Muss es Voranzeichen geben oder kann Geburt spontan losgehen?

Huhu.
Ich bin heute 39+5 und will nicht mehr.
Habe aber null Anzeichen. Kein Ziehen, kein Schleimpropf, Bauch hängt aber seit Tagen tief sagen alle.
Muss der Schleimpropf denn vorher abgehen oder kann es auch ausm Nichts los gehen?
LG und Danke

1

Huhu
Klar, es kann auch einfach so spontan losgehen 😊
War bei mir auch so
Mumu komplett geschlossen. Schleimpropf noch vollständig.
Fruchtblase nicht geplatzt.

Lg

3

Einfach Wehen bekommen?
Und welche Tages/Nachtzeit? Wie weit warst du?:)

6

Ja genau😊
Nachts an ET+8😅😅

Viel Glück das es bei dir früher los geht🥰

weiteren Kommentar laden
2

Hey.

Ich hab nie meinen schreimpfropf zuerst verloren.
Ging 2 mal mit leichten wehen los.

Bei der 2. Geburt hatte ich, als ich auf Toilette bin, ein gaaaanz klein wenig Blut am Papier.
Aber ansonsten war vorher alles wie sonst 😅

4

Oki :)

5

Und wie das geht.
Von „Geburtsunreif“ bis „herzlichen Glückwunsch zum Sohn“ vergingen 1,5 Stunden.
Aus dem Nichts plötzlich Fruchtwasser verloren und Wehen bekommen.

11

Quatsch, wie krass ^^ :)

19

Doch. War eine mega Geburt und ich hoffe nun nur,dass die nächste nicht flotter geht. 😄

7

Hey liebes das kann aus dem nichts los gehen
Beim großen habe ich einfach abends wehen bekommen
Bei der mittleren ist mir um 4 Uhr die Fruchtblase geplatzt aber da ist der schleimpfropf vorher abgegangen und bei unserer kleinsten bin ich morgens mit wehen wach geworden bei unserem 4ten wunder sind wir gespannt wie es los gehen wird

10

Danke, das macht Hoffnung :)

8

Huhu 🤗
Ich bin heute auch 39+5 und hatte heute meinen emotionalen Durchhänger, weil alle die ich kenne - auch die, die nach mir ausgerechnet waren - schon entbunden haben. Ich kann dich so gut verstehen und sage mir auch die ganze Zeit, dass es einfach so von 0 auf 100 los gehen kann. Ich habe nämlich auch nichts. Bis auf Schmerzen beim Drehen nachts könnte ich fast unschwanger sein 🙈
Ich wünsche uns, dass es bald los geht!!

9

Bei mir auch so, dass alle eher entbinden, obwohl ET nach mir. Dir drücke ich auch die Damen!!

13

Bei meinem Sohn ging es damals auch komplett ohne Anzeichen los. Auf einmal ais dem nichts umn 20:58 Uhr wehen, gegen kurz nach 0 Uhr ins Krankenhaus und um 14:47 Uhr genau am errechneten Termin war er da 😊

14

Na das klingt gut. Wie weit warst du da

15

Huhu,
Ich bin heute bei 39+1 und ich habe auch absolut nichts. Keine Vorwehen, keine Senkwehen, keine Unterleibsschmerzen, Schleimpropf noch da, also wirklich nichts, was auf eine Geburt hindeutet. Ich hab auch keine Lust mehr und warte nur noch darauf, dass es los geht. Ansonsten werde ich an ET eingeleitet, also ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn er sich endlich auf den Weg machen würde🙃

Liebe Grüße Ochmenno 💙 39+1

16

Drücke dir auch die Daumen:)

17

Der Schleimpfropf kann auch erst unter den Wehen abgehen! 😊
Mir ging’s am Tag vor der Geburt super gut, keine vorwehen etc.
Haben abends noch gemütlich einen Film im Bett geguckt und dann geschlafen.. nachts um 1uhr ich von der ersten Wehe geweckt. 🤫😉

23

Da würde ich mich freuen ^^. Warte jede Nacht drauf.

18

Ich drücke die Daumen, dass es bald losgeht! Ich hatte kurz bevor es bei meinem Sohn los ging noch einen Gyntermin und mein Arzt meinte ganz sicher, dass wir uns am ET wieder sehen würden. Ich hatte nicht mal Senkwehen oder sonst irgendwas. Tja, bei 39+5 meinte der Herr kalte Füße bekommen zu müssen und manövrierte sich wieder aus dem Becken raus (das Köpfchen saß zuvor fest). Das schmerzte ziemlich und promt fingen kurz vor 22 Uhr die Wehen an. Am nächsten Morgen um 5:35 Uhr war er da. Es hat tatsächlich nur „so lang“ gedauert, weil der Herr nicht zurück ins Becken wollte... Also ja, es kann auch geburtsunreif auf einmal losgehen. Alles Gute!

22

Ist das nicht eher gut, wenn sie im Becken liegen. Da hatte dein Spatz ja eine Idee ^^

24

Ja, es ist besser wenn sie fest im Becken liegen (ist aber auch nicht immer der Fall) und zuvor lag er fest drin. Im Krankenhaus dann nicht mehr- was den stechenden Schmerz vor der ersten Wehe erklärte... Und da er raus rutschte, war der Druck zum Öffnen des Muttermundes nicht mehr ausreichend (ich hatte zwar nach 2 1/2 h schon 5 cm geschafft, aber dann tat sich ewig nichts und er wollte einfach nicht wieder ins Becken). Dann wurde die Fruchtblase geöffnet. 1 1/2 h später war er dann endlich da... Tja, sein Plan lieber noch nicht rauszukommen und besser zurück zu kriechen hat das Gegenteil bewirkt 🤷🏻‍♀️

weiteren Kommentar laden