Organscreening ja oder nein ?

Hallo ihr Lieben Mamis 💌

Meine Frage an euch:
Reicht der „2.große Ultraschall“ bei der GynĂ€kologin, der auch im Mutterpass angegeben ist ?

Oder doch auf jeden Fall zum Organscreening ?
LG Eva❀

1

Ich war bei der Feindiagnostik zum Organscreening.
Allerdings wird das eigentlich nur durchgefĂŒhrt, wenn es Anlass dazu gibt.
Die Kassen ĂŒbernehmen diese Leistung in der Regel nicht, wenn es "nur" dein Wunsch ist.
Der Fa stellt bei Anlass eine Überweisung aus.

2

Also bei meinem FA ist der 2.Ultraschall das Organscreening. Sie schaut sich in etwa 45min alle Organe an, misst alles aus und schaut nach der Versorgung.

LG😊

3

Ja da werden auch die Organe geprĂŒft. Ist auch vorgegeben.
Meist ist ein extra Termin bei der Feindiagnostik trotzdem noch prÀziser.
Die Ärzte sind geschulter und es stehen bessere GerĂ€te zur VerfĂŒgung (Einteilung Degum I-III)
Die Feindiagnostik war etwas ganz anderes als die normale Untersuchung bei meinem Gyn (muss er ja trotzdem noch machen).
Zudem wird in der Feindiagnostik noch Echo und Doppler gemacht.

5

Dann kenne ich mich da nicht aus 🙈😁 ich fand den US sehr ausfĂŒhrlich. Doppler wurde auch gemacht. Ohne Indikation wĂŒrde ich nicht zur Feindiagnostik gehen und mit Indikation wird man ja sicher eh dorthin ĂŒberwiesen.

weitere Kommentare laden
6

Der 2. grosse Ultraschall ist ja eigentlich auch das Organscreening ca. in der 20. Ssw und zur Feindiagnostik geht man ja dann eigentlich nur, wenn nicht alles darstellbar war oder der Gyn gerne eine 2. Meinung hĂ€tte zu einer bestimmten Sache, zum Beispiel Fehlbildungen oder einfach sicherheitshalber nochmal jemanden drĂŒber zu schauen und messen. Wenn dein Gyn schon gute GerĂ€te hat, dann wĂ€re eigentlich kein Termin bei der Feindiagnostik nötig, finde ich, ausser es wird „etwas gefunden“ - dann schon. Wir mussten zur Feindiagnostik, weil im Hirn eine Plexuszyste gefunden wurde. Mittlerweile ist die aber schon verwachsen und das Kind ist kerngesund, gottseidank.

8

Wir haben es gemacht & ca. 150 Euro gezahlt. Ich hatte eine ICSI und hab mich damit einfach sicherer gefĂŒhlt.

9

Also ich habe das "Bekommen", obwohl wir keine PD wollten.
Gyn meinte das wÀre dort Usus.
đŸ€·đŸ»â€â™€ïž Sie hat bei unserer Maus auch keine AuffĂ€lligkeiten gesehen.

11

Kann es vielleicht sein das du Ü35 bist? Mein FA hat mir gesagt das Frauen ab 35 Jahren das Organscreening von der KK bezahlt bekommen.

LG Hexe2608 & #ei 17+1

13

Bin 25 ;)

10

Ich habe bei beiden Schwangerschaften eine Überweisung mit dem Vermerk "FehlbildungsĂ€ngste" bekommen, ohne danach zu fragen oder ĂŒberhaupt Ängste zu haben. Kenne das als "normale" Untersuchung in meinem Dunstkreis. Bisher war jede Schwangere dort die ich kenne.
Zahlen musste ich demnach nie.

12

Ich finde die Feindiagnostik sehr wichtig.
Mein FÄ ĂŒberweist einen immer dahin, wenn man auch schon bei den Ersttrimesterscreening war. Auch wenn es keinen Grund dafĂŒr gibt und alles gut aussieht. Da sie auch nicht so ein super GerĂ€t hat. Beim 1. Kind war ich schon da. Jetzt beim 2. Kind auch wieder. War sehr informativ und es wurde viel mehr geschaut nach dem Organen als beim FÄ. Es wurde nach allem geschaut.
Der 2. große Ultraschall ist damit nicht wirklich zu vergleichen. Wenn nur ein wenig. Aber jeder Arzt macht es bestimmt auch anders.

14

Hallo Ihr Lieben, ich war heute zur Feindiagnostik und war wirklich begeistert und wĂŒrde es auch auf jeden Fall, wenn eine Indikation besteht empfehlen. Es war zum 2.Screening auf jeden Fall ein Unterschied. Da ich altersmĂ€ĂŸig zur Risikogruppe gehöre, hat meine Ärztin mich vorsorglich ĂŒberwiesen. Der Termin heute dauerte 40 min. und es wurden alle Organe wirklich grĂŒndlich untersucht, nach Defekten und Funktion geschaut, der Blutfluss, die Versorgung, Mutterkuchen, Plazenta, Fruchtwasser usw. Ich möchte den "normalen" GynĂ€kologen auf keinen Fall Ihre Kompetenzen absprechen aber da sitzen Spezialisten, die sich ausschließlich damit beschĂ€ftigen. Mich hat der Termin heute extrem beruhigt und es ist ein gutes GefĂŒhl zu wissen, dass alles in Ordnung ist und das Baby bestens versorgt ist. Wie schon gesagt, man benötigt eine Überweisung sonst ist es eine Privatleistung.

15

Ich finde das muss jeder fĂŒr sich entscheiden, fals die Ärztin es nicht veranlasst.
Wir haben schon den Termin zur Feindiagnostik, weil es uns wichtig ist. Dabei ist uns dann egal das wir die selbst bezahlen mĂŒssen.

LG steffie đŸ€°19 ssw