Untersuchungen wann und welche und wofür?

Hey ihr Lieben,

ich hab immer so ein Glück, dass bei mir alles schiefgeht. Beim 1.Ultraschall bei 6+3 war alles gut und der FA sagte, ich bekomme Unterlagen mit Infos usw von den Damen vorne. Irgendwie bekam ich nur zwei Hefte, die wenig aussagekräftig sind und muss mir nun alles zusammenlesen/suchen an Infos.
Ich habe eben rumtelefoniert und einen Termin ausgemacht (dann bin ich bei 12+4) in einer Praxis für Pränataldiagnostik. Nun weiß ich aber nicht, was genau mich dort erwartet. Hatte angesagt, ich suche für Nackenfaltemessung und Feindiagnostik. Aber wird das an einem Termin gemacht? Was erwartet mich bei der Nackenfaltemessung? Wie lange dauert der Termin ca? Wird nur die Nackenfalte gemessen oder mehr geschaut, sprich lohnt es sich, dass sich mein Mann frei nimmt, da dieser bei meinem FA zu den normalen US-Untersuchungen nicht mit darf? Oder ist das so ein 2Minuten Ultraschalltermin? Dafür braucht sich mein Mann nicht freinehmen... Ich fühle mich irgendwie unterinformiert :(
Was gibt es noch für Untersuchungen und wann sollten/finden die statt, falls man sie wünscht?

1
Thumbnail Zoom

Hab dir mal ein Bild von der Übersicht meiner FA mit angehängt.
Beim Ersttrimesterscreening nimmt der Arzt der werdenden Mutter Blut ab und führt eine hochauflösende Ultraschalluntersuchung am Ungeborenen durch:

Bestimmung von Blutwerten im mütterlichen Serum (Double-Test):

PAPP-A: Pregnancy Associated Plasma Protein A (Produkt der Plazenta)
ß-hCG: humanes Choriongonadotropin (Schwangerschaftshormon)
Hochauflösende Ultraschalluntersuchung des Kindes:

fetale Nackentransparenz
Länge des kindlichen Nasenbeins
Blutfluss über die rechte Herzklappe
venöser Blutkreislauf
Kostet so ca 150€ Alles zusammen

Und dann gibt es noch diese zwei Bluttest für die Feststellung von Chromosomenerkrankungen. Da variieren die Kosten je nach FA würde sagen so zwischen 200-350€


https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/108646/Nichtinvasive-Praenataltests-Warum-diagnostische-Tests-oft-fehlinterpretiert-werden

Man sollte sich alles gut überlegen. Warum wiso weshalb Koseqenzen?

2

Ach ja und wie lange das Dauert bei der NT kommt darauf an wie Kooperativ sich dein Baby zeigt 😂

3

Oh, danke dir! Das ist eine super Übersicht!
Hm, okay... Aber viel mehr als die Nackenfalte wird da nicht gemessen, oder? Also vermutlich ein normaler Ultraschall von der Dauer her... Mal sehen, ob mein Mann sich dann frei nehmen möchte oder damit auf die Feindiagnostik wartet. Vielen Dank erstmal!

weitere Kommentare laden
7

Hallo,
bitte beschäftige dich auch mal mit den Wahrscheinlichkeiten, zur Bedeutung usw. zur Nackentransparenzmessung und zum Ersttrimesterscreening.
Und auch, was es für euch bedeuten würde wenn etwas auffällig ist. Wollt ihr es überhaupt wissen, ob euer Kind zb eine höhere Wahrscheinlichkeit für eine Fehlbildung, Trisomie usw. hat?
Meine Frauenärztin hat leider einfach die Nackentransparenz gemessen und diese war auffällig. Wir wollten kein Ersttrimesterscreening. Mittlerweile haben wir einige weitere Tests gemacht, die unauffällig waren, trotzdem beschattet dieser schlechte Wert weiterhin meine Schwangerschaft.
In der ersten Schwangerschaft haben wir nur den Organultraschall rund um die 20. Woche machen lassen. Hier sieht man sehr gut, ob das Kind zb einen Herzfehler oder so hat und man ggf in einer Spezialklinik entbindet.
Liebe Grüße und eine gute Entscheidung wünsche ich dir

9

Danke für deine Erfahrung und Rückmeldung!
Wir sind uns bewusst, dass eine Auffälligkeit bei der Nackenfalte weitere Untersuchungen nach sich zieht, aber unsere Konsequenz aus einer hohen Wahrscheinlichkeit einer Chromosomenveränderung steht fest... Da sind wir uns einig. Das muss natürlich jeder für sich individuell entscheiden. Ich bin trotzdem dankbar für deinen Denkanstoß und dass du das zu bedenken gibst :)