Magnesiumoxid oder citrat? Was nehmt ihr für unterleibsschmerzen?

Hallo!
Ich habe die ganze Zeit ein Magnesium genommen Diasporal 400, dies enthält oxid und citrat. Da mein Stuhlgang aber ziemlich weich wurde, habe ich auf citrat umgestellt. Hier war dann das Problem das ich nachts wieder stärkere unterleibsschmerzen bekam. Bei citrat ist es wohl so das es wohl sofort wirkt aber keinen Speicher an Magnesium aufbaut und bei oxid wohl ein Speicher aufgebaut wird und dies über den Tag verteilt abgegeben wird. Nun hab ich wieder auf Oxid und citrat umgestellt. Das optimale hab ich somit noch nicht gefunden. Ich nehme aktuell Mittag und Abend einen Stick 400mg Magnesium. Dies benötige ich auch aktuell um mir den unterleibsschmerzen klar zu kommen.
Wie handhabt ihr das und wieviel nehmt ihr?
Danke für eure Antworten.
Lotte mit kleinen Wunder ❤️ 22ssw.

3

Ich nehme schon seit Ewigkeiten ein Magnesium Komplex, genau aus diesen Gründen, und vertrage es am besten ☺️ schnelle und längerfristige Aufnahme zugleich und Nutzung mehrerer Resorptionswege durch den Einsatz von 5 verschiedenen Magnesiumformen (Trimagnesiumdicitrat, Magnesiumbisglycinat, Magnesiummalat, Magnesiumascorbat & Magnesiumoxid).

5

Hallo!
Welches Magnesium nimmst du denn genau?
Danke 🤗

6

Ich nehme das Magnesium Komplex von natural elements ☺️

1

Hallo,

ich nehm die 400 mg Kapseln von Diasporal. Das müsste Citrat sein. Hatte gelesen, dass das die beste Bioverfügfügbarkeit hat. Normalerweise nehm ich jeden Morgen eine Kapsel. Wenn ich Unterleibschmerzen hab, nehm ich nochmal eine nach. In meinen Folsäure Tabletten ist auch noch 60 mg Magnesium drin. Da ist es aber glaub Oxid.

4

Ich hab Blödsinn geschrieben. In den Kapseln ist Oxid drin, nicht Citrat. Grad nochmal nachgesehen. Ich finde die Kapseln aber super.

2

Ich nehme citrat, das vertrage ich besser