Ersttrimester-Screening bei 11+0 zu früh?

Hallo zusammen,
ich habe demnächst einen Termin zum ETS, aber schon bei 11+0. Die Ärztin meinte, sie macht es eigentlich immer ab 12+0, aber die Arzthelferin hat mir dann irgendwie diesen Termin gegeben... Was meint ihr, ist das zu früh? Ich hätte es natürlich gern bald, da dann vielleicht auch nochmal mehr Entspannung einsetzt... Aber wenn es noch gar keinen Sinn macht, würde ich es verschieben.
Außerdem wollte ich nach dem Vorgehen bei euch fragen. Habt ihr trotz Praenatest ein Screening per Ultraschall und diesen anderen Bluttest gemacht? Meine Ärztin meinte, wir sollten erst das Ultraschall machen und dann nur bei Unklarheiten die beiden Bluttests.
Ich bin 35.
Liebe Grüße und danke für Tipps und Meinungen dazu!
Cara

1

Also eigentlich müssten die Untersuchungen immer in den vorgesehenen Zeiträumen gemacht werden. Nicht, dass sich die Helferin verrechnet hat? Ruf doch lieber nochmal an.

2

Hallo, es ist nicht zu früh. Hab auch so gemacht und ja mein Arzt und die Frau in diagnostik haben gesagt es ist noch besser es früher zu machen 😘. Lg und alles Gute

3

Ahh ja und bin auch 34 aber ich habe nur Ultraschall und Trisomie 13, 18, 21 gemacht. Das ist meine 2 Schwangerschaft und wollte eigentlich nicht nipt oder anderen Tests machen.

4

Hallo, ich war bei 11+2 beim ETS und habe auch den Harmony Test direkt gemacht und der war ganz normal auswertbar.
Mir sagte man ETS ab 12. Woche

5

Also die Tests sind ab 10+0 möglich. Umso später, umso mehr „Material“ kann ausgewertet werden. Zu früh ist es sicher nicht. Ich lass das auch bei 11+ machen.

Bei meinem Sohn wollte ich unbedingt den Harmonytest machen lassen, aber die Nackenfalte und alles andere waren so perfekt, dass wir keinen Grund gesehen haben. Da war ich 32. jetzt bin ich 36 und möchte dieses Mal den Test durchführen lassen.

6

Ich habe den Ultraschall in einer Pränataldiagnostik machen lassen am 10+6. Aufgrund von Urlaub der Ärzte wäre der nächste Termin erst am 13+6 möglich gewesen. Da ich den Harmonytest machen lassen wollte, war mir das zu spät. Auf dem US war alles sehr gut darstellbar (Nackenfalte, Nasenbein etc). In der SW ist das herz noch zu klein für eine ausführliche Herzuntersuchung, die mache ich in 3 Wochen, obwohl die Ärztin meinte, es wäre überflüssig, da alles perfekt aussehe. Wenn die Nackenfalte sehr schmal ist, spricht das wohleher gegen einen Herzfehler-habe die begründung vergessen.
Aber, es besteht die Möglichkeit, dass man im US noch nicht genug sehen kann. Eine Degum II Praxis ist besser ausgestattet als der normale Gyn. Laut Ärztin kommt es auch auf die Lage des KIndes und das mütterliche Gewicht an. Bei einer großen fettschicht, wäre es wohl schwieriger in so einer frühen Woche über den Bauch zu schallen und der PHarmonytest enthält (manchmal und reine Statistik) nicht genug Material. Mir wurde auch gesagt, dass bei mir die Möglichkeit der nicht Auswertbarkeit besteht... naja, nächste Woche weiss ich mehr. Und von diesem Kominierten Bluttest rate ich ab, seit den neueren test kann man ja ein definitives Ja oder nein, statt einer Wahrscheinlichkeit (die bei über 35 immer schlechter ist als bei 25) bekommen. Alles Gute für dich!

9

Danke für deine ausführliche Antwort bezüglich eines so frühen Termins! Ich hoffe, dass das bei mir dann auch so klappt...

7

Also ich habe meinen Screening Termin am Dienstag. Da bin ich 13+2. Ich hatte es bei meinen ersten beiden Kindern auch immer in der 14. Ssw.
Aber ich denke 11+0 ist ok und nicht zu früh.

8

Vielen Dank für eure Antworten ubd Erfahrungen! Ich werde den Termin dann erstmal lassen und mal schauen, was man sehen kann.
Habe noch eine Frage dazu: Ich habe gerade gesehen, dass meine Ärztin nicht Degum-qualifiziert ist. Würdet ihr sas dann trotzdem bei ihr machen lassen oder lieber woanders hingehen?