Koffeinfreier Kaffee

Hallo zusammen ­čśŐ ich habe gerade echt ein Problem mich im Kaffee zu z├╝geln. Ich hatte bei meiner 1. SS nur selten das Verlangen danach, aber mittlerweile ist es so Gewohnheit und ich liebe es auch am Wochenende morgens (auf der Arbeit sowieso ­čśŁ) gem├╝tlich meine drei Tassen zu trinken. Ich dachte mir, dass das haupts├Ąchlich die Gewohnheit ist und nicht der Koffein, also habe ich mir koffeinfreier Bohnen in die Maschine gef├╝llt. Jetzt kann ich doch ohne schlechtes Gewissen die drei Tassen trinken, oder? Danach/w├Ąhrenddessen schwenke ich ohnehin dann auf Wasser (sp├Ąter Tee) um ­čśŐ
Liebe Gr├╝├če

1

So hab ich es ein paar Wochen auch gehandhabt.

Der Konsum wurde durch ein B├Ąh!-Gef├╝h─║ automatisch weniger. Ich bin dann wieder auf normalen umgestiegen, daf├╝r nur eine Tasse in der fr├╝h. Selbst um 11h konnte ich keine zweite mehr trinken, da Junior nachts bis 2 sonst rumgesteppt ist.



vlg

3

Ach verr├╝ckt, dass sich das bei deinem Baby so bemerkbar macht ­čÖŐ ja ich wollte lieber auch wieder auf Koffein verzichten, wie bereits in der 1. SS, weil unsere Maus eigentlich (bis auf Ausnahmen) echt von anfang an nen guten Rhythmus hatte. Vielleicht lag es ja daran ­čśŁ

Auf der Arbeit werde ich jedoch vermutlich 1-2 Tassen trinken. Da gibt es auch keine koffeinfreie M├Âglichkeit.

5

Ja daf├╝r hab ich um 22h noch ne Tafel Schoko essen k├Ânnen und das machte dem Zwerg nix.

Jetzt hab ich zu viel Sodbrennen daf├╝r.


Ich hoffe bald ist es auch vorbei. Bin ja schon 38+6.



vlg

weiteren Kommentar laden
2

Hallo,

ich hatte bis zur 15. Woche komplett auf Kaffee verzichtet. Ich bin ├╝brigens erst in der Schwangerschaft mit meiner Tochter zum Kaffeetrinker geworden ­čśé.
Jetzt trink ich wieder welchen, aber viel weniger als fr├╝her. Fr├╝her hab ich eine gro├če 400 ml Tasse fast voll mit Kaffee getrunken und den Rest mit Milch aufgef├╝llt. Jetzt ist der Becher nicht mal zur H├Ąlfte gef├╝llt.
Wenn ich nachmittags dann auch nochmal Lust hab, hab ich mit Koffeinfreie Pads geholt. Da trink ich dann aber mehr. Hab gelesen, dass man davon theoretisch unbegrenzt trinken kann. Aber mehr als ein Becher schaff ich auch nicht.

4

Witzig, dass du erst in der SS zum Kaffeetrinker wurdest ­čÖŐ
Ich hatte fr├╝her zu Hause nie das Bed├╝rfnis weil mir der Kaffee zu Hause nicht schmeckte. Erst seitdem wir einen Kaffeevollautomaten besitzen, trinke ich t├Ąglich und genie├če es, wie oben geschrieben, auch am Wochenende sehr ­čśä

Wenn man koffeinfrei theoretisch unbegrenzt trinken kann, dann muss ich mir ja keine Gedanken machen ­čśŐ

7

Ja, ich fand Kaffee fr├╝her total eklig und hab nur Fr├╝chtetee in allen Varianten getrunken ­čśé. Mach ich heute aber auch noch sehr gern. Ich kann auch heute noch keinen Schwarztee und gr├╝nen Tee trinken ­čĄó­čśé. Als meine Tochter dann auf der Welt war, ging ohne Kaffee erst recht nichts mehr. Ich musste mich aber dran gew├Âhnen, weniger Milch rein zu tun. Jetzt ist es mehr Genuss, als dass ich welchen brauch. Ich freu mich aber jeden Morgen drauf. Wollte eigentlich in der Schwangerschaft jetzt ganz verzichten, aber das schaff ich nicht ­čÖł. Da finde ich den ohne Koffein aber eine gute Alternative. Eine Freundin hat mir die Woche Lupinenkaffee zum probieren gegeben. Der riecht super toll (den Kaffeegeruch mag ich gar nicht) ist aber nicht trinkbar, wenn man ihn stark macht.

8

Hallo :)
So hab ich das in der 1. SS auch gemacht: einfach koffeinfreie Bohnen in den Vollautomaten, dann musste ich mir ├╝ber die Menge keine Gedanken machen.
Jetzt in der 2. SS hab ich meistens gar nicht so viel Lust auf Kaffee. Meistens 1 Tasse am Tag selten mehr. Bin deshalb diesmal bei den normalen Bohnen geblieben.
LG

9

Danke f├╝r deine Antwort ­čśŐ dann ist ja alles bestens!

10

Ich bin jetzt frisch auf koffeeinfreien umgestiegen weil ich hoffe so mehr trinken zu k├Ânnen (koffeeinjunky) schmeckt zwar nicht sooo gut aber besser als gar keiner ­čĄú

Lg paphinia 14ssw

11

Ich war nie ein Kaffeeliebhaber, aber ich trinke zumindest einen Cappuccino am Tag. Bei meiner ersten Schwangerschaft hat die Barista in unserer Firmenkantine mich direkt gefragt ob ich schwanger bin als ich meinen Cappuccino koffeinfrei bestellt habe ;-) aber irgendwie hat er mir dann nicht mehr gemeckt und deshalb hab ich denn Kaffee dann einfach ganz weg gelassen. Man sagt ja, dass ├╝berm├Ą├čiger koffeinkonsum Kinder sich in Form eines verringerten Geburtsgewichts bemerkbar machen kann. Ich bekam dann ein wirklich gro├čes und schweres Kind (4,4 kg) und hab es in der Schwangerschaft 2 und 3 nicht mehr so genau genommen mit dem Koffein ;-)

Im November hatte ich dann eine Fehlgeburt und habe daraufhin versucht so viele negativen Einfl├╝sse wie m├Âglich (auch Koffein) wegzulassen. Wir haben dann auch einfach koffeinfreie Bohnen in den Vollautomaten gef├╝llt und das war tats├Ąchlich kein Problem. Der Kaffee schmeckt mir mit genauso gut wie mit Koffein. Ich vermute damals war es Kopfsache.