Gerade positiv getestet - am Montag in die Schule? (Lehrerin)

Hallo zusammen,

ich habe heute einen positiven Schwangerschaftstest in den Händen gehalten. Ich freue mich riesig, bin aber auch etwas verunsichert wegen meines Berufs und frage euch daher hier um Rat, wie ihr verfahren würdet.

Ich bin Grundschullehrerin (4. Klasse), ab Montag sind hier in Ba-Wü wieder alle Kinder ohne Abstand in der Schule. Einige Kinder werden Maske tragen, andere nicht. Ich selbst werde eine FFP2-Maske tragen, die ja aber auch nicht zu 100% vor einer Ansteckung schützt.

Ich weiß, dass hier in Ba-Wü schwangere Lehrerinnen vom Präsenzunterricht freigestellt sind. Aber ab wann gilt das? Der positive Test ist ja noch keine vom Frauenarzt bestätigte Schwangerschaft.

Wie würdet ihr jetzt also am Montag verfahren? Mich erstmal krank melden und Rücksprache mit meiner Frauenärztin halten? Oder erstmal normal weiterarbeiten? Wenn ich den Test heute nicht gemacht hätte, würde ich am Montag ja auch hingehen...
Ich sehe auf der einen Seite meine Schüler, die mich nach der langen Zeit zu Hause jetzt sicherlich noch mehr brauchen als sonst. Auf der anderen Seite möchte ich keine Risiken für mich eingehen.

Viele Grüße!

1

Hi. Das musst du für dich alleine entscheiden. Ich wäre arbeiten gegangen. Du kannst dich aber auch krank melden. Das geht auch vom Hausarzt aus. Vg

2

Erst mal Glückwunsch zum Positiven Test... auch wenn ich erst an Corona dachte und daran dachte wie man so eine dämliche Frage stellen kann :-D:-D:-D

Du kannst dich krank melden.. aber wie lange möchtest du das.. wenn kein triftiger Grund ist wirst du normal keine AU bekomme.. Es sei du hast einen netten Arzt,,, Dein Frauenarzt wird dich nicht bis ende der Schwangerschaft ein Beschäftigungsverbot geben. Da du und das Kind kein Risiko dasteht.

Wenn muss die Schule dich freistellen

3

Huhu😊
Du brauchst nicht unbedingt die Bescheinigung des Arztes vorab.ein positiver Test reicht aus um es deinem
AG zu sagen.
Ich arbeite beim Hausarzt und musste somit auch gleich Bescheid geben, was ich auch schon vor der Gyn Termin gemacht hab.
Hab dann die Bescheinigung nachgereicht und somit war das total ok. Ich hab einen sehr frühen Termin bekommen eben weil ich das Attest für die Arbeit gebraucht habe. Frag mal bei deinem Frauenarzt Montag früh nach wie die das handhaben.

Liebe Grüße 🌷

4

Also ich finde das muss jeder für sich entscheiden.
Ich würde mich allerdings krank melden und Montag direkt beim Frauenarzt anrufen und alles mit ihr besprechen.
Meine Ärztin zum Beispiel hat die Anweisung schwangere Frauen die als Lehrerin arbeiten direkt ein Beschäftigungs Verbot zu geben und ich habe jetzt auch eins bekommen ( 20ste Woche und arbeite im Einzelhandel). Sie sagt durch corona ist das Risiko für schwangere einfach höher.... aber das sieht ja jeder irgendwie anders. Ich habe auf jeden Fall ein Beschäftigungs Verbot bis zum Ende der Schwangerschaft erhalten ,mein Chef war auch sofort damit einverstanden.
Du wirst schon die richtige Entscheidung für euch treffen.

Liebe Grüße

5

Ich kann dir nur sagen, wie ich es gemacht habe. Ich hatte am letzten Freitag der Oktoberferien einen positiven Test. Ich bin dann Montag früh gleich zur SL und habe es gesagt. In der Pause habe ich beim FA angerufen und gesagt, dass ich schwanger bin und die Bestätigung dafür benötige, weil es in unserem Bundesland ein Beschäftigungsverbot für schwangere Lehrerinnen gibt. Ich konnte gleich nach der Schule hinkommen und wurde erstmal krank geschrieben. In der 8. SSW gab es dann, glaube ich, das Beschäftigungsverbot 😊

6

Hallo, ich wüsste nicht, dass eine eventuelle Coronainfektion gefährlich für das Baby werden könnte. Es ist schließlich kein Killervirus. Hab hier schon öfter gelesen, dass es sogar positiv Getestete Schwangere gab, die wenn dann nur leichte Symptome hatten. Dem Ungeborenen schadet es wohl nicht. Aber ich bin kein Arzt und es muss auch Jede für sich selbst entscheiden. Mir tun nur die armen Kinder leid, die als Virenschleudern gesehen und auch so behandelt werden.
An deiner Stelle hätte ich keine Angst vor einer eher unwahrscheinlichen Ansteckung (ein positiver Test sagt nichts über eine Infektion aus)als davor, unter der FFP2 Maske nicht genügend Sauerstoff für mich und mein Baby zu bekommen.
Ruf doch am Montag deine FA an und halte Rücksprache. Bis dahin würde ich normal unterrichten.
Alles Gute!

7

Hallo,
bei mir sind die allergleichen Voraussetzungen. 4. Klasse, ab Montag kommem alle zurück. In allerdings schon bei 6+5. Ersten FA Termin hab ich erst morgen und mein FA wollte mich jetzt auch nicht früher sehen, obwohl ich gesagt habe, dass ich Lehrerin bin.
Ich werde auch weiterhin unterrichten und meinem SL erstmal nichts sagen. Weiß nicht, wie es bei euch ist mit Übertritt, aber ich versuche bis 7.5. durchzuhalten, das ist bei uns der Tag der Übertrittszeugnisse. Da bin ich in der 15. SSW.
Hab nach Ostern auch noch meinen Lebenszeit Verbeamtungsbesuch, den möchte ich auch noch gern mitnehmen.

Bei uns müssen übrigens alle Kinder Maske tragen. Ich selbst trage nur eine OP Maske. Mit FFP2 schaffe ich den Tag nicht. Unser Chef will auch nicht, dass wir FFP2 tragen, aber stellt es uns natürlich frei.

Lg und alles Gute