Achtung lang! Brauche euren Rat bzw Erfahrung ! Einleitung ohne Forschritt

Hallo zusammen,

Ich wurde am Freitag mit Gel eingeleitet habe danach Wehen bekommen, die aber danach gegen Abend wieder nachgelassen haben. Am Samstag früh wurde eine vaginal Tablette eingesetzt, 5 Stunden später begannen die Wehen am Rücken ca 8 Stunden fast ohne Pause .. man konnte mittags auf dem ctg nicht wirklich was sehen aber ich hatte sehr arge Schmerzen, konnte mich nicht einmal für ne kurze Zeit hinsetzen und musste immer die Hüften schwingen, da dies ein angenehmes bzw. schmerzlinderndes Gefühl gegeben hat.. Trotz Schmerzmittel ging es mir ziemlich schlecht .. allerdings sah dann am Abend das ctg sehr gut aus , richtig gute Wehen .. füge ich hinzu .. da meinte meine Hebamme das sich da bestimmt etwas an meinem geburtsunreifen Befind getan hat.. so .. die Ärztin kam dazu und hat mich untersucht .. der Muttermund ist nicht mal weich geworden ( Befund wie von Donnerstag) nur der GMH hat sich minimal verkürzt .. aber wirklich minimal .. auf den Befund musste ich gleich losheulen da ich total frustriert war .. hätte mir da wegen den stundenlangen Schmerzen etwas mehr erhofft ...
der Tag war so anstrengend und ich fühle mich wie ein Versager .. frage mich schon ob ich gebährunfähig bin .. ich wollte wirklich eine natürliche Geburt .. aber nach dem heutigen Tag denke ich mir nur, wenn dieses „gar nichts“ schon so wehgetan hat, wie soll ich die Schmerzen aushalten, wenn es richtig los geht ? Mein Mann hatte total Mitleid mit mir und ging im Anschluss zu der Hebamme um sich wegen einem Kaiserschnitt zu erkundigen, So wäre der Schmerz danach wenigsten etwas vorhersehbar seiner Meinung nach und er kann mich hier im Krankenhaus unterstützen, haben nämlich einen Familienzimmer bekommen .. die Hebamme meinte zu mir , dass wenn ich ein Kind habe, auch nicht einfach „ich will nicht mehr sagen“ kann, nur weil es schwer wird .. da musste ich natürlich noch mehr rumflennen.. sie ist gegen über einen nicht medizinisch vorgesehenen Kaiserschnitt - so mein Gefühl

Wäre der Befund aber etwas reifer gewesen, hätte ich die Motivation weiter auf dem normalen Weg weiter zu machen, dazu kommt noch die Meinung meiner eigentlich FÄ, sie meinte das bei mir eher ein Kaiserschnitt sein wird, weil wirklich alles total unreif für die Woche ist ..

Nun weiß ich nicht was ich machen soll... mein Mann und ich haben uns dazu entschieden jetzt die Nacht abzuwarten, ob sich was tut.. morgen früh möchte ich mich erneut untersuchen lassen (habe immer noch Wehen aber mit einem stärkeren Schmerzmittel auszuhaltenyy sollte der Befund gleich sein, möchte ich meinen Wunsch zum Kaiserschnitt äußern.. findet ihr das egoistisch von mir ? Oder zu früh entschieden? Was würdet ihr an meiner Stelle tun ?

Danke schonmal für eure Meinung ...

1
Thumbnail Zoom

Ctg Wehen von Abend

2

Hi....

Also das sind tatsächlich ruchtige Wehen ! Es tut mir so leid für Dich, dass du eine so bescheuerte Hebamme erwischt hast. Vielleicht hast du Glück, es ist Schichtwechsel und du bekommst jemanden der etwas einfühlsamer ist.
Ich kann verstehen wie frustrierend das für Dich sein muss. Mein Tipp, nutze die Nacht um Kraft zu tanken und wenn dein Gefühl dir morgen früh immer noch sagt Kaiserschnitt dann lass Dir nichts einreden und bestehe darauf !
Es ist auch viel Kopf Sache und wenn du das Gefühl hast dein Körper ist nicht bereit für eine spontane Geburt dann ist das auch so !

Fühl dich gedrückt, wünsch Dir alles Gute - du schaffst das !

3

Hey du,
Auch ich wurde eingeleitet und auch bei mir gab es keinen richtigen Fortschritt. Insgesamt ging das ganze 6 Tage lang. Ich habe auch nach einem Kaiserschnitt gebettelt, aber auch mir sagte man, dass sie das erst als allerletzte Möglichkeit nutzen wollen würden und wir erst weiter machen sollten. Hatte an Tag 3 2cm mumu geöffnet. An Tag 5 war er bei 4cm. Total frustrierend, wenn man echt gute wehen hat.

An Tag 6 haben wir dann einen wehentropf in Kombination mit einer PDA gemacht und siehe da, der mumu öffnete sich. Innerhalb von 2 Stunden war er komplett auf.
Leider passte jedoch mein kleiner Brocken nicht durch den geburtskanal. Er rutschte einfach nicht rein. Wir haben es 10 Stunden lang versucht, aber am Ende wurde es dann doch ein Kaiserschnitt. Das war allerdings eher Pech.

Wenn du gute wehen hast, sich aber trotzdem nichts tut, könnte die Kombination vom wehentropf mit einer PDA helfen. Da würde ich morgen mal nach fragen.

Ich wünsche dir mehr Glück, als ich es hatte 🍀🍀🍀

LG Rozalin mit Rafael auf dem Bauch (11 Tage alt)

4

Oh Mann!
Ich kann mir vorstellen wie frustrierend und kräftezehrend das für dich ist. 😣 Und ich kann auch den Wunsch nach einem Kaiserschnitt verstehen. Wenn sich so rein gar nichts tut....😖

Ich hätte es genauso gelacht, die Nacht abwarten und dann wieder, aber dieses Mal mit Nachdruck, den Kaiserschnitt verlangen. Keine Ahnung ob er gemacht wird, aber bleibt dann dran und lass dir ja kein schlechtes Gewissen einreden. Es ist eure Entscheidung!! Und wenn du das schon für richtig empfindest, dann passt das auch vollkommen! Hat nichts mit egoistisch zu tun!

LG Sabine mit Sophie (heute genau 3 Wochen alt) und alles erdenklich Liebe und Gute für euch!! ❤️❤️

5

Hi, was dunda hast sind "priming wehen ".
Ich habe vor 8 Tagen entbunden, auch mit Einleitung, weil meine Tochter groß geschätzt wurde.
Ich habe insgesamt 5mal Gel bekommen, die letzte Gabe hat dann angeschlagen, aber ich empfande es auch als unglaublich anstrengend - ich bin schon total fertig in die Geburt.
Wenn die Einleitung, mit den stundenlangen "sinnlosen wehen" nicht gewesen wäre, hätten wir eine unglaublich tolle und zügige Geburt gehabt.
Ich dachte auch an Kaiserschnitt, dann dachte ich wenigstens PDA - ich habe aber nichts gesagt, ich habe es mir nur gedacht 🙈
Wenn du diese Entscheidung getroffen hast, ist dass alleien deine Entscheidung - egal was die hebamme davon hält.
Im übrigen kannst du die Einleitung auch abbrechen und heim gehen - das habe ich für 2 Tage gemacht.
Ich wünsche dir alles Gute.

6

Frag nach Schmerzmitteln. Neben der PDA gibt es auch anderes tolles Zeug.
Die Wehen werden nicht weniger schmerzhaft, sind aber, je produktiver sie werden, besser auszuhalten. Steck nicht den Kopf in den Sand! Es sind jetzt 1-2 Tage Schmerzen, beim Kaiserschnitt kannst du dich unter Umständen wochenlang nicht richtig um dein Kind kümmern. :-)

Alles Gute! Und frag nach einer Schmerztherapie ;-)

7

Die Babys kommen halt eigentlich, wenn sie und dein Körper bereit dazu ist. Eine Einleitung kann dies niemals ersetzten und ist immer ein künstlicher Eingriff. Du bist nicht gebährunfähig nur dein Baby und dein Körper sind noch der Meinung, dass es noch nicht soweit ist und deswegen wehren sich beide auch gegen diesen Eingriff. Das kann auch furchtbar schmerzhaft und anstrengend für die Mama sein.

Aus welchem Grund wirst du denn eingeleitet? Wenn es wirklich um die Versorgung deines Babys geht und nicht mehr gewährleistet ist, dass es deinem Baby gut geht oder du in Gefahr bist, würde ich überlegen, ob dann nicht doch ein Kaiserschnitt angebracht wäre. Ansonsten finde ich es immer besser abzuwarten. Eine normale Schwangerschaft dauert zwischen 38 und 42 Wochen, das Heist, manche Baby sind erst in der Woche 42 Geburtsreif und dann geht es auch ganz flott.

8

Ich war vor einer Woche genau in der gleichen Situation. 5 Tage Einleitung und es tat sich nichts. Nach einem Gespräch mit der Oberärztin haben wir uns für einen Kaiserschnitt entschieden.

Es stellte sich dabei heraus, dass der kleine Mann einen großen Kopf hat und deswegen die Einleitungsversuche wahrscheinlich nicht funktioniert haben, einfach um mich zu schützen. Ebenso waren Verwachsungen in der Gebärmutter vorhanden, die auch dazu geführt haben könnten.

Dein Körper weiß schon warum er manche Sachen macht, oder eben nicht.

Ich kann dir nur raten, mach das was für dich am besten ist. Und wenn du mit einem KS einverstanden bist, ist es auch völlig egal was die anderen sagen. Es ist dein Körper und dein Baby.

Ich kann nur aus meiner Erfahrung sprechen und sagen, dass ich es nicht bereue. Natürlich sind die Schmerzen jetzt 5 Tage nach dem KS vorhanden, aber wer weiß was passiert wäre, wenn er doch versucht hätte spontan auf die Welt zu kommen.

9

Hey tut mir so leid dass du so viel Schmerzen hast. Ich kann dich verstehen. Ich war am Donnerstag eingeleitet wegen ja Ödemen und Schmerzen. Bei mir war auch eine Tablette aber ging flott los. In 3 Stunden nach dem Tablette eine so heftige wehen und als sie blase offen gemacht haben war der kleine da in 45 min. Ich wünsche dir alles Gute und viel Kraft. Ich hatte keine Zeit für pda oder Schmerzmittel. Bleib stark. Du kannst das. Lg