Pap III D Cin2

Hat jemand auch einen miesen Abstrich und ist schwanger? Hab totale Krebsangst und hätte am 2.03 einen Termin zur Koloskopie. Da wäre ich in der 12.woche.hat jemand Erfahrung ob das gefährlich fürs Baby ist?

1

Ja ich. Allerdings war der Abstrich bevor ich schwanger war und das Ergebnis kam dann als ich in der 5. Woche war.
Muss jetzt zur Untersuchung ins Krankenhaus und im 6. Monat nochmal um es zu beobachten. Einen Eingriff mit Gewebe entfernen würde
Man wohl erst nach der Schwangerschaft machen sagte mein FA.
Warst du schon zur Untersuchung?

9

Icu hatte das Ergebnis auch kurz vor der Schwangerschaft zum 2. Mal. Zum ersten Mal war ich im August auffällig mit pap IIID im Dezember war der letzte Abstrich wieder PAPIIID CIN2 jetzt auch noch schwanger. Ich ruf am Montag mal im dysplasiezentrum an danke für s Mut machen :)

2

Ich habe sogar Pap 4 Cin1 ... schon seit Mai 2019.
Meine Pap Werte werden in der SS einfach engmaschig kontrolliert.
Allerdings hatte ich im August eine Knipsbiopsie wo ich dann das GO der Ärztin bekommen hab, das es is nicht so schlimm sei und ich schwanger werden dürfte.
Meine Hoffnung ist das es jz hormonell bedingt von selbst weggeht😉

7

Ich drücke dir ganz fest die Daumen
Ich bin offenbar nicht allein 😅

12

Ich weiß wie es dir geht... ich würde mir aber dennoch mehr Meinungen einholen was die Kolposkopie angeht😩
Wenn sie nur mit dem Kolposkop schaut ist es kein Problem.. wenn sie aber ne Knipsbiopsie dazu macht (was bei mir der Fall war, weil das ne Kombi ist) würde ich mir schon Infos holen.
Nicht das du grundlos ein Fehlgeburtenriskio eingehst.
Meine FA möchte nicht mal jetzt einen HPV Test machen.. da sie nichts riskieren möchte. Alles erst nach der SS

weiteren Kommentar laden
3

Ich hatte IIID Cin2 - würde immer nur kontrolliert, jetzt ist es wieder ein unauffällig er Befund- ohne jegliche Therapie oder OP.... Man kann bei so einem Befund ruhig zuwarten (aber immer Kontrollieren) der ändert sich aufgrund der Hormone auch und Bildet sich im besten Falle zurück

6

Genau den Befund habe ich auch allerdings schon seit August also vor meiner Schwangerschaft im Dezember wurde er kontrolliert und war gleich. Jetzt bin ich in der 9.woche schwanger und hätte eben im März die koloskopie. Bin einfach völlig panisch. Danke für die Antwort ❤️❤️

4

Hey
Mir geht es genauso, hatte Pap I und der Arzt meinte könnte auch stressbedingt sein, wird kontrollieren in 6 Monaten. Ich solle mir keine Sorgen machen.
Bin also schwanger geworden und paar Tage drauf Diagnose, dass der zweite Abstrich Pap III ist.
Bei mir wurde im Januar eine Koloskopie durchgeführt. Die Ärztin und mein Frauenarzt erklärten mir, dass es keinerlei Auswirkungen auf das Kind hat, sie untersucht nur den vorderen Bereich. Ich habe alles genau verfolgen können nd nur minimal durch die Gewebeentfernung geblutet.
Hab auch schon Krebsangst.. Aber in der Schwangerschaft machen sie jetzt erstmal eh nichts weiteres außer Kontrollen.
Bin aber froh, dass sie da so genau sind und all das frühzeitig erkannt wurde.

5

Mensch des Handy hat wieder was verbessert, was richtig war 😅 Es wurde eine Kolposkopie gemacht 🙈

8

Darf ich dich mal fragen ob die Koloskopie weh getan hat?
Ich muss ins Krankenhaus zur Untersuchung, sie würden dann irgendwie mit einem Mittel Ultraschall vaginal machen.
Hadere gerade mit mir weil ich eigentlich nicht scharf bin auf eine Untersuchung im Krankenhaus zur Corona Zeit, auch wenn man nur einen Moment ins kh muss. Aber ja es ist wichtig.

weiteren Kommentar laden
10

Hallo,

ich hatte in der SS auch 2x in Folge Pap III D1. Beim zweiten Mal wurde die Kolposkopie mit Biopsie gemacht.

Die Ärztin in der Dysplasiesprechstunde sagte, ich könne entscheiden, ob ich eine Biopsie möchte. Man kann auch bis nach der Geburt warten. Das Risiko läge bei 1%, daß es bis dahin was Böses wird. Ich war aber schon in der 30. SSW oder so.

Ich habe die Biopsie gemacht.

Wenn Du CIN2 hast, hattest Du aber eine Biopsie, oder? Sonst lässt sich das gar nicht festellen, dachte ich. Der Abstrich ist doch nur der Pap-Wert.

Also die Kolposkopie solltest Du in jedem Fall machen. Die tut nur etwas weh. Der Arzt benutzt halt so einen "Spreizer" (wie auch immer das korrekt heißt), und der braucht dann ne Weile. Dazu habe ich die Biopsie machen lassen, ich hätte nicht mehr ruhig geschlafen, wenn ich bis nach der Geburt gewartet hätte. In der SS ist man stärker durchblutet, darum blutet die Biopsie auch stärker nach. Man muß etwas sitzen bleiben und die Ärztin stillt die Blutung mit Silbernitrat. Sind so Stäbchen mit Silbernitrat am Ende, das wird auf die Wunde gedrückt.

Die Kolposkopie ist ja nur die Spiegelung, das ist nicht soviel anders als beim Frauenarzt, nur daß es länger dauert und dieser Spreizer etwas weiter aufhält. Dann sieht man auf dem Monitor, wie es aussieht.
Die Kolposkopie alleine wird nicht soviel aussagen, fürchte ich. In der SS ist der Gebärmutterhals sowieso ein totales Chaos. Nur die Biopsie sagt dann was.

Ich sehe kein Risiko für das Baby, weder durch Kolposkopie, noch Biopsie. Passiert ja alles nur außen am Gebärmutterhals. In der Dysplasiesprechstunde wird trotzdem aus Prinzip ein Baby Ultraschall vor und nach der Untersuchung vorgenommen, damit es keine Unklarheiten gibt.

Wurde ein HPV Test gemacht? Der wird bei auffälligem Pap dann eigentlich mitgemacht.

Ich hatte dann auch gleich sämtliche high risk HPV Varianten. Fand ich gut zu wissen. War für mich ein weiterer Grund Richtung Kaiserschnitt. Die Ärzte sagen zwar, daß high risk HPV ja nicht übertragen wird, aber das glaube ich nicht (und es gibt auch keine Studie, die das beweist). Da quasi absolut jedes Bakterium und Virus bei der Geburt übertragen wird, inkl. low risk HPV, gibt es keinen Grund zu glauben, daß high risk nicht übertragen wird. Man sieht es nur nicht sofort, weil die Auswirkungen ja erst spät kommen.

Die Biopsie war relativ unauffällig, ergab einen Verdacht auf CIN 1.

Nach der SS ist mein PAP wieder auf PAP IIb runter gegangen.

16

Also auf der Überweisung stand was mit CIN 2 UND PAPIIID aber ich hatte noch keine Biopsie oder koloskopie.

17
Thumbnail Zoom

Guck so steht das da

weiteren Kommentar laden
13

Guten Morgen! Mach dir keine Sorgen, du wirst jetzt ja engmaschig untersucht und der Befund ist auch nicht soooo wild. Da artet jetzt nichts auf die Schnelle aus. Tatsächlich ist Gebärmutterhalskrebs durch die gute Vorsorge so gut wie „ausgerottet“. Eine ältere befreundete Gyn meinte, das viele der Kolleginnen das noch nie gesehen hätten.

Mein Befund ist schlechter als deiner, + 2 High Risk HPV und Cervixinsuffizienz in der SS. Ich hatte 3 x eine Koloskopie während der SS, 2x Biopsie. Es werden ja Bilder aufgenommen. Ich habe auch immer mitgeschaut und selbst direkt gesehen, als es etwas schlechter war.... als Laie, dh man kann da schon viel erahnen/ beurteilen und auch abwägen ob ne Biopsie notwendig ist. Nach dem Wochenbett wird dann eine Koni durchgeführt, meine 2te. Nach der 1. war 8 Jahre Ruhe. Hoffe das hilft dir weiter, oder beruhigt dich etwas.

LG Hatey 38 ssw

14

Hey!
Ich hatte 2009 in der 1. Ss auch einen IIID.
Meine Hebamme meinte, dass das auch hormonell durch die Schwangerschaft kommen kann. Die IIID gehen oft von alleine wieder weg.
Und siehe da, nach der Schwangerschaft war alles wieder normal. Seit dem gehen ich alle 6 Monate zum Abstrich und habe seit dem immer einen Bilderbuchabstrich (so nennt es mein FA). 😊
Liebe Grüße und alles Gute für dich und das Baby