NT screening? Ja oder Nein?

Hallo zusammen. Habt ihr das NT screening machen lassen? Hat man Behandlungsmöglichkeiten falls Auffälligkeiten klar sind? Danke.

1

Diese Entscheidung oder viel mehr die Konsequenzen daraus, müsst ihr selbst fällen. 🤷🏻‍♀️
Für uns war klar: NT ja. Auffälligkeiten: Abbruch.

9

Genau so war es bei uns auch. Habe sogar den harmony Test mitmachen lassen.

2

ich habe es nicht gemacht . aber das muss jeder selber entscheiden

3

Wir haben es nicht machen lassen.
Es gibt keine Garantie, nur Wahrscheinlichkeiten.
Habe in diesem Forum schon oft gelesen, dass die NT auffällig war und am Ende gesunde Kinder auf die Welt kamen.
Sollte für dich/euch klar sein, dass ihr die SS beenden würdet im Falle einer Auffälligkeit, dann lasst es testen.
Euch muss aber klar sein, dass sich damit ja nur bestimmte Anomalien feststellen lassen.
Es gibt so viele Behinderungen die nicht festgestellt werden können oder z.B. erst unter der Geburt entstehen können 🤷🏻‍♀️
Muss jeder für sich selbst entscheiden.
Eine Abtreibung kam für uns auf Grund der oben genannten Punkte nicht in Frage.

4

Also wenn du sicher wissen willst ob eine Trisomie vorliegt würde ich lieber gleich einen NIPT machen. Die sind deutlich sicherer.

Behandlungsmöglichkeiten gibt es nicht. Das ist in den Genen oder auch nicht. Für Herzprobleme o. Ä. die öfter mal mit einhergehen gibt es natürlich sehr gute Behandlungsmöglichkeiten. In der Regel muss das aber erst nach der Schwangerschaft behandelt werden.

6

Also gibt es vor der Geburt keine Behandlungsmöglichkeiten?

7

Es gibt auch medikamentöse Behandlungen, die während der Schwangerschaft durchgeführt werden können. Wie weit die Möglichkeiten von Operationen in utero sind weiß ich nicht genau (such mal nach Fetalchirurgie), aber auch hier gibt es Möglichkeiten.

Aber du denkst schon ziemlich weit.
Nur weil eine Nackenfalte auffällig sein könnte, heißt das noch lange nicht, dass irgendeine Behandlung notwendig ist, vor allem nicht in der Schwangerschaft. Ich glaube in den wenigsten Schwangerschaften mit Trisomien wird während der Schwangerschaft schon eine Behandlung notwendig.

Ich finde die Frage etwas komisch. Also das einzige was klar ist, gegen Trisomie an sich gibt es keine Behandlungsmöglichkeiten, da es keine Krankheit ist, die heilbar wäre.

Ob das Kind ansonsten irgendwelche Probleme hat stellt sich während der Schwangerschaft auch ohne Nackenfalten Messung heraus, bei den Ultraschalls werden ja immer alle Organe geprüft und nicht nur wenn man vorher eine NT Messung gemacht hat, also würde auch da ein Herzfehler auffallen. Im Umkehrschluss könnte sich also zum Beispiel auch durch einen Herzfehler wo weiter nachgeschaut wird herausstellen, dass das Kind genetische Veränderungen hat.

Die Frage ist immer wozu nutzt du dieses Wissen. Macht es einen Unterschied, ob du im 3. oder im 6. Monat davon erfährst?
Und wie gesagt, wenn ich mir sicher sein will mache ich lieber den Bluttest.

weitere Kommentare laden
5

Hallo,
wir haben es bei der Pränataldiagnostikerin machen lassen. Wir hätten nicht abgetrieben, kennen aber die Angst davor. Aus diesem Grund haben wir bei unseren Großen auf den späteren Organschall bei der Pränataldiagnostik verzichtet. Und das hätten wir und Sie fasst mir ihrem Leben bezahlt. Sie hatte einen intralubären Lungensequester der riesig war. Jedoch hat es nach der Geburt in Summe 3,5 Wochen gedauert, bis man diesen gefunden hat. Die meisten Babys sterben in dieser Zeit. Im Organscreening hätte man diesen wahrscheinlich gesehen und wir hätten uns um die richtige Klinik suchen können.
Bei den Zwillingen haben wir dann bei der Spezialistin das vollen Pogramm in Anspruch genommen, zum Glück. Auch hier gab es Fehlentwicklungen (insertas vilatemose, seitliche Nabelschnur usw), wir sind dann 100km zur Geburt gefahren und hatten eine tolle Geburt und eine tolle Versorgung vor Ort.

Gruß

8

Hallo, diese Frage ist generell sehr schwierig. Also wir haben die NT machen lassen bei meiner ersten SS.
Haben aber auch Trisomie 21 in der Familie.
Für uns war klar wenn es dort eine Auffälligkeit geben würde würden wir durch eine Fruchtwasseruntersuchung dieses abklären wollen und da nach eine Entscheidung treffen.

Generell wäre es für uns kein Abbruch gewesen es käme mir auf die Art und den daraus resultierenden Grad der Behinderung an.

In der jetzigen SS haben wir den Praena Test gemacht in Kombi mit der NT und auch diesmal war es der gleiche Hintergrund.

Jeder muss selbst wissen ob oder ob nicht u welche Konsequenz er daraus zieht.
Ich würde es generell gerne wissen wollen wenn unser Kind ein besonderes wäre. Um mich auch gedanklich darauf einzustellen zu können und nicht am Tag der Geburt so aus dem Nichts überrascht zu werden.

LG u alles Liebe

10

Ich lasse die Untersuchung machen . Aber nur, damit, falls eine Behinderung wahrscheinlich ist, ich mich besser vorbereiten kann .

Abtreiben würde ich das Baby niemals ! Ich sehe es so, es kann alles super sein, und dann bei der Geburt passiert was und das Baby ist geistig behindert . Oder das Baby ist kerngesund und mit 2 Jahren bekommt es eine Hirnhautentzündung und wird geistig behindert . Ich kann dann mein Kind auch nicht umbringen .

Wir haben den Luxus zu selektieren . Ist es behindert können wir es abtreiben . Aber man sollte sich überlegen, was mache ich, wenn das Kind da ist und behindert wird . Die Gefahr ihr da . Umbringen geht dann ja nicht mehr .