Warteschlange überspringen mit Mutterpass

Hallo, habt ihr irgendwelche Erfahrungen gemacht?

Aufgrund dieser ganzen Corona-Sache, muss man teilweise eine Stunde oder länger vor Geschäften anstehen. Wird man von der Security vorgelassen, wenn man Schwanger ist?

Bei uns wurden überall alle öffentliche Bänke abgesperrt, dass man sich nicht mal hinsetzen kann um sich zu erholen, was ich ziemlich unmenschlich finde...und dann noch das lange anstehen...in der Schwangerschaft doppelt so schwer.

4

Vielleicht wenn du die anderen Leute nett bittest.
Aber die warten schließlich auch und du weißt auch nicht, ob die irgendein "Leiden " haben.

Tja, und wegen Bänken... im Zweifel setz ich mich halt auf den Boden. Kleines Kissen mitnehmen gegen die Kälte oder Plastiktüte oder auf ne Jacke oder so. Ich bin da nicht pingelig. Wenn das Baby erstmal da ist, ist man auch bei Wind und Wetter draußen und da lernt man, das beste aus solchen Situationen zu machen.

5

Vielen Dank für deine nette Antwort und die Tipps :).

6

Damit würdest du bei uns in der Stadt gegen das Verweilverbot verstoßen und müsstest auf Grund der CoronaSchuVO mit einem Bußgeld von mindestens 250 EUR rechnen.

Also lieber nicht irgendwo hinsetzen weil die Sitzmöglichkeiten gesperrt sind. Wäre das in Ordnung, hätte man die offen gelassen 🙄

weitere Kommentare laden
7

Also ich bin nun zum vierten Mal schwanger und belächel immernoch die Schwangeren, die so tun als wären sie kran🤷😅 Also ich finde nicht, dass man zu schwanger zum anstehen aber nicht zum shoppen ist 😉

8

Das habe ich mir auch gedacht. Wenn man hochschwanger ist und die Leute einen vor lassen, dann ist das nett.
Aber wenn ich nicht mehr in der Schlange stehen kann, dann bleib ich zu Hause 🤷🏼‍♀️

1

Ich denke nicht... Dann müsste man das grundsätzlich ausweiten auf Menschen mit Rückenleiden, Alte, Herzkranke, Osteoporose-Patienten, usw...............

Hier kommt es eher darauf an, dass man jemandem den Vortritt lässt, der es augenscheinlich gebrauchen kann.
Oder man macht bei diesem ganzen unsinnigen Quatsch einfach nicht mit und versucht es zu vermeiden in solche Geschäfte zu gehen und verlegt das SHOPPING auf irgendwann.🤷‍♀️

3

Ja, oder halt online, bequem auf der Couch ohne Ansteckungsgefahr 😂

2

Ne, wieso sollte auch?
Wir sind schwanger und nicht krank.

Wir kennen auch die Situationen draußen.
Würd mich als Schwangere extrem nerven. 😂

9

Wenn es mir so schlecht geht das ich mich da nicht anstellen kann gehe ich nicht hin/zu Zeiten zu denen es nicht so voll ist.
(Abgesehen davon das ich den Mist eh nciht mitmache)
Und wenn ich sitzen muss setze ich mich kurz auf den Boden.

Liebe Grüße

10

Ich hab 1× die Warteschlange übersprungen. Aber nur weil alle vor den Geschäften auf Beratung gewartet haben und ich wusste was ich brauche. Nur Hausschuhe für mein Kind. 😅 Ende.
Ich würde es mit nett fragen versuchen. Oder wenn es Zeit hat verlegen.
Bei uns gibt es bezüglich Maske Sonderregelungen.

Liebe Grüße

11

Mir wäre es wahrscheinlich eher unangenehm wenn jemand sagen würde „oh, sie sind schwanger, gehen sie doch vor“ und Oma mit Stock womöglich neidisch gucken würde 🙈😅 ich will keine extra Wurst 🙈

14

Nein, warum sollte man?

19

Huhu,

Als ich schwanger war im 1 Lockdown und sich riesige schlangen etc vor den Kassen oder vorm Eingang gebildet hatten, haben mich die security Leute oder auch mal die von der Kasse vor gelassen. Da war ich aber bereits im 9 Monat und hatte entsprechend ne Kugel vor mir. Ansonsten wenn es zu lang war, hab ich den Einkauf einfach verschoben. Ist natürlich auch immer Tagesformabhängig.