Unsicher 🙈🙈

Hallo ihr Lieben,

es beschĂ€ftigt mich eine grosse Frage und zwar war ich von Montag bis Mittwoch im Krankenhaus weil ich am Montag um 05:00h starke RĂŒckenschmerzen bekommen habe, diese waren aber nicht im unteren Bereich sondern eher im BWS Bereich und Schulterbereich. Zudem habe ich auch noch gebrochen und hatte Durchfall. Mein Mann hat mich dann ins Krankenhaus gebracht und die konnten auf dem ctg feststellen das es schon vereinzelte Wehen sind. Sie haben mich fĂŒr 2 Tage da behalten und regelmĂ€ĂŸig meinen Blutdruck gemessen, da meine Leberwerte auch etwas erhöht waren (aber nur minimal) die Hebammen haben mir im Kreißsaal hochdosiert Magnesium und bryophyllum 50% gegeben. Dadurch wurde es auch direkt besser und ich hatte keine Schmerzen mehr. Da bei mir auch Streptokokken nachgewiesen wurden, musste ich noch jeden Abend Fluomizin nehmen. Ich bin heute bei 35+1 und es ging mir auch die ganze Zeit super, nur ich habe seit einer halben Stunde wieder starke rĂŒckenschmerzen bekommen die wieder im BWS Bereich sind aber auch in die HWS ausstrahlen. Habe schon vorsichtshalber bryophyllum eingenommen und Magnesium und liege in der Badewanne, die auch wirklich gut tut. 🙈 Meine Frage ist einfach hatte das jemand von euch auch schon gehabt? Falls ja wie lange hat es gedauert bis die eigentliche Geburt dann eingesetzt hat? Ich bin ein wenig ĂŒberfordert. WĂŒrde mich ĂŒber Antworten freuen.
Achso der GH ist nicht verkĂŒrzt und untenrum ist soweit alles gut, auch der Prinzessin geht es gut und sie ist gesund und bewegt sich viel.

LG lissy mit Prinzessin 💕👾