AuffĂ€lliger Abstrich GMH+Biopsie wg Typ 6 đŸ„Ž

Hallo,

Hoffe ich bekomme das als Laie hin. đŸ˜ŹđŸ€Ł
Hatte diese Woche einen Termin in der Dysplasie Sprechstunde, da der Abstrich auffÀllig war.
Dort angekommen wurden VerÀnderungen am GMH festgestellt und es wurde ein erneuter Abstrich genommen. Befund in ca 3 Wochen.
Was mich beunruhigt ist, das sie sofort eine Biopsie machen wollte. Habe ich aber aufgrund meiner Risikoschwangerschaft (mehrere FG's, mein Alter und Blutungen in der SS) abgelehnt, vorerst wohlgemerkt. Bin jetzt in der 21. Ssw....
War auch okay, aber sie meinte ich hÀtte den Typ 6, Marker oder was auch immer im Abstrich was bedeutet, das es engmaschiger kontrolliert werden muss, da es in Richtung bösartig geht.
Daheim hab ich ĂŒberlegt und gegrĂŒbelt, was mache ich wenn die Biopsie sein muss und ich es geht wirklich in die Richtung Krebs? Was passiert mit dem KrĂŒmel? đŸ„Ž
Vielen lieben Dank TattooMum

1

Hallo,

Erstmal tut mir das furchtbar leid, ich kann es zu 100% nachvollziehen da ich letzte Woche selbst im Krankenhaus zur dysplasiesprechstunde war.
Bei mir wurde sofort eine knipsbiopsie vorgenommen nachdem geschaut wurde und es nicht gut aussah.
Das schreckliche Ergebnis dann gestern „hochgradige zellverĂ€nderungen“.
Sollte sich das jetzt nicht von selbst verbessern werde ich wohl auch um eine kleine OP nach der Schwangerschaft nicht rumkommen.
Bin aber ehrlich, wĂ€re froh man könnte es jetzt einfach „wegmachen“.
Ich bekomme jetzt alle 4 Wochen Abstrich beim FA und alle 9 Wochen muss ich zur dysplasiesprechstunde im Krankenhaus.

Was hattest du denn fĂŒr einen Abstrich? Ich hatte pap3.

Bin in der 14 Woche aktuell.

Wenn du drĂŒber reden magst kannst du mich auch gerne anschreiben

2

Danke dir fĂŒr deine Antwort 😘
Also muss es jetzt nicht sofort Kaiserschnitt und FrĂŒhchen heissen? ....
Ganz ehrlich ... Ich kann's dir jetzt gar nicht genau sagen. Lt FA war es eine leichte VerÀnderung, kein Grund zur Sorge. Habe jetzt den genauen Begriff nicht mehr im Kopf, hab jetzt auch keine Unterlagen da.
Deswegen hat mich das gerade total runtergezogen đŸ„Ž ... Eben weil ich schwanger bin...
Hattest du danach Blutungen? Wenn ja wie sehr und konnte man die unterscheiden von Blutungen Schwangerschaft?
Ich glaube es war PAP 2 ....
Problem war das ich diesen Abstrich letztes FrĂŒhjahr hatte und mir wurde das erst zufĂ€llig im Dezember mitgeteilt. Und dann dauert es ja bis du einen Termin bekommst und dann musste ich wegen KH verschieben.
Wie geht es dir jetzt mit dieser "Diagnose"?
LG TattooMum

3

Also bei mir hieß es auch beim FA „ist harmlos“ und dann im Krankenhaus war es doch schlimmer als sie selbst dachten.
Sollte es sich jetzt in den Monaten derart verschlechtern dann wird es auf einen Kaiserschnitt hinauslaufen, aber das ist dann so damit komme ich klar.
Habe etwas Hoffnung das es von alleine etwas zurĂŒckgeht - soll es auch geben.

Hattest du die Untersuchung mit der Essiglösung schon?
Ich habe ein wenig „Essig“ an den Muttermund bekommen, da wurde dann geschaut wie sich die Zellen verĂ€ndern mit einem Mikroskop (sah nicht gut aus). Das war mit das unangenehmste was ich je gemacht habe muss ich sagen, schmerzhaft nicht aber immer wieder dieses tupfen und trockentupfen da unten, ich wollte nicht mehr 🙄
Das abknipsen habe ich null gemerkt, hatte so Panik aber nix! Es hat dort selbst geblutet, sie hat es dann verödet sodass mir am Tag darauf eigentlich nur bissel „Kruste“ rauskam und ich 2 Tage leichte schmierblutungen hatte, ansonsten Blut lief gar keins als ich zu Hause war, obwohl man sagte das es normal sein kann.

Ich gebe aber zu ich bin eine extrem empfindliche Person, ich fand die Untersuchung echt zum heulen 😅 aber das abknipsen null problem.
Nach einer Woche hatte ich das Ergebnis- leider dann schlechter als gedacht.

weiteren Kommentar laden
5

Hallo,

Bitte besprich sowas mit deinem Arzt und nicht in deinem Forum. Niemand hat hier genau deinen Befund und kann dir dementsprechend wirklich weiterhelfen, die Angst nehmen oder dir falsche Hoffnungen machen!
Das einzige, was ich dir als die Person sagen kann, die diese Befunde macht, ist dass eine Biopsie seit diesem Jahr sofort bei kleinsten AuffĂ€lligkeiten gemacht wird und somit keinerlei Aussagekraft ĂŒber den Schweregrad der VerĂ€nderungen hat!
Und gerade diese VerĂ€nderungen treten sehr hĂ€ufig in der SS auf, sind nicht ungewöhnlich, fĂŒhren nicht innerhalb weniger Wochenstunden Krebs und werden einfach nur fortlaufend kontrolliert 😌 Einfluss auf das Baby oder die Geburt haben sie nicht- im Gegenteil ist eine natĂŒrliche Geburt oftmals sehr hilfreich, da die VerĂ€nderungen danach verschwunden sein können!
Bitte wende dich doch aber mit solchen Fragen und Ängsten an einen Arzt und hör dir keine Horrorgeschichten an, was es schlimmstens sein könnte 😘

6

Hallo,

Ich habe es zwar mit ihr besprochen, aber so im Nachhinein kommt man noch auf die blödesten Gedanken bzw möchte man wissen, ob es "Leidensgenossinen" gibt.
Ich war sogar noch chillig, wie sie meinte, das es VerĂ€nderungen gĂ€be (auch wie du schreibst können diese schwangerschaftsbedingt sein), aber als sie dann gleich die Biopsie wollte, war ich dann erstmal total geschockt. Auch weil sie dauernd mit diesem Typ oder Marker 6 anfing 🙊🙉🙈
Sorry mir gingen soviele Gedanken durch den Kopf und ich hatte ne scheiss Angst um den KrĂŒmel (hatte schon mehrere FG's)
Am Montag werde ich auch nochmal alles mit meiner Fa besprechen, das war eh geplant 👍
LG und Danke TattooMum