SchilddrĂŒsenunterfunktion - 150

Heyho đŸ™‹đŸ»â€â™€ïž Ich hab mal eine Frage. Und zwar habe ich schon seid mehreren Jahren eine SchilddrĂŒsenunterfunktion, nehme L-Thyroxin. Musste immer wieder erhöhen, auch wenn ich schwanger war musst ich meist höher gehen.
Zur Zeit nehme ich 150 mikrogramm, was eig schon sehr viel ist meiner Meinung nach. Jetzt bin ich erneut schwanger und leide unter Depressionen... als erstes sollte meine SchilddrĂŒse gecheckt werden, weil das oftmals auch dadurch ausgelöst werden kann. Jetzt hat mir die Arzthelferin gestern gesagt das meine Werte zu niedrig sind (0,05? Oder 0,5) hab irgendwie sowas verstanden, deutet doch auf eine Unterfunktion hin, oder? Heißt ich muss mit meinen Tabletten doch höher gehen? Oder liege ich da falsch? Sie meinte am Telefon das der Arzt wahrscheinlich mit der Dosierung etwas runter gehen will, soll das Rezept dann am Montag abholen. Aber ich hab doch keine ĂŒberfunktion? Könnte mir das mal jemand bitte erklĂ€ren?

Danke 🍀â˜ș

1

Hallo!
Umso höher der Wert desto höher die Tabellen. Bei einem höheren Wert spricht man von einer SchilddrĂŒsenunterfunktion.
Wenn der Wert gegen 0 geht muss man die Dosis runter setzen.
Lg isa

3

Die Aussage ist so leider nicht ganz richtig. Genau deswegen sind die Ft3 und Ft4 Werte auch so wichtig, denn diese sind AussagekrĂ€ftiger. Denn der TSH Wert wir durch das hcg gedrĂŒckt, also ist dieser Wert eigentlich viel höher in der SS.

2

Guten Morgen, wie sehen denn die restlichen Werte aus? Ft3 und Ft4? Wichtig ist auch zu wissen, welche Referenzwerte zu den Ergebnissen gehören. Lass dir diese am besten ausdrucken. Zwischen einem TSH von 0,05 und 0,5 liegen ja Welten. Am besten am Montag die Werte abholen und dann vielleicht hier nochmal nachfragen. Dir alles Gute 🍀

4

Ok das mach ich. Melde mich dann nĂ€chste Woche nochmal 😊 danke!

5

Hallo, wie meine Vorrednerin bereits geschrieben hat spricht ein sehr niedriger TSH grundsĂ€tzlich fĂŒr eine Überfunktion, ein hoher TSH fĂŒr eine Unterfunktion. Ich wurde die gesamte erste Schwangerschaft vom Nuklearmediziner kontrolliert und eingestellt (habe Hashimoto) und daher kann ich nur sagen, dass da auf den TSH kaum geschaut wurde. Der war gegen Ende meiner Schwangerschaft auch tatsĂ€chlich kaum noch vorhanden mit 0,0 irgendwas. Aaaaaber aufgrund der FT3 und FT4 Werte wurde teilweise trotz niedrigem TSH die Dosis sogar noch erhöht. Dem Baby macht eine vorĂŒbergehende Überfunktion nichts aus, eine Unterfunktion dagegen ist mehr als schĂ€dlich sagte mein schilddrĂŒsen doc. Von daher gehen die FachĂ€rzte lieber Richtung zu hoher als zu niedriger Dosis. Der Arzt sollte also die Anpassung der Dosis nach den o.g Werten entscheiden. Die kannst du dir ja sicher geben lassen. 😉