TSH schwankt

Hallo zusammen,

hatte früher mal eine Schilddrüsenunterfuktion und in den letzten Jahren aber ohne Medikationen einen normalen Wert.

In der Schwangerschaft wurde der Wert nun zwei mal kontrolliert. Das erste mal war er zu hoch und dann 14 Tage später im normalen Bereich (von 3,8 auf 1,2).
Kann so eine Schwankung sein? Und sollte das nun öfter kontrolliert werden? Mein Gynäkologe meinte auf jeden fal nach der ersten Messung ich müsse de Schilddrüse einstellen anlassen, mein Hausarzt hat das Thema nun mit alles i.o. Ab.

Woher weiß ich nun, dass der Wert in zb 3 Wochen nicjt wieder in die andere Richtung ausschlägt ? Insbesondere da ich da auch erblich vorbelastet bin (alle Frauen mütterlicherseits haben eine Unterfunktion) und auch selber schon mal einen Tsh von 8,7 hatte.

1

Als bei mir damals die Schilddrüsenunterfunktion von einer Fachärztin diagnostiziert wurde sagte sie auf meine Frage, ob "das" irgendwann weggeht:

"Liebe Frau ... das ist keine Erkältung. Sie haben eine Unterfunktion.Diese unterliegt natürlich immer schwankungen trotzalledem sind und bleiben sie Erkrankt. Hören sie sich mal in der Familie um, sie sind sicher nicht alleine mit dieser Diagnose"

Ich selbst bin kein Experte, kann dir aber nur den Rat geben zu einem Facharzt zu gehen und das dort Testen zu lassen. Mir wäre es auch neu, dass man eine Schilddrüsenerkrankung hat und dann auf einmal nicht mehr.

Hausärzte und auch Frauenärzte haben leider viel zu wenig ahnung davon.
Und welche Werte "normal" sind ist auch immer fraglich. Die ansichten scheinen da bei manchen Ärztten auseinander zu gehen. Bei meiner Fachärztin muss ich auch zu jedem Termin einen "Wohlbefinden" Fragebogen ausfüllen (Gewicht, Depressionen, Schlafstörung, gefühlter Puls, Reizbarkeit und und und) da sie der Überzeugung ist, jeder Patient muss Individuell eingestellt werden.

Manche Unterfunktionsler fühlen sich bei TSH 4.0 pudel wohl und für andere ist das schon "leben am Limit"

2

Hallo,
ich habe eine zu kleine Schilddrüse und daher wird es nie ohne Medikamente gehen. Ich war jahrelang gut eingestellt. Ich war am 04.02. zum Bluttest und das Ergebnis war 2,6. 19 Tage später lag er bei 4,2 und ich schlafe bereits um 19 Uhr auf der Couch ein. Wir haben die medikation jetzt hochgefahren und In drei Wochen habe ich den nächsten Kontrolltermin. Es ist davon auszugehen, dass da in den nächsten 30 Wochen und auch in der anschließenden Stillzeit noch die ein oder andere Anpassung kommen wird.
Bleib dran, es wäre schade, wenn wegen so einer leicht zu verendenden „Kleinigkeit“ was schief geht.
LG und alles gute

3

Ich würde das an deiner Stelle auf jedenfall bei einem Endokrinologen regelmäßig kontrollieren lassen. Ich habe ebenfalls eine Unterfunktion und musste jetzt in der SS alle 6 Wochen zur Kontrolle kommen

4

Mein TSH Wert war letztens sehr im Keller(Überfunktion), muss nun bei einen Spezialisten die Schilddrüse durchchecken lassen. Ich finde wen die Werte immer wieder schwanken oder nicht normal sind, am besten von einem Spezialisten kontrollieren lassen, der weiß am besten was zu tun ist. Ist schon wichtig für die Entwicklung des Kindes das deine Schilddrüse passt.