SĂ€mtliche Beschwerden und mein Frauenarzt konnte mir nicht weiterhelfen 🙄

Hey ihr Lieben,

bin nun mit meinem zweiten KrĂŒmel schwanger und bin diese schwangerschaft gewichttechnisch hoch gestartet (leider). Die letzte SS vor 2 Jahren mit 55kg und diese nun mit 65kg, hatte wohl nicht genug Disziplin abzunehmen weshalb 10kg geblieben sind. Naja, jedenfalls bin ich jetzt in der 25ssw mit 71kg was meine FrauenĂ€rztin auch als Grund nimmt, wegen meinen ganzen Beschwerden.

Ihre Aussagen: Ischiasschmerzen sodass ich kaum laufen kann -> zu viel Gewicht

Trombose artige schmerzen, also Druck in den Beinen, schmerzen beim liegen -> zu viel Gewicht

Desweiteren hab ich unglaubliches Sodbrennen, stĂ€ndig Kopfschmerzen, RĂŒckenschmerzen etc und meine Ärztin konnte mir einfach nicht helfen, außer das sie mir geraten hat mit einem OrthopĂ€den zu sprechen, der mir aber in der Schwangerschaft sowieso nicht helfen kann.

Hat jemand dieselben schmerzen und kann mir was dazu sagen?

Meine Ärztin hat nur drauf rumgehackt das ich mein Gewicht nun halten muss und das zu schnell zu hoch ging, wobei ich finde in ĂŒber 5 Monaten 6 Kilo ist garnichts, bei meiner letzten SS waren es unglaubliche 25kg in 40 Wochen đŸ˜«

LG kaffeeklatsch

1

Huhu, gehe am besten mal zu einem Osteopathen. Sofern der sich in der Behandlung von Schwangeren auskennt, ist auch eine Behandlung in der SS erlaubt. Schmerzen in den Beinen können ihren Ursprung im Ischiasnerv oder blockierten Wirbeln haben.
Gute Besserung 🍀🍀🍀

9

WĂ€re auch mein Vorschlag gewesen. Ich war gestern, das war eine Erlösung 😅

2

Also Sodbrennen kommt nicht von der Gewichtszunahme. Ich habe in der letzten ss erstmal 5 Kilo abgenommen und hatte in der 25ssw gerade mal 2 Kilo mehr und hatte mega Sodbrennen. Jetzt habe ich deutlich mehr zugelegt, weil es mir einfach super gut geht und kein Sodbrennen bis jetzt. Ich wĂŒrde dir raten einen Osteopathen aufzusuchen, der auf schwangere spezialisiert ist. Mir hat er sagt gut geholfen. Gerade aber Ischias, Kopfschmerzen, symphyse, Verspannungen allgemein. Alles Gute.

3

Also sofern du nicht nur 1,40m groß bist, sind 71kg in der Schwangerschaft ja wahrlich nicht kurz vor der Fettleibigkeit. Man kann es sich auch schön einfach machen... 6 Kilo in der Zeit sind echt okay.

Es klingt schon nach einem Problem fĂŒr den OrthopĂ€den oder Chiropraktiker. Hast du den Eindruck, dass du Wassereinlagerungen hast? Ich hatte das in der ersten Schwangerschaft schon echt stark, jetzt noch krasser, und man merkt das durchaus auch an Schmerzen in den Gelenken. Da könnten KompressionsstrĂŒmpfe Erleichterung verschaffen. Die wĂŒrde ich mir einfach mal verschreiben lassen, und wenn die FrauenĂ€rztin das verweigert (tat meine ehemalige Ärztin auch), fragst du den Hausarzt. Eventuell hilft das.

Den OrthopĂ€den wĂŒrde ich auf jeden Fall kontaktieren. Es gibt durchaus Sachen, die er in der Schwangerschaft machen kann, vielleicht verschreibt er dir auch netterweise Massagen oder etwas zum StĂŒtzen...? WĂŒrde ich auf jeden Fall versuchen. Ich habe bei meinem Hausarzt damals auch klar gesagt, dass die FrauenĂ€rztin mir Hilfe in gewissen Bereichen wirklich verweigert, das war dann kein Thema.

4

Vielen Dank fĂŒr die Tipps an alle đŸ„°

1,40m nicht aber trotzdem nur 1,50 🙄 fĂŒr die GrĂ¶ĂŸe ist das Gewicht wohl doch schon nicht so prickelnd, aber da kann ich nun auch nichts mehr Ă€ndern. Gewicht halten ist auch nicht so einfach in der Schwangerschaft fĂŒr mich, da ich Übelkeit bekomme wenn ich mehrere Stunden nicht esse und wenn ich bloß Rohkost zu mir nehme bringt es auch nichts, meine Übelkeit verschwindet erst nach Kohlenhydraten, wobei ich jetzt auch am Tag nur morgens Brot, mittags Reis/Nudeln mit GemĂŒse und abends vllt nochmal ein Brot esse, zwischendurch halt reiswaffeln oder cracker mit Rohkost wegen der Übelkeit.. also ich weiß auch nicht was ich dann Ă€ndern sollte

7

Das geht mir auch so. Ich habe in beiden Schwangerschaften in den ersten Wochen unglaublich viel zugenommen, weil ich wirklich permanent essen musste - mir war sonst richtig ĂŒbel und ich hatte endlos Hunger (kein Appetit, sondern richtiger Hunger). Mandeln haben noch geholfen, ansonsten gingen auch Suppen ab und an. Aber tatsĂ€chlich waren bei mir Kohlenhydrate in Form von Brot, Nudeln und Co. auch am besten.

Ich mache jetzt in dieser Schwangerschaft mehr Sport, um das unter Kontrolle zu halten. Da ich leider auch zu den Frauen gehöre, die beim Stillen zunehmen statt abnehmen (ich wusste nicht mal, dass das geht, aber meine Hebamme hat das bestĂ€tigt), weiß ich, dass es nach der Geburt leider nicht wieder so einfach verschwindet :-D Was anderes fĂ€llt mir auch nicht ein, leider.

weiteren Kommentar laden
5

Hallo :)

Tut mir leid, dass du in dieser Schwangerschaft so viele Beschwerden hast.

„ Trombose artige schmerzen, also Druck in den Beinen, schmerzen beim liegen -> zu viel Gewicht“

Wie genau Ă€ußern sich denn diese thromboseartigen Schmerzen und die Schmerzen im Liegen? Ich hatte ziemlich zu Beginn meiner Schwangerschaft an einem Unterschenkel außen eine knubbelige, sehr druckempfindliche Stelle, die insbesondere sehr unangenehm war und wehtat, wenn ich auf dem RĂŒcken lag und die Beine auf die Matratze gelegt habe oder Treppen gelaufen bin. Da habe ich kurzzeitig auch an eine Thrombose bzw. VenenentzĂŒndung gedacht und es Ă€rztlich abklĂ€ren lassen. Letztendlich war es nur eine schmerzhafte Fettansammlung, die wohl bei Schwangeren hĂ€ufiger vorkommt und nichts Schlimmes zu bedeuten hat, außer dass sie recht schmerzhaft ist. Ein Paar Wochen spĂ€ter waren sowohl der Knubbel als auch die Schmerzen verschwunden. Achso, und an meinem Gewicht kann es ĂŒbrigens nicht gelegen haben, da ich untergewichtig in die Schwangerschaft gestartet bin. 😉

LG
Lealuna (39. SSW)

13

Hey Lealuna, erstmal alles gute fĂŒr deine baldige Geburt, hab gesehen du bist ja schon fast am Ende đŸ„°

Und bei mir ist es keine Stelle die weh tut, sondern wirklich die kompletten Beine.. Mal das linke, Mal das Rechte. Meistens wenn ich an dem Tag zu wenig gelaufen bin, ganzen Tag gesessen habe, dann wird es im liegen nur noch schlimmer.. ich denke es kommt von zu wenig Bewegung, was mit meinem Ischiasschmerzen ja aber auch nicht mehr so ausgeprĂ€gt möglich ist 😕 ich dachte an Thrombose weil man ja wenn man lange liegen muss z.B nach einer OP sich Thrombosespritzen geben muss.. und deshalb dachte ich es hĂ€ngt zusammen. Die Ärztin sagte mir aber wenn ich keine dicken Venen, stellen heiße oder rote Beine habe dann ist es auch keine Thrombose đŸ€”

Lg

20

Hallo Kaffeeklatsch,

herzlichen Dank fĂŒr deine lieben WĂŒnsche! đŸ„° Ja, viel dĂŒrfte tatsĂ€chlich nicht mehr fehlen. Kann es selbst noch gar nicht so richtig realisieren.

Wenn es tatsĂ€chlich die kompletten Beine sind, dann ist es definitiv nicht das, was ich hatte. Blöd, dass deine Ärztin dich da nicht ernst nimmt bzw. die Beschwerden auf dein Gewicht schiebt, das ich wiederum jetzt nicht außergewöhnlich hoch finde. Ich wĂŒrde es auch beim OrthopĂ€den versuchen und evtl. einfach den Hausarzt um eine EinschĂ€tzung bitten. Oft haben diese ja dann auch ganz gute Ideen, an wen man sich noch wenden kann. Ich drĂŒcke dir jedenfalls von Herzen die Daumen, dass du die Beschwerden bald in den Griff bekommst und deine restliche Schwangerschaft wieder genießen kannst.

LG und alles Liebe dir 💓

6

Gegen muskelschmerzen kann auch eine heiße 7 helfen. Macht man mit schĂŒssler salzen und hatte ich auch in der Schwangerschaft einmal machen mĂŒssen.

Bei google sollte es eine genaue Anleitung dazu geben.

War eine Empfehlung meiner Hebamme damals.

8
Thumbnail Zoom

Gegen Sodbrennen hab ich seit einer Woche Heilwasser mit einem hohen Hydrogencarbonat Anteil. Ich hatte tĂ€glich Sodbrennen und das ist jetzt komplett weg, auch nachts im Bett 🙏
Kommen deine Schmerzen wirklich vom Ischias, oder ist es vielleicht sogar die HĂŒfte? Damit habe ich nĂ€mlich auch Probleme und dachte es wĂ€re der Ischias. Die Schmerzen ziehen bei mir immer bis in die linke po backe, zt bis in den Oberschenkel. Ich habe das auch auf die Zunahme geschoben, aber ich habe wohl ein schiefes Becken und sobald sich das Becken in der Schwangerschaft wieder etwas weitet, kommen die Schmerzen in der linken Seite/HĂŒfte und im unteren RĂŒcken wieder. Manchmal kann ich kaum laufen oder liege mit ĂŒbelsten Schmerzen im Bett

15

Gute Besserung dir Co-coo,

Wie hast du herausgefunden das es letztendlich doch die HĂŒfte war ? Ich vermute nur das es der Ischias ist, da ich es in der letzten schwangerschaft nicht hatte.

Warst du beim OrthopĂ€den dafĂŒr ?

Und meine FrauenÀrztin hat mir abgeraten von KohlensÀurehaltigem Wasser, wegen meinem Gewicht, Wassereinlagerungen keine Ahnung wieso haha. Das Sodbrennen habe ich bei ihr gar nicht angesprochen, kam nicht dazu.

Lg

16

Das Wasser gibt es auch ohne KohlensÀure.
Meine FÄ meinte es liegt sehr wahrscheinlich an der HĂŒfte. Eine Zunahme kann natĂŒrlich auch Schmerzen verursachen, aber ich habe in der ersten Schwangerschaft fast 30kg zugenommen und war schon Übergewichtig. Jetzt bin ich mit der SchilddrĂŒse zum GlĂŒck einigermaßen gut eingestellt und habe bisher "nur" 6kg bis zur 26. ssw zugenommen. Die Schmerzen hatte ich aber schon in der 15. Woche und da waren es gerade mal 2kg mehr. Ich habe ein Rezept fĂŒr einen Osteopathen bekommen und soll Schwangerschafts Yoga machen. Ich werde aber nochmal zum OrthopĂ€den gehen um zu schauen was man noch machen kann

weiteren Kommentar laden
10

Hier wurde ja schon einiges empfohlen, vielleicht fragst du deine hebamme auch mal zwecks tapen, das hat mir sehr geholfen bei schmerzen im Ischias.

11

Guten Morgen
Also dein Gewicht finde ich jetzt nicht schlimm...aber man hört ja öfter das manche Ärzte am Gewicht rum hacken 🙄

Gegen ischias Schmerzen muss du Übungen machen, dann wirds besser. Im Internet gibt's genug Videos oder meine hebi hat mich damals getapet das gab auch Linderung. Vill tapet dich jemand ?

Der Druck in den Beinen könnte auch Wasser sein. ?! Da wĂŒrde Akupunktur helfen.
Zum OrthopÀden kannst du aber trotzdem der verschreibt dir bei Bedarf Physio wenns doch von der WirbelsÀule kommt.
Sonst bei gelenkschmerzen einfach mal baden. Die WĂ€rme hilft auch ganz gut.

Sodbrennen darfst du Omep nehmen. Vorher kannst du ja Hausmittel versuchen wie Milch und Senf oder Mandeln kauen.

Kopfweh wĂŒrd ich mal China Öl versuchen. Viel drinken und wenn es garnicht mehr geht mal eine Tablette ibu (bis zur 28+0) oder para wenn es dir hilft .

Viele GrĂŒĂŸe 🌾

14

Huhu,

Ich finde das nicht gut, dass deine FÄ all deine Probleme so abtut.
Ich bin mit zu viel Gewicht in die Schwangerschaft gestartet (83kg bei 1,70m) und habe aktuell auch 6kg mehr (bin jetzt in der 30. Woche... Das Gewicht halte ich seit 5 Wochen). Meine FÄ hat nie was Negatives darĂŒber gesagt und ich hab nicht mehr Probleme als eine Bekannte, die mit weniger Gewicht in die Schwangerschaft gestartet ist.

Ich drĂŒcke dir sehr die Daumen, dass die Schmerzen wieder verschwinden oder deine FÄ anfĂ€ngt, dich ernst zu nehmen.