Vorstellung in der Klinik und total fertig 😓

Hallo ihr Lieben,

hatte heute bei 37+0 das Vorstellungsgespräch in der Klinik. Hab mich richtig drauf gefreut und mir meine Fragen notiert. Dort angekommen herrschte totales Chaos. naja ich hab erstmal gewartet und dann ging es an die ganzen Formulare die ich alleine ausfüllen musste und mir gesagt wurde, bei Fragen Kreuzchen setzten - das wird dann bei Geburt besprochen?!? 🤨

Dann durfte ich zum Ultraschall.
Kurz zu mir: in der 27. SSW beim großen zuckertest war der Nüchternwert bei 95. musste zum Dia, Ernährungsberatung und alles was dazu gehört. Hab dann Blutzucker gemessen und immer perfekte Werte gehabt ohne auf meine Ernährung achten zu müssen (Nüchternwerte zwischen 75-90, nach 1h nie über 105) dementsprechend hat die Dia letztes mal auch gesagt, dass ich nicht mehr kommen muss, dass sie davon ausgeht, dass ich gar kein SSD habe, sondern einen Ausreißer beim zuckertest hatte wegen Aufregung oder so.

So, ich beim Ultraschall, die Ärztin, die bei der Geburt dabei sein soll, total unfreundlich und herablassend. Meinte mein Baby sei mit knapp 3kg und 52cm viel zu groß für die Woche und man müsse spätesten in 10 Tagen einleiten wenn sie nicht von alleine kommt?!? Auf meine Frage, warum, dass das Gewicht doch eigentlich in der Norm ist, meinte sie ganz arrogant, ich solle das doch bitte den Profis überlassen 🤔 naja ok.

Danach ging es darum, dass ich zwei spritzen mitbekommen habe und ich doch bitte daheim Milch ausstreichen soll und einfrieren soll und zur Geburt mitbringe. Hab das noch nie gehört. Kennt das jemand von euch?
Ich meinte dann nur dass ich noch keine Milch habe oder zumindest noch nix kam. Dann wurde die Hebamme richtig sauer und meinte nur „wir sind hier ein stillfreundliches Krankenhaus und jede Mutter produziert Milch in der Schwangerschaft“ und ich solle mich ganz schnell von diesem Gedanken lösen... ich hab in keinem Moment erwähnt dass ich nicht stillen möchte oder ähnlich. Selbst wenn es so wäre, hat diese Frau kein Recht mich so anzufahren!!

Jede meiner Fragen wurde abgeblockt mit „das schauen wir dann wenn’s soweit ist“...

Naja der Termin war eigentlich für die Katz, aber ich weiß dadurch, dass ich in diesem Krankenhaus sicher NICHT entbinden werde!!

Sorry für den langen Text, aber musste mir das kurz von der Seele schreiben. Das mit dem einleiten kann doch so gar nicht stimmen, oder? Hatte eigentlich morgen eine Untersuchung bei meiner FÄ, die ich aber abgesagt habe, da ich ja in der Klinik heute untersucht wurde. Ruf sie aber glaub nächste Woche trotzdem an und frag sie mal.

LG Ani mit babygirl 💗 38. SSW

1

Ohman das hört sich ja nicht nach wirklich einer tollen Klinik an 🙄 ich glaube ich würde mir ein andres KH suchen.... So ein Verhalten geht gar nicht

2

Huhuu, also ich würde an deiner Stelle in einem anderen Krankenhaus entbinden.. :/
Das ist unter aller Sau wie die mit dir umgegangen sind. :(
Ich könnte mich da während der Geburt da nicht "fallen lassen."
Davon abgesehen sind es bei den Ultraschalluntersuchungen ja nur Schätzwerte. :/
Meine kam bei 36+2 wurde auf 2700-2800g geschätzt und hatte bei der Geburt nur 2360g.

Falls du die Möglichkeit hast, versuch in einem anderen Krankenhaus zu entbinden.

Alles Gute dir. <3

3

Ja das mit den Schätzungen hab ich mich dann gar nicht mehr gereut zu sagen 🙈

Zum Glück hat’s hier in Stuttgart mehrere Krankenhäuser. Da wird sich schon eins finden ☺️

Danke, das wünsche ich Dir auch 🤗

29

Darf ich fragen in welcher Klink du warst ?
Das mit den spritzen für die MM hab ich schon ein paar Mal gelesen bzw gehört.finde ich an sich ne gute Idee dann haben die kleinen direkt bisschen Kolostrum und die Brust ist evtl schon etwas 'vorstimuliert?' . Die Art und Weise geht aber natürlich garnicht und wenn man sich nicht wohl fühlt sollte man nach Möglichkeit auf jedenfall in eine andere Klinik gehen.

Mit den Schätzungen bin ich sehr vorsichtig. Meine FA hat mit glaub in der 34.Ssw erzählt mein Baby wäre ca 3200g schwer. Dachte dann für mich dass er lcoker die 4kg erreichen wird bis Et. Und dann kam er , mit 2900g 🤣 knapp vorbei ist auch daneben ...
Liebe Grüsse

4

Übel, so ein Umgang. Tut mir sehr leid für dich. Da würde ich mir an deiner Stelle auch ein anderes Krankenhaus suchen (und diesem Krankenhaus ggfs. mitteilen, warum du dich gegen dieses entschieden hast).

Nebenbei: Meine Tochter wurde in der 37. Woche beim Gespräch und US im Krankenhaus auf 3220g geschätzt.

Sie kam heute vor 2 Wochen, an 37+4 (exakt eine Woche nach dem Gespräch), mit 3270g (und 53cm) zur Welt.

Also alles easy! 🙂

8

Ja, wenn meine FÄ mir das so bestätigt wie ich denke, dass es nicht notwendig ist in 10 Tagen einzuleiten, dann rufe ich dort an und sag ihnen Bescheid, und dass ich das Verhalten auch unmöglich fande.

Oh wie schön 😍 herzlichen Glückwunsch zur kleinen Prinzessin 💗

Haja eben, jedes Baby ist doch individuell. Finde das mittlerweile wirklich schlimm wie man uns schwangere mit jeder Kleinigkeit verrückt macht. Und da bin ich eigentlich ganz locker und nicht ängstlich...

Meine Oma war damals in ihrer Schwangerschaft 2 mal beim FA und da wurde nix gemessen und was weiß ich was und ihre Kinder sind alle gesund 😅😅 ist ja schön und gut, dass es heute so viele Möglichkeiten gibt, aber irgendwo ist auch gut..

Naja. Wünsche euch eine tolle Zeit 🍀💗

LG Ani

11

Eben, es ist alles individuell und ganz sicher bei euch auch in Ordnung so, wie es ist. 🙂

Vielen Dank! 🥰

Wünsche dir alles Gute für die baldige Geburt und ein gesundes Wunder im Arm. ❤️

5

Also das mit der Milch ausstreichen macht man eigentlich wenn man Diabetes hat. Der Kolostrum wird gesammelt, falls das Baby unterzuckert ist.
Such dir ein anderes Krankenhaus, ich würde mich da auch nicht wohl fühlen. Tut mir echt leid für dich, sowas ist echt unverschämt.

6

Meine Liebe, wenn möglich such dir ein anderes Krankenhaus oder wende dich an eine andere Hebamme/Arzt in der Klinik! Ich musste aus medizinischen Gründen einen Kaiserschnitt machen, obwohl ich wirklich von Herzen spontan entbinden wollte. Als ich zum Termin kam und zur Hebamme (aus Spaß bzw. um meine Aufregung irgendwie zu reduzieren) sagte, dass ich ja schon vor Spritzen Angst habe, wie das wohl für mich wird. Ihre Antwort: "Tja, selber Schuld - SIE wollten doch einen Kaiserschnitt, dass hätte alles nicht sein müssen, wenn Sie es normal versucht hätten!!" Ich war fassungslos! Und habe danach nur noch geweint und ich hatte noch viel mehr Angst danach und war mega beunruhigt.
Das ist leider das einzige KH in der Nähe, aber bei meinem nächsten Vorstellungsgespräch werde ich explizit ansprechen, dass ich mich nicht von dieser Hebamme behandeln lassen werde. Notfalls muss ich trotzdem 30 km weiter, aber das nehm ich in Kauf. Ich weiß nicht warum, aber oft sind Ärzte/Hebammen etwas empathielos. Vielleicht liegt das daran, dass die sich täglich damit beschäftigen und Routine ist. Aber wie nahe solche Situationen einer Mutter gehen können, wird oft ausgeblendet 🙄 ich wünsche dir alles gute ❤

9

Ja richtig unverschämt... geht gar nicht.

Das stimmt wirklich, in der FA Praxis in der ich bin hat es noch eine zweite FÄ, die ist auch mega unfreundlich. Glaub, wie die chon sagst, für die ist das Routine geworden.

Naja.

Vielen Dank ❤️ Das wünsche ich Dir auch 🤗

7

Ach herje, such dir bitte ne neue Klinik, es ist denn bei denen verkehrt...
meine kleine war zum Zeitpunkt der Vorstellung im kkh 36 oder 37 ssw, weis ich nichtmehr so genau 3400 g und da meinte die Ärztin zwar ja doch recht groß sauber schauen wir mal an ET ob dann einleiten sinnvoll ist...
Bitte gib dir nicht irgendwelche Spritzen von denen du nicht mal weist für was sie sind.
Du produzierst schon Milch, und du könntest vermutlich ein paar Tropfen Kolostrum ausstreichen, aber da wird nicht viel kommen, die richtige und viele Milch Bilder sich erst nach der Geburt und deinem Baby wird das auch reichen, am Anfang ist der Magen eh so winzig dass nicht viel mehr als das kolostrum Platz hat.
Also bitte bitte andere Klinik suchen und am besten mit der FÄ und Hebamme über diesen unerfreulichen Termin sprechen...
alles gute
Lg Vreni

10

Ja das mit der Milch hab ich dann vorhin auch im Internet gelesen. Wäre ja auch kein Problem gewesen, wenn sie mir das so erklärt hätte und mich nicht gleich klein gemacht hätte, dass jede Frau mindestens 1 Jahr stillen muss! 🤦🏼‍♀️

Die Klinik ist total überfordert glaube ich und möchte einfach deshalb so viel wie möglich planen. Unfassbar.

Naja es gibt ja genug andere in der Umgebung. Wird sich schon eine finden 🤗

Wünsch Dir alles Gute 🍀

LG Ani

14

Aja, sich stillfreundlich nenne und dann von muss reden, hab ich schon so gern. Weil Druck ja so gut hilft wenn man Probleme beim stillen hat... scheint ja kein mütterfreundliches Krankenhaus zu sein...
na dann ist’s gut wenn es bei dir mehrere kkh gibt, bei uns gibts im Landkreis genau eins, und ein größeres noch im Nachbar Landkreis... zum Glück sind sie hier sehr nett und ich geh wieder in das in dem ich meine Tochter bekommen hab.

12

Beim Gewicht ist es ganz wichtig zu wissen es das Gewicht sich entwickelt hat. Also bei Baby was beim US immer sehr dünn war und plötzlich vom Gewicht die eigene Kurve verlässt sollet genauer beobachtet werden. Aber wenn du dich unwohl fühlst such dir ein anderes Krankenhaus.

Das mit der Milch z. B ist sehr gut. Man hat durch Studien entdeckt das Kinder die nach der Geburt probleme mit dem Zucker halten haben und dann Muttermilch bekommen ihren Zucker besser halten können und seltener in eine Kinderklinik müssen wie Kinder die pre oder Glukose bekommen.

13

Oh nein.. Gottseidank hast du vorher mal in dem Krankenhaus geschnuppert. Ich denke genau für sowas ist das gemacht. Manche Ärzte haben einfach den falschen Beruf erlernt.
Ich drücke dir ganz fest die Daumen, das du ein gutes Krankenhaus findest, mit tollem Personal!🍀☺️

Liebe Grüße Luisa 🍀☺️

15

Unglaublich. Ich glaube nicht dass ich bei so einer Behandlung die Untersuchung durchgezogen hätte. Was für eine Frechheit. Ich hoffe es gibt bei euch noch eine andere Klinik die du in Erwägung ziehst. Wenn ein Arzt und eine Hebamme nicht bereit ist einer Erstgebärenden im Vorfeld Fragen zu beantworten sollte sie sich nen neuen Job suchen.

Und es ist verdammt anmaßend einer Frau, die ihr erstes Kind erwartet, vorzuschreiben sie soll schonmal Milch ausstreichen. Ich kann das bis heute nicht selbst in der Stillzeit weil ich einfach sehr wenig Milch habe bzw. mein Milchspendereflex sehr schwach ist und ich hab alle meine drei Kinder gestillt. Milch hast du aber wahrscheinlich schon. Mir ging es auch so - ich war sicher ich hätte noch keine Milch. Da hat meine erste Hebamme mit einem Griff auf meine Brust gedrückt und es spritzte etwas Milch raus. Ich habs echt versucht aber nie wieder so hinbekommen.

Ich hab auch keine Ahnung was sie mit der Spritze voll Milch will, das hab ich noch nie gehört..

25

Ich hab mit einer anderen Klinik heute telefoniert. Dort muss man sich eigentlich nicht vorstellen, aber ich darf nächste Woche gerne kommen und mit einer Hebamme alles in Ruhe besprechen 🙌🏼 Die Dame war sehr nett und einfühlsam 🤗

Vielen Dank für eure ganzen Antworten. So weiß ich, dass meine Reaktion und mein Empfinden nicht übertrieben waren, sondern die beiden Frauen da einfach unmöglich! 🤦🏼‍♀️

Dafür mag ich dieses Forum 😍

Wünsche euch allen alles Gute weiterhin 🍀🍀🍀