35 ssw Ischias und Schwindel

Mädels ich verzweifle noch. Seit 3 Tagen kann ich kaum laufen, da mein Ischias nun auch betroffen ist. Ich zieh mein Bein wie Gollom hinterher. Gestern hat mich mein Mann am Lendenwirbel massiert und in der Nacht bin ich mit Schwindel aufgewacht. Im Laufe des Tages besserte sich dieser aber mein Ischias macht mich fertig. Was kann ich tun????
Und als Krönung habe ich noch Senkwehen und ein Stechen am Mumu. Die Motte ist total ruhig (ich merke sie) . Ich werde, insofern mein Schwindel nicht wieder anfängt, morgen früh zu meiner Fa und schauen lassen, ob der der Kleinen zumindest alles gut ist.

1

Viel tun kannst du leider nicht. Ich habe es auch seit 3 Wochen und bin inzwischen 38ssw angekommen. Nachts kann ich nur links liegen da ich sonst auch von Schwindel geplagt werde. Aber das schon vor der SS. Allerdings ist bei mir der Ischiasnerv auch auf der linken geklemmt. Hab auch früh extreme Probleme überhaupt los zu laufen. Ausser immer wieder versuchen bissl den Rücken zu strecken mit katzen Buckel und trotz Schmerzen zu laufen kannst leider nicht viel tun. Es sind natürlich grad in der Zeit bei uns typische Begleiterscheinungen. Hast Du nachts auf dem Rücken geschlafen als der Schwindel kam? Das kann dann daran liegen das sich das Baby auf die große Vene gelegt hat und somit auch Schwindel ausgelöst werden kann.

2

Ach man, das ist doch Mist. Nein ich habe auf der rechten Seite geschlafen, bin irgendwie aufgeschreckt und habe mich umgedreht auf die linke Seite und da drehte sich dann alles mit. Wollte dann auf Toilette und musste erstmal einige Minuten auf der Bettkante sitzen bleiben. Ich bringe es mit der liebgemeinten Massage gestern in Verbindung und einer ewigen Autofahrt und langem unterwegs sein. Beim Fahren hatte ich schon Schmerzen im Hohlkreuz .

3

So geht es mir seit Jahren. So bald ich auf der rechten Seite oder auf dem Rücken liege fängt es plötzlich an und ich muss auch sofort auf die Linke Seite. Manchmal kann ich es noch abwenden das es sich länger dreht hab aber auch Phasen wo ich dann mit Übelkeit und übergeben dadurch zu kämpfen habe. Und wenn es wieder richtig heftig war leide ich den darauffolgenden Tag auch unter Schwindel. Da hast Du dein Nacken offenbar gestern überlastet und das braucht dann nicht viel um dir im liegen dann Nerven abzuklemmen in der Nacht die den Schwindel dann auslösen. Es ist ein "abartiges" Gefühl... ich habe es seit Jahren. Und gerade nach solchen Nächten abends auch Angst die Augen zu schließen das es vllt wieder passiert. Versiche einfach mal nur auf der linken Seite zu schlafen und ein kleines Kissen zwischen Kopf und Schultern zu platzieren das da keine Luft zwischen entsteht sollte zur Entlastung helfen.