40. Ssw Fragen Wehen Geburt Haushalt und Kliniktasche

Ich hab gleich 4 Fragen aufeinmal 😂

1. Ich bin jetzt 39+2 und es tut sich GARNICHTS, also wenn ich sage garnichts, dann meine ich garnichts. Ich hab „nur“ ein wenig harten Bauch ĂŒber den Tag verteilt, aber keine Schmerzen, kein Schleimpropf, keine Anzeichen (mal da und dort weichen Stuhl, sonst nix) und es nervt nur noch. Gibt es hier jemanden, der genauso NICHTS hatte und es ging dann plötzlich los? Ich lese so viel hier, alle „wehen“ vor sich hin, wochenlang, es kommt und geht, bei mir aber NIX đŸ„șđŸ˜«đŸ˜… Letzte Woche beim Arzt wurde keine einzige „Wehe“ aufgezeichnet 😂

2. Mich wĂŒrde interessieren in welcher Position ihr entbunden habt? Was war fĂŒr euch am angenehmsten?

3. Wie macht ihr das aktuell mit dem Haushalt, also diejenigen die kurz vor der Geburt stehen? Ich achte das ich jeden Abend alles „fertig“ hab, falls es in der Nacht losgeht. Es stresst mich irgendwas stehen zu lassen, also Geschirr muss in der Maschine sein, Kleidung zusammengelegt, Bad einigermassen geputzt und ordentlich. Achtet ihr auch darauf oder ist euch das total egal?

4. Alle sagen ich muss nichts fĂŒrs Baby mitnehmen ins KH, bis aufs Shootingoutfit und Heimgehoutfit, aber stimmt das echt so? Braucht mein Baby keine eigene Kleidung? Kann ich dort die Kleine tĂ€glich umziehen? Was hĂ€ttet ihr fĂŒrs Baby mitgenommen? Ich hab sicherheitshalber Handschuhe mit, falls sie lange NĂ€gel hat und sich zerkratzt im Gesicht. Ansonsten noch einen eigenen Schnuller und eine Flasche.

1

Zu 1 kann ich nichts sagen, da ich eine Einleitung hatte.

Zu 2. Habe im Liegen entbunden. Hatte mir vorher immer vorgenommen, möglichst aufrecht zu entbinden und viel in Bewegung zu bleiben. Irgendwann konnte ich mit den Wehen aber nicht mehr umgehen und am muttermund hat sich nicht so viel getan, daher dann PDA. War aber okay so, hatte keine schlimmen Verletzungen und empfand die Geburt auch im Liegen als schön.

Zu 3. Habe ich auch so gehandhabt. Konnte mich dann besser entspannen. Habe auch jeden Abend geduscht (mach ich eh tÀglich) und mich rasiert, damit ich frisch starten kann.

Zu 4. FĂŒrs Baby brauchst du normalerweise wirklich nichts. Im KH gab es genug Klamotten, Windeln etc fĂŒrs Baby. Habe gestillt, aber FlĂ€schchen werden auch gestellt. Schnuller kann sinnvoll sein, geben manche KH wegen Saugverwirrung nicht so gerne.

2

Es kann von jetzt auf nachher losgehen, auch ein blasensprung kann in der Nacht passieren. Daher ist alles offen. Wenn das Baby bereit ist dann kommt es auch. FĂŒrs Baby musst nur heimgehsachen mitnehmen. Dort gibt es Kleidung und du kannst wechseln wie oft du möchtest. Klar kannst du die Kleidung auch mitbringen aber das wĂŒrde ich nicht tun. Eine Decke wĂŒrde ich vielleicht empfehlen, weil manche Krankenhauser keine decken fĂŒrs Baby haben. Manche bringen eigene stillkissen mit.

3

1. Klaro,kann trotzdem jederzeit losgehen. War bei mir bei beiden Geburten so - an ET+8 und an ET+5. Vorher jeweils keine Wehen auf dem ctg und keine Anzeichen.

2. Beim ersten Mal in der tiefen Hocke - war gut fĂŒr das Baby weil sich der Kopf optimal ina Becken drehen konnte, empfand ich aber als sehr anstrengend. Beim zweiten Mal im VierfĂŒĂŸler - optimal fĂŒr mich! Im Liegen hĂ€tte ich mir beide Male absolut nicht vorstellen können. Selbst unter einer normalen Wehe zu liegen kam mir quasi unmöglich vor.

3. War mir egal :D vor allem als der ET verstrichen war. Aber mach halt, wie du dich am wohlsten fĂŒhlst!

4. Ich habe nicht im Krankenhaus entbunden, kann darum dazu nicht viel sagen. Ich wĂŒrde aber wohl noch eine weiche Babydecke mitnehmen, meine Babys sind/waren beides kleine Frostbeulen.

4

Ich kann dir jetzt nur zu frage 3 und 4 eine Antwort geben, da ich selber das erste mal Schwanger bin in der 36. Ssw aktuell.

Mit dem Haushalt mache ich das so: Ich mache morgens alles immer komplett fertig, und abends vor dem zu Bett gehen mit meinem Mann nochmal alles grob. Falls es Nachts los geht, muss nÀmlich mein Vater die darauffolgenden Tage mindestens zwei mal tÀglich kommen, und unsere Katzen versorgen. Und dann möchte ich schon, dass es aufgerÀumt ist. HÀtten wir keine Katzen, auf die aufgepasst werden muss, wÀre mir der Haushalt glaube ich nicht ganz so wichtig.

Und mit der Kleidung fĂŒr das Baby: meine Hebamme und auch meine FA sagten mir, dass ich keine Kleidung fĂŒr unser Baby mitnehmen brauche, da man im Krankenhaus alles gestellt bekommt fĂŒr die Tage. Lediglich das "Nach-Hause-geh-Outfit" packe ich ein. Bzw. Lege es in den Maxi Cosi, wo mein Mann uns ja dann mit abholt. Ich glaube, wenn man wirklich fĂŒr 3 oder 4 Tage alles mitnimmt fĂŒr so ein kleines Wesen, ist das eine große Menge 🙊

5

1. Bei meiner Tochter ist die Fruchtblase geplatzt ohne das ich eine Wehe vorher hatte. Schleimpfropf ging auch erst danach ab. Stell dirch drauf an das es auch plötzlich losgehen könnte.

2. Ich habe liegend/sitzend entbunden da ich eine PDA hatte. Da wĂŒrde ich mir jetzt nicht zu viele Gedanken machen. Die Hebammen zeigen dir sehr gerne Stellungen die du machen kannst. Es kommt halt auch ein wenig auf das Kind drauf an also wie es genau liegt.

3. Beim ersten Kind habe ich das genau so gemacht wie du. Mir hatte die Ärztin am Morgen beim Untersuch gesagt das sie mich am Abend zur Eileitung schicken möchte. Ich habe dann den ganzen Nachmittag geputzt und alles perfekt gemacht. Jetzt beim zweiten Kind werde ich einfach normal ein mal die Woche putzen und falls das Baby dann kommt und Chaos ist muss mein Mann halt ran. 😅 Ich schaffe unser Haus nicht mal mehr in einem Tag da es mit Kleinkind einfach zu anstrengend ist.

4. Du musst wirklich nichts zusĂ€tzlich mitnehmen. Gar nichts! Du bekommst im Spital alles also Kleider, Decken, Schnuller, Flaschen usw. Falls es mit dem Stillen nicht klappt bekommst du auch gleich eine Milchpumpe fĂŒr dich und du kannst sogar wĂ€hlen welche Pulver Milch (falls nötig) dein Kind bekommen soll. Also welche Marke. Ich habe mir jetzt zusĂ€tzlich meine Milchpumpe und eine Flasche eingepackt da ich wieder ein Flaschenkind haben werde und weiss das mein Spital eine andere Marke verwendet als ich zu Hause habe. Handschuhe habe ich zwar nie gebraucht aber das hĂ€tten sie bestimmt auch.

Hast du nie einen Infoabend deines Spitals mitgemacht?
Es gibt ein Zimmer wo es ganz viele WickelplĂ€tze hat mit WĂ€rmelampen etc. da kannst du so viele frische Windeln und Kleider nehmen wie du möchtest. Du musst sogar auf einem Blatt Protokoll fĂŒhren und genau aufschreiben wann du wickeln warst.

9

Ich glaube das, mit dem Wickelplatz, ist aber von KH zu KH sehr unterschiedlich. In den HĂ€user bei uns ist es gĂ€ngig, dass Wickeltisch (+Kleidung, Windeln) in den Zimmern stehen. Protokoll fĂŒhren musste ich bei keinem meiner Kinder. 🙂

6

Hallöchen đŸ„°


1) Ja bei mir ging es tatsÀchlich von 3 Geburten zweimal von jetzt auf gleich los.
Erste Entbindung hatte ich, wie du, ĂŒberhaupt nichts gehabt und bis dahin auch immer eine gerade Linie auf dem CTG. Am Tag wo abends plötzlich die Wehen anfingen hatte ich noch einen Termin, Befund war total unreif. Abends fingen dann die Wehen an 😅

2) ich habe alle drei im Ligen entbunden, fand ich fĂŒr mich am angenehmsten.

3) Ich habe ab der 36 ssw wirklich jeden Abend die Wohnung komplett geputzt. Meine Sorge es geht los und ist nicht sauber bzw. AufgerĂ€umt war groß 😅
Bei der dritten Entbindung habe ich sogar dann als die Wehen anfingen meinen Sohn noch zum schlafen gebracht (er war 1 Jahr und 6 Monate alt) und habe dann noch "schnell" Badezimmer und Wohnzimmer geputzt.

4) TatsĂ€chlich brauchst du fĂŒrs Krankenhaus selbst ĂŒberhaupt nichts fĂŒrs Baby. Und umziehen könntest du es auch tĂ€glich. So war es zumindest bei uns 😊

7

Huhu,

Zu deinen Fragen.....
1.wie die anderen MĂ€dels schon geschrieben haben, es kann immer auch unerwartet losgehen. Bei mir waren in beiden Schwangerschaften jeweils nie wehen im ctg zu sehen. Und dennoch kamen beide spontan.
2. Bei der ersten Geburt ging nur RĂŒckenlage, auch wenn diese ja nicht die gĂŒnstigste Position zum entbinden ist aber ich wollte und konnte nur so liegen. Die zweite Geburt war in Seitenlage. Auch hier wollte ich keinen Fuß oder Arm anders legen.
3. Ich hab auch jeden Tag geputzt und aufgerĂ€umt, als wenn es mein letzter Tag wĂ€re. Bescheuert und eigentlich total unnötiger Stress aber so fĂŒhlte ich mich immer am wohlsten. Wo es dann losing, war ich froh, daß ich nur fĂŒr mich sein konnte und alles immer fertig war.
4. Schnuller, Decke, stillkissen und einmal anziehsachen hab ich mitgenommen und war alles ausreichend. Mehr braucht man nicht.

8

1. Ich hatte vorher meiner Meinung nach auch keine Wehen, zumindest wenn nicht als solche gemerkt. Es fing mit leichten Ziehen wie bei der Mens oder wenn man auf Toilette muss an und wurde dann richtig heftig als die Blase platzte.

2. Ich lag auf der Seite. Um auf den Knien o.Ă€. zu stehen, hatte ich keine Kraft dafĂŒr. Ich konnte nicht mal auf die Toilette gehen, weil meine Beine wie Gummi waren.
Ich hĂ€tte gerne mal die Wanne ausprobiert, aber da die komplette Geburt nur 3 Stunden dauerte und zu heftig war, hatte ich gar keine Gedanken dafĂŒr. Was ich nun gerne mal testen wĂŒrde und sehr toll sein soll, wĂ€re der GebĂ€rhocker. Der Partner kann einen von hinten halten und unterstĂŒtzen und das Baby hat den natĂŒrlichen Weg nach unten.

3. Ich bin noch nicht soweit aber denke mir prinzipiell muss der Mann das ja aufrĂ€umen wenn ich im KH bin 😅
Am Abend vor der Geburt wollte ich noch duschen und dachte mir dann aber das ich es morgen frĂŒh mache. Schlechte Wahl im Nachhinein 😄 Es klappte war alles - die Blase platzte und ich wollte duschen, aber unter der Dusche wurden die Wehe richtig heftig. Könnte das durch das warme Wasser der Dusche gekommen sein? Man macht bei Wehen ja auch den heissen Wanne Test. Kurz die Haare glĂ€tten und etwas Make-up musste aber noch sein 😂

4. Nein hatte nichts mitgenommen, Es wird alles vor Ort gestellt. Es gibt allerdings Muttis die die Anziehsachen aus der Klinik nicht wollen und ihre eigenen Sachen mitbringen. Fand das aber total angenehm und musste mir da keine Gedanken machen. Ein paar Sachen fĂŒr das shooting hatte ich mit bzw. Was fĂŒr die Heimfahrt. Schnuller bekommt man in der Klinik meistens nicht, wird nicht gerne dort benutzt wĂŒrde ich jetzt beim nĂ€chsten allerdings mitnehmen. Unsere erste hatte ein Riesen saugdrang und das hĂ€tte mir die ersten Tage echt Stress erspart.
Das stillkissen konnte man sich bei uns ausleihen aber gegen GebĂŒhr oder Kaution, daher lieber eins mitnehmen.

11

Hab immer schnuller angeboten bekommen bei 3 kids,... Kommt wohl auch aufs kg an ;)

10

Zu 1:

Es geht bei vielen plötzlich los... Das wird schon ❀vorher wochenlang wehen, die aber nix bewirken nerven nur .. Da geht die Entbindung nicht schneller...

Zu 2:
Ich habe tatsĂ€chlich entgegen aller Empfehlungen 3 mal auf dem RĂŒcken entbunden.... Alles andere. An Position ging nur zu Beginn.
SpÀter wollte ich immer nur liegen

Zu3;
Ich mach immer jeden Abend alles fertig.
Mag es generell nicht, wenn ich morgens von Hausarbeit begrĂŒĂŸt werde
Daher stellte sich die Frage nicht.
Wenn ich am Ende irgend was nicht mehr konnte/geschafft habe, hat mein Mann es fĂŒr mich ĂŒbernommen

Zu 4:
Ich habe 3 Kinder im Abstand von... Älteste 13 jahre, jĂŒngster 13 Wochen....
Ich habe noch nie etwas gebraucht, (ihn 2 unterschiedliche KrankenhÀuser) ausser sie Kleidung zum Heim fahren (shoot wenn man will, hatte ich nie gemacht)
Du kannst dein Baby jeden Tag umziehen... Ect. Pp.