AS mit Vollnarkose

Hallo Mädels,
Ich habe einen missed Abort bei 10+3, morgen eine Ausschabung und hab panische Angst vor der Vollnarkose. Bin nur noch am weinen, zu der Trauer kommt auch noch diese Panik.
Kann mir bitte jemand erzählen wie sowas abläuft?

1

Das tut mir sehr leid fühl dich gedrückt Liebes!
Du brauchst keine Panik haben es wird alles gut gehen!
Ich hatte auch eine Ausschabung!
Bei mir war das so!
Ich bin morgens ins Krankenhaus gekommen! Wurde in Zimmer gebracht und ein Arzt hat mir eine Tablette eingeführt damit der Muttermund weich wird!
Dann bekam ich eine Tablette damit ich bisschen bedusselt bin!
Und dann wurde ich geholt und halbe Stunde später war alles vorbei !
Also du brauchst keine Angst haben es wird alles gut gehen !

2

Hey du,
tut mir sehr leid, dass du das durchmachen musst 😔 Ich hatte bereits zwei MA mit Ausschabungen unter Vollnarkose und die Eingriffe waren (abgesehen von der sehr hohen psychischen Belastung) überhaupt nicht schlimm.

Wir waren zwei Tage vorher im Krankenhaus, dort wurde ich noch einmal untersucht und hatte anschließend ein Aufklärungsgespräch mit dem Anästhesisten.
Am Tag der OP sollte ich um halb acht dort sein und durfte ich glaube zwei Stunden vorher nichts mehr trinken und am Abend vorher das letzte Mal etwas essen.
Der Eingriff wurde ambulant durchgeführt und ich sollte mir zunächst so einen Krankenhaus Kittel anziehen. Anschließend wurde ein Zugang gelegt und ich habe Flüssigkeit und etwas zur Beruhigung und auch etwas gegen Übelkeit bekommen. Dann wurde ich abgeholt, mein Freund musste dann gehen.

Im OP habe ich mich auf den Tisch gelegt und habe Handtücher bekommen, da mir etwas kalt war. Sie haben mir die Narkose über den Zugang gegeben und ich bin sofort eingeschlafen. Kurz darauf bin ich auch schon wieder aufgewacht. Beim ersten Mal war ich sofort wieder hellwach und total fit, bei der zweiten Ausschabung noch längere Zeit etwas benommen.
Gegen 10 Uhr durfte ich mich anziehen und mein Freund war dann auch wieder da um mich abzuholen. Ich habe leicht geblutet, das war am Tag danach bereits fast vorbei. Schmerzen hatte ich nach beiden OPs keine.

Ich hatte richtig schlimme Angst vor der Narkose...im Nachhinein war sie total unbegründet. Die war wirklich überhaupt nicht schlimm. Ich wünsche dir alles Gute 🍀

Liebe Grüße, Sandra

3

Hallo, ich hatte eine unplanmäßige AS am 31.01. , ich bin mit starken Blutungen ins KH, vom Baby war bei 9+2 nix mehr zu sehen😔
Aufgrund des hohen Blutverlustes hieß es recht Schnell AS.
Ich bin erstmal in ein Überwachungszimmer gekommen, dann musste ich den Narkosebogen ausfüllen, bekam eine Flexüle. Dann kamen immermal wieder die Gynäkologin, dann der Narkosearzt. Dann ging es in den OP, bekam eine Maske & weg war ich.
Irgendwann wurde ich wach, dann kam ich auf Station, Blutdruck und Pulsgerät & eine Infusion.
Als ich mobiler wurde durfte ich mit der Schwester auf Toilette bzw. Sie hat davor gewartet, dann bekam ich Wasser, später etwas zu essen.
Ca. 3-4 Stunden nach dem Eingriff durfte mich mein Partner aus dem KH abholen.

Alles Gute und ganz viel Kraft 🍀

4

Hi Liebes, dein Verlust tut mir sehr leid. Ich hatte 2MA, aber ohne Ausschabung. Mir sagte meine FA, dass der Körper es bis zur 12.Ssw selbst schafft. So war es dann auch, ich habe 3 Tbl bekommen, die vaginal einzuführen waren. Das habe ich gemacht, als ich psychisch soweit war.
Alles liebe und viel Kraft

5

Das tut mir sehr leid. Ich war auch 11.ssw
Wie du habe ich vor OPS panische Angst. Aus dem Grund habe ich einfach abgewartet und es natürlich geschehen lassen. Ich hatte keine Probleme. War ähnlich wie eine stärkere Mens

Du hast die Wahl