Was tun, wenn man etwas "verbotenes" gegessen hat?

Hallo,
ich bin in der 10. Woche schwanger und habe ziemlich Probleme mit dem Essen, weil mir fast von Anfang an dauerübel ist. An manchen Tagen kriege ich nur trockene Kartoffeln und Salzstangen runter.
Jetzt gibt es Tage an denen es besser geht, aber ich "vergesse" irgendwie teilweise, dass ich ja gar nicht alles essen darf. Ich mein so eindeutige und bekannte Sachen, wie Mettbrötchen und Sushi, sind mir klar. Wurde vom Frauenarzt auch auf Rohmilchprodukte hingewiesen. Aber es gibt ja noch so viel anderes, was für mich nicht sofort ersichtlich ist...
Heute z.B. gab es spontan Sahnehering (abgepackt), Habs im Supermarkt gesehen und es musste mit, weil ich einfach total Appetit drauf hatte (Kindheitserinnerung!).
Jetzt nach dem Essen habe ich mir überlegt, ob der Fisch überhaupt gegart ist. Beim googlen findet man verschiedene Meinungen, ob man das essen sollte oder nicht.

Mittlerweile frage ich mich:
Ich kann jetzt nicht rückgängig machen, aber gibt es etwas, was ich im Nachhein tun kann? Macht es Sinn zum Arzt zu gehen? Zum Hausarzt zb.? Kann der irgendwas testen bzgl. Listerien oder anderen gefährlihen Bakterien?
Mein nächster Termin beim Frauenarzt ist erst in 2 Wochen, da werde ich dann auch nochmal nachfragen.

DAnke für eure Hilfe!

1

Ich würde da nichts tun oder besser gesagt tue da nichts - es passiert mit nämlich auch hin und wieder mal. Die Wahrscheinlichkeit sich mit etwas anzustecken ist extrem gering und verringert sich mit "nur" einer Portion nochmal.

6

Danke für deine Erfahrungen, das beruhigt mich.

2

Ich kann deine Sorgen verstehen aber von andere Seite du bist erst frisch schwanger machst zu viel Gedanken also meine Meinung nach. Das ist meine 5te schwangerschaft wenn ich ehrlich bin hab nur auf Alkohol und Zigaretten natürlich verzichten den Rest von essen hab runter geschluckt was ich wollte und wann ich wollte. Natürlich jede schwangere ist anders eine sagt schwangere darf kein Thunfisch nur in Pizza drauf aber ich hab das mit Löffel gegessen. Also mich nicht falsch verstehen meine Meinung und meine Schwangerschaft. Hab gesunde 4 kinder 5te ist unterwegs

7

Danke für deine Antwort,
Ja ich weiß, dass ich mir teilweise zu viele Sorgen mache. Meine letzte Schwangerschaft vor 2 Jahren endete in einer Fehlgeburt und jetzt hat es endlich wieder geklappt und ich Sorge mich wirklich übermäßig, ob ich alles richtig mache.
Ich versuche das in den Griff zu kriegen, e nervt mich selbst auch teilweise.

3

Du brauchst wirklich nicht zum Arzt gehen. Es handelt sich nicht um Verbote sondern eher um Richtlinien, die recht verkürzt sind.

Es gibt bei bestimmten Lebensmitteln Risiken, die unterschiedlich hoch zu bewerten sind. Und in unterschiedlichen Ländern gibt es unterschiedliche Empfehlungen. Sushi z.B. wird in Japan nicht als risikoreich eingeschätzt. Schwangere Frauen essen es ganz normal und es gibt dazu keine Auffälligkeiten.

Nur weil du ein "risikoreiches" Lebensmittel gegessen hast, heißt das noch lange nicht, dass das Risiko eintritt.

Thunfisch aus der Dose ist anders zu bewerten als frischer Thunfisch. Das liegt an der Größe und somit am Alter der Tiere. Aber meist wird nur gesagt: Kein Thunfisch.

Mach dir nicht soviel Gedanken über etwas was schon gegessen ist. Der Drops ist gelutscht.
Ich bin zum 3. Mal schwanger und kenne auch nicht jede Vorschrift. Und manchmal halte ich mich auch nicht dran.

Ich wünsche dir alles Gute und viel Gelassenheit.

8

Danke, besonders die Gelassenheit kann ich gebrauchen...🙈😅
Da ist es doppelt blöd, dass mir die Gedanken erst kommen, wenn ich es schon gegessen habe und eh nix mehr tun kann...

Ich weiß, deswegen habe ich "verboten" auch in Anführungszeichen gesetzt, aber ich denke halt auch, dass es bestimmt einen Grund hat, warum davon abgeraten wird.

4

Kein Stress.Das Gespräch mit dem Doc, welches Du in zwei Wochen führen willst, habe ich gerade hinter mir und die Wahrscheinlichkeit, sich irgendwas einzufangen, ist wirklich sehr sehr gering.Ich esse jetzt ehrlich gesagt ein paar Sachen wieder, die ich vorher gemieden habe🙈Aber jede Frau ist da anders und Du solltest Dich da ganz auf die Einschätzung des Fachpersonals verlassen.Dein Arzt wird Dich dahingehend sicher beruhigen!

Also alles Gute für Dich und ich hoffe, das Essen schmeckt bald wieder😊Bei mir gings auch ab der 10 Ssw bergauf mit dem Appetit💪

9

Danke dir!
Oh ja, das wäre schön. Habe heute nach dem Sahnehering noch belegte Brote mit Käse gegessen und habe jetzt gerade wieder heftig Magen Schmerzen und diese kurz-vor-übergeben-Gefühl... War wohl zu viel das guten heute, morgen dann wieder schonkost...

Ich werde es auf jeden Fall in zwei Wochen mit meinem Frauenarzt nochmal besprechen, Danke!

5

Mach dir keine Gedanken. Wenn du den Fisch gerade geöffnet hast und er direkt gegessen wurde ist das kein Problem.
Meine Hebamme als auch mein FA meinen, dass das alles kompletter Quatsch ist. Das Problem könnten nur Salmonellen beim Fisch sein und das Risiko ist sehr gering.
Liebe Grüße

10

Danke!
Ja, geöffnet und gleich gegessen. Allerdings nur die Hälfte, die andere sollte für morgen sein.

Ich denk nur leider immer Risiko ist Risiko, egal wie klein. Und damit Steiger ich mich oft unnötig rein, leider...