun alles gut. Ich kann dir nur Mut machen..❤️❤️❤️

8

Huhu,

Fühl dich gedrückt, ich kann deine Angst Nachvollziehen.
Ich hatte auch schon 2. FGs (15.ssw und MA bei 10.ssw).
Und ich bin jetzt in der 9. SSW und ständig am beangen.
Bei mir wurde in jeder SS das kleine um eine Woche zurück gestuft. Mach dir da keine Gedanken.
Solange das Herz kräftig schlägt gibt es keinen Grund zur Besorgnis.

9

Hallo

2 Fg hintereinander sind nicht so unwahrscheinlich - ich hatte auch 2. Nun bin ich aber in der 20. Woche und alles ist super. Ja, es ist grosses Pech aber geh nicht gleich vom Schlimmsten aus.
Das wichtigste ist, dass dein Knopf einen Herzschlag hat. Möglicherweise hat er einen Tag nach dem US schon einen grossen Sprung gemacht und ist schon nur noch 3 Tage hinterher...
Deine Hebamme ist etwas voreilig...
Leider kann man eben nichts machen ausser warten und das ist anstrengend. Ich drücke ganz fest die Daumen, dass das Kleine weiterwächst. Und wenn nicht, 2 FG bedeutet nicht, dass bei dir etwas nicht in Ordnung wäre.