Hilfe. Ärztin hatte keine Zeit zum erklären

Thumbnail Zoom

Guten Morgen meine Lieben

Ich wurde heute morgen um 5 Uhr wach und hatte starke mensartige schmerzen die in Intervallen kamen.ich bin in der 20 ssw. Hab bis 6 Uhr gewartet wie sie sich verändern. Wurde aber nicht besser also bin ich mit meinem Mann ins Krankenhaus gefahren. Da sagte mir die Ärztin Muttermund ist zu.

Woher die Schmerzen kommen konnte sie nicht sagen. Ich hatte die Wahl ob ich im Krankenhaus bleibe ( was sie im Moment nicht als sinnvoll erachtet ) oder mich morgen von meinem FA untersuchen lassen. Auf meine Frage hin wie kurz oder lang der Gebärmutterhals ist hat sie nichts gesagt. Da ich 2018 ( warum da 2019 steht weiß ich nicht) eine Konisation hatte habe ich Angst davor das er zu kurz ist. So jetzt kommt meine Frage

Ich wollte wissen ob jemand sowas ähnliches auch schon hatte und ob einer versteht was der Befund zu bedeuten hat. Ich hatte sie gefragt aber Sie hatte keine Zeit es mir zu erklären. Sie sagte nur sie wüsste nicht woher die Schmerzen kommen und ich soll den FA morgen fragen. Mich irritierte die Stelle mit portio verkürzt.

Ich danke euch fürs lesen. 🙏

1

Huhu.

Dein Gbh ist bei 3,1cm und ansonsten liest es sich eigentlich gut.

Kein Anhaltspunkt zur Sorge.

LG

4

Danke. Ich hab ziemliche Sorgen wegen dem Gebärmutterhals. Werd morgen meine Arzt fragen ob wir das beobachten können.

6

Versuch dich zu entspannen.

Dein Wert ist nicht tragisch und dein Arzt wird das mit Sicherheit im Auge behalten.

Mach schön langsam und ruhe zwischendurch.

Alles Liebe

weitere Kommentare laden
2

Huhu,
Nimm Magnesium hochdosiert. Es heißt, dass es gegen vorzeitige wehen hilft.
Ich drück die Daumen.

5

Ich nehme 500 mg am Tag. Das sollte hoffentlich helfen

9

Nimm 1000. Sicher ist sicher.
Ich bin aktuell bei 1200.

3

Hallo,

Das heisst nur, dass dein Gebärmutterhals leicht verkürzt ist, aber ansonsten keinerlei Anzeichen für frühzeitige Wehen bestehen. Eine Zervixlänge von 2,5 cm ist sogar immer noch ausreichend, deine ist bei 3,1. Keine Trichterbildung, heisst keine vorzeitigen Wehen erkennbar.

Sind die Schmerzen denn weg?

Können doch gut die Mutterbänder gewesen sein. Ich hatte seit Beginn der SS immer mal wieder mensartige Schmerzen, ganz zu Beginn sogar sehr stark, und das kam davon, dass alles sich dehnt. Mach dir nicht allzu viele Sorgen.

Liebe Grüsse,

dragonflies #blume

7

Danke dir. Sie sind schwächer aber weg würde ich nicht sagen. Die Schmerzen waren definitiv deutlich stärker als die Dehnungsschmerzen. 3,1 ist jetzt nicht wenig aber ich mach mir Gedanken wegen der konsitation. Ich hoffe das wir das genauer beobachten können.