Progesteron prophylaktisch SSW 29

Hallo Zusammen, ich bräuchte mal bitte eure Erfahrungen oder Meinungen.... ich bin aktuell in der 29. SSW und meine Frauenärztin meinte ich soll ab dieser Woche einmal täglich 200mg vaginal Progesteron prophylaktisch nehmen, da mein Sohn vor 3 Jahren eine Frühgeburt in der 34+1 SSW war. Sie würde dem damit evtl ein bisschen entgegenwirken. Hilft Progesteron da wirklich? Oder kann es sich auch negativ auswirken? Hat jemand solche Erfahrungen schon mal gemacht?
Danke schon mal für eure Berichte

1

Hallo 😊👋
Weiß man denn warum dein Sohn damals zu früh kam? Das müsste maßgeblich ausmachen, wie du jetzt behandelt wirst...
Ich kenne Progesteron tatsächlich nur in der Frühschwangerschaft. Heißt aber nicht, dass es später nicht sinnvoll ist.. dazu weiß ich nur leider nichts..
Ich hatte auch eine Frühgeburt in der 34. SSW und ich habe jetzt seit Beginn der erneuten SS Aspirin bekommen 100mg. Das ist das einzige was präventiv gegen Präeklampsie (Schwangerschaftsvergiftung) hilft und nehme noch einige Vitamine etc.
Viel Erfolg und alles Gute 🍀

2

Hallo ☺️, danke für deine Antwort. Ich kam in der 32. SSW ins Krankenhaus weil mein Schleimpfropf abging und bei der Untersuchung ein leichter Blasenriss festgestellt wurde. Warum es dazu aber kam, konnte sich niemand erklären..

3

Puuuuh das ist natürlich echt blöd... 🙈 ich drücke dir die Daumen dass hier jemand noch Erfahrung mit späteren Progesteron hat.. und natürlich dass deine Schwangerschaft ganz normal lange dauert... 😊🍀🍀🍀

weiteren Kommentar laden
5

Hallo 🙂

Ich hab von ssw 34 bis heute (ab morgen ssw 38) auch Progesteron vaginal Nehmen müssen da ich seit der 30 ssw einen verkürzten gbmh hatte mir Trichter und vorzeitigen wehen. Es bestand die Sorge das er sich noch weiter verkürzt und das Baby zu früh kommt, Also ich kann nichts negatives darüber berichten- im Gegenteil, Baby ist noch Drin 🤣👏

6

Vielen Dank für deine Nachricht 😊 das freut mich natürlich für dich, wenn das Progesteron so super anschlägt 👏😍 wie war das bei dir mit den Wehen? Ich bekomme den Tag über verteilt immer mal wieder für 20 Sekunden oso einen harten Bauch, alle sagen aber das seien Übungswehen und völlig normal 🤔 habe erst nächste Woche wieder einen Kontrolltermin.. oder würdest du das früher abklären lassen?

7

Mhhh das ist immer schwierig zu beantworten. Das kann man so nicht verallgemeinern. Ich hatte auch nur so 8-10x am Tag einen harten Bauch und ubungswehen.
Ich empfand es auch als normal und hab mir eigendlich nichts dabei gedacht aber mit kam Es doch irgendwann komisch vor und ich habe es abklarem Lassen (zum Glück). Mein gyn meinte eine schwangere kann sich fast immer auf ihr baichgefühl verlassen.und in dem Fall. Lieber einmal. Zu viel. Kontrolle als zu wenig denn auch wenn man zu viel darüber nachdenkt kann es sich negativ auswirken. Obwohl ich niemals gedacht habe das tatsächlich ein negativer Befund dabei rauskommen würde

Sprich wenn du dir unsicher bist und wirklich sngt hast und dir gedanken machst lass es eher kontrollieren das ist sondf Ader für dich noch fürs Baby gut 🙂👍

8

Hi,
ich nehme von Anfang an Progesteron und soll es bis mind. 36. SSW nehmen, da ich einen Frühen Totalen Muttermundverschluss bekommen habe.
Schaden kann es nicht.
Alles Gute für dich.
Lg Mary (29. SSW)