Immer wieder Blutungen

Hallo Ihr Lieben,

bisher war ich nur stille Mitleserin, aber jetzt bin ich langsam etwas beunruhigt. Ich bin nach einer IVF in der 22. Woche schwanger. Eigentlich geht es mir und der Kleinen gut, nur bekomme ich immer wieder Blutungen. Heute war ich zum dritten Mal deswegen im Krankenhaus. Man kann keine Ursache dafür finden. Weder eine ärtzliche Untersuchung noch GV könnten diesmal dafür verantwortlich sein (bei den beiden letzten Malen schon). Heute habe ich nur entspannt auf der Couch gelegen und zack...Blutung. Außer, dass ich gestern Radfahren war, habe ich nichts belastendes gemacht. Jetzt soll ich ein paar Tage absolute Bettruhe einhalten und Magnesium nehmen. Der Kleinen geht es glücklicherweise gut und sie boxt fröhlich vor sich hin.

Hat jemand von euch ähnliches erlebt und kann mir etwas Mut machen?

Vielen Dank und liebe Grüße, Calimata (22+0)

1

Hey, ich berichte mal einfach von mir.
Ich habe Ende der 15. Ssw auf einmal nachts eine Sturzblutung gehabt. War auch im Krankenhaus in der Nacht. Dort stellte man eine zu tief liegende Plazenta und ein Hämatom fest. Ich habe wochenlang immer wieder geblutet, obwohl das Hämatom nach 2 Wochen verschwunden war und die Plazenta sich inzwischen hochgezogen hatte. Trotzdem wusste niemand woher die Blutung kam. Daraufhin habe ich eine "gute" Gynäkologin hier im Umkreis aufgesucht, wo ich auch die Rechnung selbst zahlen musste. Aber das war es mir wert. Sie sagte mir, dass sehr viele Frauen zwischen der 13. Und 22. Woche bluten, da sich die Plazenta bis zur 25. Woche noch hochzieht und durch dieses hochziehen entstehen Reibungen mit der Gebärmutter, weshalb es längere Zeit immer wieder zu Blutungen kommen kann.
Sie hat wohl recht behalten. Nach 6 Wochen, sprich bis zur 21. Woche hatte ich Blutungen, danach waren sie von heute auf morgen weg. Da sah man auch im US, dass die Plazenta an ihrem richtigen Platz nun angekommen war.

Ich verstehe dich, ich hatte auch wochenlang einfach nur Angst. Vor allem da die anderen Ärzte nie wussten, wieso weshalb warum. Ich durfte 6 Wochen lang nicht arbeiten gehen und sollte mich wirklich schonen. Nun geht es meinem kleinen Mann bestens, bin fast und er 30. Ssw nun 🙏

Wünsche dir alles Gute. Ich bin sicher, dass alles gut gehen wird. Mach dir keinen Kopf 🍀

2

Hallo Sonnenblume,

Danke für deine liebe Nachricht und Einblicke. Ich hatte Blutungen in der 18. SSW, 20. SSW und heute 22. SSW. Hämatom und tief sitzende Plazenta konnte ausgeschlossen werden, aber die Erklärung mit der nach oben wandernden Plazenta klingt schlüssig. Man soll ja immer an das glauben, was sich gut anfühlt und die "Wanderplazenta" fühlt sich gut für mich an :)

Ich wünsche Dir und deinem kleinen Mann alles Gute und weiterhin eine beschwerdefreie Schwangerschaft🍀

3

Ja also, bei mir hieß es eben im Krankenhaus dass sie NOCH tief lag. Aber wie die andere Ärztin ja sagte, sie wandert eben bis zur 25. Woche noch hoch und durch diese reibungen entstehen halt solche Blutungen. Das klang für mich dann auch sehr logisch und bin mir dann auch sehr sicher bis heute, dass es daran lag. Eben an der wandernden plazenta. Könnte mir vorstellen, dass es das bei dir evtl. Auch ist.

Dankeschön, dir auch alles Gute und hoffentlich bald ohne Blutungen 💕🙏