Kind zu schwer und zu groß???

Hallo ihr Lieben, ich war heute im KH zum Geburtsgespräch. Es wurde US gemacht. Bin heute genau 35+3 und das Gewicht wurde auf 3200g und die Größe 49cm geschätzt. Jetzt soll der Kleine bei 38+0 schon geholt werden. KS ist sowieso geplant. Aber eigentlich erst am 3.3. Wie war es bei euch um dieser Zeit. Und was hatten die Babys tatsächlich an Größe und Gewicht. Lagen die Ärzte richtig?

Mache mir Sorgen.

1

Warum genau machst du dir Sorgen?

8

Weil ich noch knappe 5 Wochen vor mir hätte...und er dann zu groß und schwer wäre

9

Das sind alles nur Schätzungen die bei einigen sogar überhaupt nicht hinkamen.
Mein Sohn kam mit 4 kg und 57 cm zur Welt. Ein rankes schlankes Baby...war halt nur lang. Ich bin nicht gerissen nichts.

Wie gesagt...Alles nur Schätzungen

2

Also meine Kleine wurde eine Woche später, also 36+1 auf 3250 g geschätzt. Auch etwas zu groß, aber noch keine Makrosomie. Bei mir versuchen wir eine vaginale Geburt (hatte schon einen Kaiserschnitt beim ersten Kind) und es wird auch nicht eingeleitet am ET. Daher verstehe ich den Stress nicht ganz :) muss der Kaiserschnitt unbedingt sein? Dann haben die Ärzte vielleicht nur Angst, dass es wegen der höheren Gewichts früher losgehen könnte.

An sich muss man sich bei dem Gewicht noch keine Gedanken machen! Aber oft zählt ja auch die ganze Geschichte drumherum

3

Huhu,

Hier 35+0
3400 Gramm, mit SS Diabetes aber man glaubt fast nicht, dass es damit zutun haben soll, da er vorher schon immer schwer und groß war. Einleitung erst am ET aber wegen der Diabetes, von Kaiserschnitt hat noch niemand gesprochen, ist mein 2. Kind. Warten wir es ab!

4

Lass Dich total verrückt machen. Natürlich sollte man die Entwicklung beobachten, aber die Messungen und Rechnungen sind nie 100% sicher... Mein Sohn sollte auch total schwer und groß sein und weit über vier Kilo wiegen. Er kam dann mit 3100 g und 52 cm auf die Welt… ich kenne aber auch einige Frauen, deren wirklich schwere Kinder ganz normal spontan bzw. kurz vor dem ET per KS auf die Welt kamen.

5

Darf ich mal fragen wie dein Kind bei der Messung lag?

Also bei mir war es so:
Meine Tochter wurde in der 39. Woche auf 3100g geschätzt. Eine Woche später drehte sie sich aus einer Schädellage in Querlage. Ich hab das gespürt und wir sind deshalb in das betreuende Krankenhaus (ich hatte damals keine Frauenärztin vor Ort). Im Krankenhaus wollte man mir erstmal nicht glauben. "So spät können sich die Kinder nicht mehr drehen" hieß es. Im Ultraschall sah man es dann aber ganz deutlich. Das Kind lag quer und das neu errechnete Gewicht war 2000g. Ich wurde schon total panisch. Der Arzt misste nochmal nach und kam diesmal auf 2600g, aber kein Gramm mehr, denn er hat großzügig gemessen, meinte er. Wir wurden nach Hause geschickt mit dem Hinweis, dass wir jetzt mal ein bisschen warten ob sie sich wieder zurück dreht. Ich hab den ganzen Tag geweint, weil ich Angst um meine Tochter hatte. Sie hat 600g ABGENOMMEN! Horror!
Letztendlich hat sie sich dann nach wenigen Tagen doch nochmal gedreht und kam wenige Tage später mit 3240g auf die Welt.

Es ist wohl so, dass es mehrere Faktoren gibt, die die Messung verfälschen können. BEL und QL lassen sich schlecht messen. Auch eine sehr tiefe SL macht die Messung ungenau. Das hätte man mir ja mal sagen können, dann hätte ich mir nicht solche Sorgen gemacht.

7

Kopf unten, er liegt so gebogen

6

34 ssw 4400 Gramm 50 cm geboren.

Wurde so früh raus geholt weil kein Platz mehr war. Diabetes hatte ich nicht. Warum er so schwer war weiß keiner

10

Ich sehe grade...bestes Beispiel 😅

https://www.urbia.de/forum/2-schwangerschaft/5512598-zwei-aerzte-2-verschiedene-gewichte-34-ssw

Bei mir lagen 2 Ärzte auch um 0.5 kg auseinander

11

Mein sohn wurde bei 34+4 auf 3150g und 51 cm geschätzt und kam bei 34+6 mit 2660g und 49 cm auf die Welt.

Das sind alles schätzwerte und können bis ca 500g abweichen

12

Huhu also ich kann davon auch ein lied singen... Meine Tochter wurde in den letzten Wochen garnicht mehr gemessen aber auf etwa 4 kg geschätzt. War dann 7 Tage über dem Termin und im kh die Ärztin hat 3200g geschätzt und witzig war dass nach 2 Tagen Einleitung genau dieselbe Ärztin zur Geburt kam und na ratet mal wie schwer sie dann war???
5015 g also kein feder Gewicht... Mit 58 cmdie Ärztin sagte als sie sie gesehen hat, oh man die kleine wiegt bestimmt über 4 kg... Als ich dann das Gewicht mitbekommen habe war ich natürlich geschockt... Und das auf natürlichem weg... Glück gehabt würde ich sagen 🤭