ET+1

Hallo zusammen. Gestern sollte mein Baby geboren werden, aber noch ist nichts passiert.. Mein erstes Kind habe ich 9 Tage überragen, und wurde eibgeleitet. Dieses mal habe ich so sehr auf ein natürlichen Anfang gehofft, und nun sieht es gleich aus.. Gestern habe ich Eipollösung bekommen, es hat bis jetzt nichts gebracht, und ich denke es wird auch nichts mehr.. Nächste Woche werde ich wieder eingeleitet wenn er nicht von alleine kommt (Was bestimmt nicht passieren wird).. Ich weiß gar nicht, ich bin so traurig, mir ist jede Hoffnung und Mut vergangen, ich habe mich so sehr auf diese Geburt gefreut, jetzt bin ich irgendwie fertig mit der Kraft, die Freude lässt nach, und ich laufe nur noch auf autopilot, mit dem Gedanken, dass es eingeleitet wird..

1

Von "übertragen" spricht man erst, wenn das Baby bis zu 42 SSW nicht kommt. Alles andere ist toll normal. Gibt es einen medizinischen Grund, warum du eingeleitet werden sollst? Was heißt denn nächste Woche? War dein 1. Baby besonders groß?

Du hast ja noch in jedem Fall ein paar Tage. Ich gebe mal davon aus, dass du schon alles mögliche versuchst. Habt ihr Sex probiert oder Masturbation? Mal einen Tag besonders wenig essen? Dich entspannen?

Drücke dir die Daumen, dass es bald losgeht!

2

Meine FÄ hat gesagt dass ich nächste Woche Mittwoch eingeleitet werde, wenn nichts passiert, da bin ich dann bei ET+7.. Kind ist normal, ich habe keine Beschwerden, aber so hat sie gesagt.🤷🏼‍♀️ versucht hab ich tatsächlich alles... alles alles, mittlerweile will ich nichts mehr machen, weil es sich jeden Tag nur noch darum gedreht hat, etwas zu machen was helfen könnte...

3

Also meinte meinte, dass sie (was ja noch längst nicht ansteht) ab Et+10 über ne Einleitung nachdenken würde (ohne weiteren medizinischen Anlass). Das ist aber eben auch deine Entscheidung und die sollte dein Arzt eigentlich zusammen mit dir besprechen und die Vor- und Nachteile abwägen.

Ist denn dein Baby besonders groß oder so?

Wenn du schon alles versucht hast, dann würde ich an deiner Stelle auch mal alles beiseite legen (innerlich und äußerlich) und einfach mal so gut es geht entspannen und nicht ü+ber Einleitung echt. nachdenken. Und wer weiß, was bis Mittwoch passiert.

Sollte bis Mittwoch doch nichts passieren, würde ich mir auch nicht das innere Dogma deiner Ärztin aufbürden "es wird auf jeden Fall eingeleitet".. das hat sie nämlich ga nicht zu bestimmen, sondern eben allein du. Ich würde dann (also erst Mittwoch!) da dann einfach nochmal hin, mit ihr alles besprechen und fragen, warum denn jetzt eingeleitet werden soll. Sie macht das bestimmt ja auch nicht selbst, sondern die geburstklinik, oder? Da würde ich dann nochmal dasselbe fragen und mir alles genau erklären lassen, insbesondere was dagegen spricht noch ein paar Tage zu warten. Und auf der Basis würde ich dann entscheiden (vielleicht gibt es ja auch überzeugende Gründe für eine Einleitung).


Hilft dir das ein bisschen? Sei gedrückt und liebe Grüße aus 37+4.

weitere Kommentare laden
7

Hast du mal ein paar Sachen ausprobiert?

8

Ich glaube ich habe so ziemlich ALLES gemacht was man machen kann😂

9

Mit hat Wehentee von Ingeborg Stadelmann geholfen. Hab da noch Schwarzkümmelöl reingemischt :-)

weiteren Kommentar laden