Wie hat eure Katze reagiert?

Ich bin in der 38. SSW und unser Kater ist/war die letzten Monate immer sehr anhänglich und schmust extrem viel, liegt immer auf meinen Bauch und läuft mir Schritt für Schritt hinterher😃 Ich frag mich, wie er wohl reagieren wird, wenn der Kleine 👶🏼 da ist. Was habt ihr da für Erfahrungen gemacht, als das Baby dann da war?

1

Unsere Katze fand das neue Baby damals gar nicht cool und hat für zwei Wochen im Gästezimmer schlafen wollen 😅 sie ist aber auch nicht so die Schmusekatze und hat gerne ihre Ruhe.
Jetzt (die kleine wird im Juni 2) lieben sich beide abgöttisch, da meine Tochter ihr nun schon selbstständig Leckerlis organisiert 😁
Ich bin gespannt wie das mit baby Nummer zwei in ca zwei Wochen wird 😊

2

Huhu, mein kater fand es damals total toll 🙈. Während der schwangerschaft lag er auch dauernd auf meinen Bauch, und nach der Geburt lag er ommer bei meiner Tochter, hab ihn nachts immer rausschgeschmießen, aus Angst das er sich bei der kleinen aufs Gesicht legt. Aber die kleine ist mittlerweile drei und darf echt alles mit ihm machen 🙈 die zwei lieben sich abgöttisch, bin gespannt wie es diesmal sein wird.

3

Unser Kater war in der Schwangerschaft auch besonders kuschelig und anhänglich. Als wir nach dem Krankenhaus Aufenthalt nach Hause gekommen sind, hat sich unser Kater erstmal sich im kratzbaum versteckt. Das ist heute immer noch so, aber der Kater ist von Natur aus sehr ängstlich und feige. Unser Kleiner (2 Jahre) liebt den Kater trotzdem und bringt ihm gerne Leckerlis und sein Futter in den Napf.

4
Thumbnail Zoom

Also unsere waren immer neugierig und schnupperten und lagen sich auch neben das Baby😄

Du solltest nur später, wenn sie den Schwanz zu fassen bekommen aufpassen, dass das nicht passiert. Das lieben meine Kinder...aber sie kassieren dann auch mal einen Faucher oder Tatze, wenn ich es grad nicht mitbekomme. Also ich meine wenn die Kinder laufen können später. Dann meiden die Katzen die Kinder und kommen erst an, wenn sie ca 3 oder 4 sind und sich wieder mehr unter Kontrolle haben und nicht mehr so grob motorisch sind😄

5

Hallo,

Unser Kater hat die ganze Schwangerschaft nen riesen Bogen um mich gemacht 😂 und ließ sich auch erst lange danach wieder von mir streicheln glaube so mindestens 3 Monate... Um unsere kleine Macht er immernoch eine riesen Bogen, sie ist 6 Monate alt... Aus sicherem weitem Abstand guckt er mal oder wenn sie schläft auch aber sobald sie sich bewegt sucht er schnell das weite.

Bei unser 9 jährigen ist er weniger zimperlich.
Sie konnte ihn als sie 4/5 Jahre alt war sogar in den Puppenwagen setzen und umherfahren... Da hat er sich manchmal allein reingesetzt als sei es eine Aufforderung das sie mit ihm spielen soll.

Liebe Grüße
S.

6

Hallo,

also meine zwei Stuben tiger liegen auch immer auf mir drauf bzw. Laufen mir auf Schritt und tritt hinterher, bei meiner kleinen haben wir sie schnubbern lassen als ich aus dem KKH kam . Gab nie Probleme es lag auch immer eine von beiden bei ihr in der Nähe wie so ne beschützerin.
Einmal lag die eine auch in der babyschale und hat da geschlafen.

7

Wir mussten uns mit ganz viel Tränen nach 8 Jahren Treue trennen. Sie hat und nur noch angegriffen geknurrt gefaucht und war hochgradig agressiv. Es tat so weh sie abzugeben aber es ging nicht anders... hätte mir es anders gewünscht

8

Zusatz: ich bin noch immer schwanger in der 37. Ssw. Mein 1 Sohn war ihr bester Freund von klein auf. Deswegen so so so schade und seltsam

9

Hallo :)

Wir haben zwei Kater, der eine (rot) war in der SS ultra anhänglich und schmusig, den anderen (Tiger, verhält sich eher wie ein Hund) hat das eher kalt gelassen.
Nach der Geburt wurde unser Sohn erstmal von beiden mega-neugierig im Maxi-Cosi beschnuppert. Tiger eher verschreckt, rot amüsiert.
Allerdings fand dann mit dem ersten Ton den unser Sohn von sich gegeben hat ein Wechsel statt,haha.
Rot ist er eher nicht so geheuer, Tiger liebt ihn abgöttisch.
Ich hab sowas noch nie erlebt, er weicht nicht von seiner Seite. 💙
Man merkt sogar, dass er manchmal genervt ist, er sucht aber weiterhin seine Nähe. Sie sind wie Pech und Schwefel. Dem roten ist mein kleiner Wirbelwind eindeutig zu wild. Bei kuscheleinheiten ist er aber auch dabei.

Ich hatte erst total Angst dass sie sich auf ihn drauf legen oder man sie nicht "alleine" lassen kann. In meiner Vorstellung war alles viel komplizierter.
Mein Bub ist jetzt schon 17 Monate und fetzt geschäftig mit ihnen durch die Wohnung. Weder wurden sie (bis jetzt) gerupft, noch hat er jemals eine gefangen :)

Dir alles Liebe und eine "angenehme" Geburt,

Bubu mit T💙

10

Ich vergaß: gefüttert und Leckerli gegeben wird hier auch schon fleissig 😄