Was tun gegen „Unwohlsein“?

Ich bin ab morgen in der 8 SSW mit Zwillingen. Seid etwa 2 Wochen haben mich die Symptome voll im Griff. Gegen die Übelkeit habe ich jetzt Tabletten bekommen. Aber ich fühle mich immer noch so extrem unwohl. Habt ihr Tipps was man dagegen tun kann? Ich hab das Gefühl, nichts mehr zu schaffen. Ich bin zu nichts zu begeistern. Ich fühle mich einfach nur schlecht. Und das ist kein schöner Zustand. (Ich hoffe ihr wisst was ich meine)

Bin für jeden Tipp dankbar.

1

Hallo

Mir haben Salzstangen, Grissini und Äpfel geholfen und ein spezielles Wasser mit Geschmack.
Ansonsten habe ich gegessen, wie es mir möglich war. Mal mehr mal weniger und kleine Mahlzeiten.
LG TattooMum

5

Um die Übelkeit geht’s mir gar nicht. Die hab ich mit den Tabletten relativ gut im Griff.

2

Hi,
ich kenne (leider) den Zustand.
Bei jeder Schwangeren hilft etwas anderes mehr oder weniger gut. Wenn nichts anderes rein geht, kann ich mich immerhin auf schwachen Fenchel- oder Kamillentee und Zwieback oder Laugenbrezeln verlassen.
Am besten sprichst du mal deinen Arzt oder Apotheker an, es gibt da verschiedene Tabletten/Tropfen, die Linderung verschaffen könnten.
Homöopathie ist ja immer so eine Sache, aber da gibt es auch verschiedene Mittel, die man austesten könnte. Ich teste aktuell Nux Vomica, die Übelkeit ging nicht ganz weg, hat sich aber auf abends reduziert.
VG und alles Gute

6

Um die Übelkeit geht’s gar nicht. Die hab ich mit den Tabletten relativ gut im Griff.

3

Erstmal vorweg: Ich kann dir so gut nachfühlen. Bin mittlerweile in der 23.SSW und hatte deine Beschwerden auch in der Frühschwangerschaft bis hin zur 13./14. SSW. Die Übelkeit hatte mich im Griff ,aber dieses Unwohlsein hat mich fertig gemacht. Wenn ich richtig verstehe, suchst du dagegen Abhilfe, also um die psychischen Beschwerden und nicht gegen die Übelkeit.
Bei mir war es so dass ich mich schnell überfordert gefühlt habe. War sehr unruhig und nervös innerlich. Mein Gyn hat mir Bachblüten verschrieben/empfohlen. Dafür braucht man kein Rezept und man kann sie bedenkenlos in Schwangerschaft und Stillzeit nehmen. Mir hilft es gut. Vielleicht ja auch etwas für dich?
Es gibt über 30 verschiedene Bachblüten. Jede für ein anderes Wehwehchen. Diese kann man auch mischen /anmischen lassen. Achte nur darauf, dass sie auf Wasser- bzw. Glukosebasis hergestellt sind. Die mit Alkohol haben nämlich schnell mal 28%. Das wäre natürlich unvorteilhaft.. 😂

Ich hoffe ich konnte dir damit etwas helfen

4

Danke für deine Antwort.

Ja genau das meine ich. Die Übelkeit hab ich mit den Tabletten relativ gut im Griff. Das das Unwohlsein von der Psyche kommen könnte, kam mir noch gar nicht in den Sinn. Hab nächste Woche Donnerstag Termin beim FA. Werde das dort mal ansprechen. Wäre schon schön, wenn ich mich langsam auch mal über die SS freuen könnte. Oder wieder mal Lust zu sonst schönen Dingen hätte. Denn selbst das gelingt dadurch nicht. Mir fehlt irgendwie die power.

Aber schon mal gut zu hören, dass es bei dir nach einer Weile verschwunden ist.