Nackenfalte bei 4 mm

Hallo zusammen
Am Dienstag hatte ich bei 11+4 das Ersttrimesterscreening bei meinem Frauenarzt. Dabei wurde die Nackenfalte gemessen und sie ist wohl bei 4 mm. Sie meinte das sonst alles gut ist, Herz sieht gut aus, Nasenbein ist feststellbar. Sie überwies uns zu einem Experten in Zürich. Der Termin ist am Montag und uns wurde gesagt das er besser schallen kann. Noch als Info in der Schweiz wird die Nackenfalte wohl immer mit gemessen, außer man möchte es ausdrücklich nicht.

Gestern kam kommentarlos das Testergebnis von ihr und die Wahrscheinlichkeit liegt bei 1:2 für alle Trisomien. Ich hab dann bei ihr angerufen und sie meinte nur lapidar das der Test nicht aussagekräftig sei. Es stehe halt 50:50.

Ich weis jetzt ehrlich gesagt gar nicht wie wir das Wochenende überstehen soll und habe schreckliche Angst.

Hatte jemand von euch ähnlich schlechte Werte und es war trotzdem alles gut?

1

Soweit ich das jetzt hier richtig verstanden habe, wird bei uns in DE die Nackenfalte garnicht mehr angeschaut, weil sie alleine nicht aussagekräftig genug ist.
Bevor du dich jetzt komplett verrückt machst, überleg doch, ob du nicht einen Gentest machen lassen willst? Dann hättest du Sicherheit.
Wir haben uns gegen alle Tests entschieden, weil wir uns einfach nicht verrückt machen lassen wollen, behandeln kann man ja sowieso nichts im Mutterleib. :-)

6

Richtig wir auch nicht, es kommt sowieso wie es kommt... Wieso dann auch noch 9 Monate verrückt machen!!!
Aber ich drücke euch fest die Daumen dass alles gut geht!!! 🍀❤️

10

Hi.
Es vorher zu wissen kann schon Vorteile haben. ZB könnte man sich darauf vorbereiten und evtl. Dinge noch anschaffen, wenn man weiß das sein Kind besonders wird. Und es gibt tatsächlich auch Dinge, die schon im Mutterleib operiert werden können. Also ganz umsonst wäre es nicht. Man muss eben wissen, was man mit so einem Ergebnis anfangen würde.
Vg

2

hoi nici,
ich komme auch aus der schweiz. bin gerade mit unserem 3 wunder ss. am dienstag haben wir auch die feindiagnostik. wen ich dich wäre würde ich mir als erstens auch überlegen was würdet ihr machen wen es trisomie hat?
mein mann und ich haben vor 9 jahren bei unserer ersten tochter entschieden das wen es leider so wäre, das wir das kind nicht behalten würden. darum haben wir die nackenfalte messen lassen, wen die auffällig gewesen wäre hätten wir weitere tests machen lassen bis wir eine grosse sicherheit hätten das es auch so ist. ich finde das sollte jeder für sich entscheiden den schlussendlich müsst ihr mit der entscheidung leben.
kenne jedoch auch solche die eine vergrösserte nackenfalte hatten und das baby trotzdem behalten haben- es kam dan ganz gesund zur welt💛
wünscha diar ganz viel kraft und hoffnig💕🥰

3

Danke für eure Rückmeldungen :) das Problem war, dass wir eigentlich auch keine Tests wollten und ich das aus Deutschland auch so kenne, dass das gar nicht mehr geschaut wird.

Wir waren dann irgendwie auch total überrumpelt als sie es uns gesagt hat... Am Montag wird nochmal vom Experten drauf geschaut und wenn er auf das gleiche Ergebnis kommt, werden wir noch weitere Tests machen.

Eigentlich möchte ich das Kind so oder so behalten. Aber wenn man es aufeinmal so schwarz auf weiss hat, ist man dann doch total geschockt. Mir ist auch klar das das alles nur Wahrscheinlichkeiten sind, würde aber trotzdem gerne sofort Klarheit haben...

4

Hallo
Ich komme auch aus der Schweiz.
Bei uns war es so das er die Nackenfalte gemessen hat, weil das Kind aber immer falsch lag, waren die Werte nicht wirklich aussagekräftig. Zum Schluss hat er einfach den schlechtesten Wert genommen und im PC eingetippt. Dort wird ja dann anhand des Alters der Frau und diesem Wert der Nackenfalte (kann sein das es noch andere Werte braucht) eine Risikoanalyse gemacht. Bei uns war der Wert bei Trisonomie 21 bei 1:995. Er hat uns dann erklärt das in der Schweiz wohl die Versicherung die Kosten übernimmt für den Bluttest, wenn der Wert unter 1:1000 ist. Diesen Test habe ich gemacht (1x Blut nehmen) und dabei kann man wohl viel genauer feststellen ob das Kind Trisonomie 21, 18 oder 13 hat. Der Test heisst übrigens NIPT.

Bei uns kam dann raus das alles gut ist. Wobei die Werte sicher nicht vergleichbar sind. Aber ich würde das sicher weiter abklären!

Wünsche dir alles gute! :)

5

Hey!!

Ja ich habe letzte Woche Mittwoch auch eine nackenfaltenmessung von 4 mm bekommen. Am Freitag beim Pränataldiagnostiker war sie dann lt Bericht bei 3,2.

Nasenbein konnte nicht gemessen werden weil das Baby immer die Hand im Gesicht hatte. Aber 1:2 finde ich schon sehr krass. Meine Risiko Berechnung ist definitiv besser ausgefallen.

Versuch bis Montag die Nerven zu behalten. Denke das Ergebnis wird dort definiv besser ausfallen.

Ich warte nun grad auf das Ergebnis vom harmony test.

7

Bei uns wurde die NFM auch gemacht ohne dass ich davon wusste. Sie war dann ebenfalls viel zu dick, alles andere aber unauffällig. Hatte schlimme Tage bis zur Feindiagnostik und da stelle sich heraus, dass es einfach schlechtes timing war. Die Nabelschnur hatte sich um den Hals gewickelt, dadurch erschien er dicker. Das konnte man aber nur auf dem guten Gerät bei der Feindiagnostik erkennen.
Bei dir ist sicher auch alles gut! :)

8

Der NIPT Test wird bei einem schlechteren Wert von 1:150 nicht mehr empfohlen. Bei dem Wert wird immer die Plazenta Punktion empfohlen. Aber das möchte ich eigentlich gar nicht so gern..

Ich hoff einfach sehr das bei mir auch falsch gemessen worden ist.

Warum der Wert so schlecht ist, ist mir aber immer noch ein Rätsel. Ich bin 31 und das biochemische Risiko liegt bei 1:3854. Warum also „nur“ wegen der Nackenfalte eine Wahrscheinlichkeit von 1:2 rauskommt, ist mir auch nicht ganz so klar... wollte und konnte mir die Ärztin aber auch nicht erklären und sie war auch ziemlich sauer das wir das Ergebnis überhaupt zugeschickt bekommen haben.

Es macht mir aber schon mal Mut das die Messung auch falsch sein kann und daran halte ich mich fest 💛

11

Gerade die Plazentapunktion hat gegenüber dem NIPT aber gar keine Vorteile, weil sie den gleichen möglichen Fehler machen kann.
Sowohl der NIPT als auch die CZB untersuchen Zellen der Plazenta und nicht vom Kind. Selten kommt es vor, dass die Plazenta einen Chromosomenfehler hat, das Kind selbst aber trotzdem gesund ist.

Ich würde trotzdem lieber einen NIPT machen. Oder wenigstens die FWU; die hat das gleiche Risiko wie die CZB, untersucht aber Zellen vom Kind und ist damit sicherer, wenn das Kind abgesehen von der NT unauffällig ist.

Meine Empfehlung wäre das Forum Pränataldiagnostik von Eltern, da schreibt eine sehr hilfsbereite Humangenetikerin mit. Da wurde auch schon von gesunden Kindern berichtet, bei denen eine viel dickere Nackenfalte gemessen wurde. Vielleicht macht dir das Mut.

9

Bei uns war die Nackenfalte bei der FD 3.3 mm und meine FÄ hat auch fast 4 mm ausgemessen..hat falsch angesetzt..Hab ich auch gesehen. Ende vom Lied...meine Tochter ist kerngesund und lernt schneller als meine anderen Kids. Also kann dir da Hoffnung machen. Hast du vielleicht ein Foto?

12

Ach, ich erinnere mich an deine Beiträge dazu und hab mich manchmal gefragt, was geworden ist.
Das freut mich jetzt aber (auch wenn ich eigentlich damals schon geglaubt habe, dass alles gut ist)!

13

Ja danke :-)Gott sei Dank ist alles gut ausgegangen. Sie war halt ein kleines Moppelchen und der Nacken war auch als sie da war noch eine Weile etwas mopsiger aber jetzt sieht man davon gar nichts mehr und sie entwickelt sich super

14

Liebe Nici, wie geht es dir heute?
Du hast hier viele Mutmachpostings bekommen....und ich schick dir gleich noch eine Nachricht ins Postfach.
Alles Liebe für dich und dein Baby!
Marie